News

„Cats & Dogs“-Regisseur Brad Peyton soll „Lobo“ verfilmen

Standard, 22. 4. 2012, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 11 Kommentare

Meinen ersten Gedanken, als ich gerade den Tweet von Janos las, hat Simon Bisley mit diesem Bild ganz gut zusammengefasst. Immerhin hat Brad Peyton neben „Cats & Dogs – Die Rache der Kitty Kahlohr“ gerade mal „Die Reise zur geheimnisvollen Insel“ zustande gebracht. Und wie jeder weiß, taugen die Filme höchstens dazu, nebenbei zu laufen, während man stark verkatert auf der Couch liegt und sich das Sonntag-Mittags-Programm auf Pro7 anschaut.

Wie kann es also angehen, dass jemand wie Brad Peyton die Chance bekommen soll eine Comicverfilmung zu machen, die schon für „richtige“ Regiesseure eine Herausforderung wäre? Wir reden hier immerhin von einem Kopfgeldjäger, der seinen ganzen Planeten gekillt hat, im Himmel und in der Hölle Hausverbot hat und den Weihnachtsmann hasst. Was will Peyton mit so einer Figur anstellen?

Ich mag nicht einmal aus Spaß darüber nachdenken.

You Might Also Want To Read

Spider-Man vs. „Venom“

15. 3. 2007

Neu im Kino: 29.03.2007

29. 3. 2007

Peter Jacksons „The Lovely Bones“ – Trailer

5. 8. 2009

11 Kommentare

  • Reply firejoe 22. 4. 2012 at 20:04

    Das fällt unter den Begriff: „Worst Case Scenario“

  • Reply Luke 22. 4. 2012 at 21:00

    Ich möchte dazu anmerken dass, er den weihnachtsmann nicht nur hasst, sonder in einem 7 Tage dauernden Messerkampf getötet hat

  • Reply BigDukeSix 22. 4. 2012 at 21:22

    Das klingt ja genau so Bescheuert wie Tom Cruise als Jack Reacher.

  • Reply Tony 22. 4. 2012 at 21:44

    ich schließe mich firejoe an und kann dem auch nichts weiteres hinzufügen. worst case indeed.

  • Reply justus_jonas 22. 4. 2012 at 22:45

    Weder bei „Cats & Dogs“ noch bei „Die Reise…“ hat Peyton das Drehbuch geschrieben. Insofern.

    Schau ich mir seinen frühen Kurzfilm „Evelyn, The Cutest Evil Dead Girl“ an, dann seh ich zumindest Jemanden, der den frühen Burton (seeeehr)mag.
    http://www.youtube.com/watch?v=IUQCUC5Me0E
    Ebenso wie seine „Knetmännchen“-Serie
    „What It’s Like Being Alone“ (beides auch von ihm geschrieben).
    http://www.youtube.com/watch?v=0bI_1iehpX8

    Insofern: Einfach mal abwarten.

  • Reply Frank Fitzner 22. 4. 2012 at 23:50

    Don`t judge a book by it`s cover!
    So`n Quatsch ….wer bitte hätte Peter Jackson den HdR zugetraut? Die 2..3 Rotzepopelfilme die er vorher gemacht hat, waren auch nicht gerade vom Feinsten. Ich glaube nicht das Brad Peyton irgendsoein Honk ist, der sein Handwerk beim RTL-gucken erworben hat.

  • Reply SantinoC 23. 4. 2012 at 0:03

    Ach mal sehen. Warte doch einfach mal ab und spiel dich nicht schon wieder so künstlich auf und mal alles gleich schwarz. Dieses Schubladendenken ist echt zum kotzen. Ich kann mir deine Beiträge echt nicht mehr geben. Ich mein ich fand sie noch nie gut aber in letzter Zeit schreibst du ja immer öfter und es wird echt immer peinlicher. Dein krampfhaft gewollter sarkastischer Humor der von Komik meilenweit entfernt ist und Dein Geschwafel sind echt nicht mehr zum aushalten.

    So aber nun zum Thema. Lobo ist meiner Meinung nach ansich als Charakter echt ganz interessant und er macht optisch ziemlich was her. Ich hatte damals sogar die Comics abonniert weil es die im Laden bei uns in der Umgebung nicht gab. Aber wenn ich mir die Comics jetzt mal anschaue muss ich wirklich sagen, dass die Gewalt und der schwarze Humor nur für Kinder interessant sind. Da findet man sowas noch krass und cool. Richtig gut ist davon nichts. Man könnte mit Sicherheit nen passablen Film daraus machen der mit ein paar Bier unterhaltsam ist aber mehr auch nicht. Zumindest nicht wenn sie sich an die Comics halten. Aber im Gegensatz zu Dir Mal Sehen warte ich dann einfach mal ab und lass mich überraschen.

  • Reply Patrick Zorn 23. 4. 2012 at 13:23

    Also ich bin gespannt, wie es wird. Etliche Comicverfilmungen der letzten Jahre liefen nicht so, wie geplant. Und da waren auch „richtige Regisseure“ am Werk, von daher…siehe letzter Satz von #5.

  • Reply Sascha 23. 4. 2012 at 20:30

    Dann wünsche ich mir Adam Sandler in der Hauptrolle!

  • Reply Mal Sehen 24. 4. 2012 at 11:47

    Das wäre allerdings interessant!

  • Reply meta 28. 4. 2012 at 5:06

    ober affen titten geil ,…
    (sry für wort wahl)

    wenn das klappt gehe ich wieder ins kino,…
    wird aber wieder der reinfall wie immer ,
    bei comic verfilmungen ,leider ,….

  • Kommentar hinterlassen