Die Razzie Gewinner 2012 – Adam Sandler schnappt sich alle…

6 Comments

Das Adam Sandler nicht gerade ein Kritiker-Liebling ist, dürfte bekannt sein. Doch selbst gemessen daran war sein letztes Werk “Jack & Jill” ein neuer Tiefpunkt, der derzeit ein 3% Fresh-Rating bei Rotten Tomatoes vorweisen kann. Bei den gestrigen Razzie Awards, der Goldenen Himbeere, räumte Sandler mit seiner Man-in-Drag-Klamotte dann auch gleich nochmal so richtig ab. 10 Nominierungen und 10 Gewinne, das hat vor ihm noch niemand geschafft. Wenn ihr nochmal wissen wollt warum er es verdient hat, schaut euch doch nochmal RedLetterMedias einstündige Analyse des Films an, in dem sie zu dem Schluss kommen, dass “Jack & Jill” nichtmal mehr ein Film ist, sondern glatter Finanzbetrug.

Hier sind die Razzie-Nominierungen und die Gewinner jeweils hervorgehoben.

Worst Picture

Jack and Jill
Bucky Larson: Born to Be a Star
New Year’s Eve
Transformers: Dark of the Moon
The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

Worst Director

Dennis Dugan – Jack and Jill & Just Go with It
Michael Bay – Transformers: Dark of the Moon
Tom Brady – Bucky Larson: Born to Be a Star
Bill Condon – The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1
Garry Marshall – New Year’s Eve

Worst Actor

Adam Sandler – Jack and Jill (as Jack) and Just Go with It
Russell Brand – Arthur
Nicolas Cage – Drive Angry, Season of the Witch and Trespass
Taylor Lautner – Abduction and The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1
Nick Swardson – Bucky Larson: Born to Be a Star

Worst Actress

Adam Sandler (as Jill) – Jack and Jill
Martin Lawrence (as Big Momma) – Big Mommas: Like Father, Like Son
Sarah Palin – The Undefeated
Sarah Jessica Parker – I Don’t Know How She Does It and New Year’s Eve
Kristen Stewart – The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

Worst Supporting Actor

Al Pacino – in Jack and Jill
Patrick Dempsey – Transformers: Dark of the Moon
James Franco – Your Highness
Ken Jeong – Big Mommas: Like Father, Like Son, The Hangover Part II, Transformers: Dark of the Moon, and Zookeeper
Nick Swardson – Jack and Jill and Just Go with It

Worst Supporting Actress

David Spade (as Monica) – Jack and Jill
Katie Holmes – Jack and Jill
The Underwear Model (Rosie Huntington-Whiteley) – Transformers: Dark of the Moon
Brandon T. Jackson (as Charmaine) – Big Mommas: Like Father, Like Son
Nicole Kidman – Just Go with It

Worst Screen Couple

Adam Sandler and either Katie Holmes, Al Pacino or Adam Sandler – Jack and Jill
Nicolas Cage and anyone sharing the screen with him in any of his three 2011 movies – Drive Angry, Season of the Witch and Trespass
Shia LaBeouf and The Underwear Model (Rosie Huntington-Whiteley) – Transformers: Dark of the Moon
Adam Sandler and either Jennifer Aniston or Brooklyn Decker – Just Go with It
Kristen Stewart and either Taylor Lautner or Robert Pattinson – The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

Worst Prequel, Remake Rip-Off or Sequel

Jack and Jill (Remake/Rip-off of Ed Wood’s Classic Glen or Glenda)
Arthur
Bucky Larson: Born to Be a Star (Rip-off of Boogie Nights and A Star Is Born)
The Hangover Part II
The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

Worst Screenplay

Adam Sandler, Ben Zook, Steve Koren and Robert Smigel – Jack and Jill
Adam Sandler, Allen Covert and Nick Swardson – Bucky Larson: Born to Be a Star
Katherine Fugate – New Year’s Eve
Ehren Kruger Transformers: Dark of the Moon
Melissa Rosenberg The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

Worst Screen Ensemble

Jack and Jill
Bucky Larson: Born to Be a Star
New Year’s Eve
Transformers: Dark of the Moon
The Twilight Saga: Breaking Dawn – Part 1

In : Filmfun

About the author

Oliver “Batz” Lysiak studierte Mediensoziologie und arbeitete als Redakteur u.a. für NDR, RTL, Pro7, wo er lernte, dass “die Zuschauer Ironie nicht verstehen”. Seit 2006 betreibt er, zusammen mit vier anderen Cinemaniacs, das erfolgreiche Filmblog “Die Fünf Filmfreunde” und arbeitet als “Creative Director” und Filmjournalist bei Deutschlands größter Filmwebsite moviepilot.de. Er mag Wombats, Katzen und Leute die im Kino die Klappe halten und träumt davon, irgendwann von Stephen Fry adoptiert zu werden.

Related Articles

6 Comments

  1. Fluffy Bunny

    Herzlichen Glückwunsch Herr Sandler – ein wirklich verdienter Sieg!

    …wenn er jetzt nur die Eier gehabt hätte sie selbst abzuholen…

  2. xVx

    Ich lege wirklich jedem den Beitrag von Red Letter Media ans Herz. Hier wird entlarvt, was Sandler für ein arbeitsscheuer Hochstapler ist.

  3. Flinx

    Also ich habe bisher enen großen Bogen um Sandler-Filme gemacht. Auf Empfehlung hin habe ich mir dann doch mal “Zohan” besorgt. Weil ich vor kurzen ein paar Wochen in Israel war, fand ich einige Gags am Anfang (z.B. Hummus oder die Eltern) auch ganz gelungen.

    Je länger sich der Film jedoch hinzog desto unwitziger wurde das ganze. Das bisschen Handlung hat sich in Luft aufgelöst und was blieb waren übelste Zoten und grenzdebile Dialoge.

    Von daher erscheinen mir die Auszeichnungen (auch wenn ich Jack&Jill nicht gesehen habe und das auch nie tun werde) als folgerichtig.

  4. Frybird

    Also ich weiß mal wieder nicht…ich kann es natürlich nur an den Trailern beurteilen, aber so blöde und stinkfaul das Konzept bei Jack & Jill ist, war das doch garnichts gegen das fürchterliche Zeug das ich von Bucky Larson: Born to be a Star gesehen habe.

    Und so sehr ich Ken Jeongs Arbeit in Community mag sollte man dem auch mal so eine Himbeere reindrücken, genauso wie der nicht-Megan-Fox in Transformers 3.

    Ich weiß die Preise sind nicht ernstzunehmen, dennoch bin ich Jahr für Jahr immer wieder etwas enttäuscht darüber das die Gewinner immer über irgendwelche “GEWINNT ALLES UND IST DAS SCHIMMSTE ÜBERHAUPT” Stunts erkoren werden, statt darüber das man wirklich umfassend die schauderhafte Qualität in Hollywood lobt.

    …Ist ja fast schon wie die Oscar Verleihung.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr