News

Stellenanzeige: Prakticans gesucht für moviepilot

Standard, 25. 4. 2012, Batzman (Oliver Lysiak), 8 Kommentare

Okay es wird mal wieder Zeit für eine Praktikumsausschreibung. Für den Bereich Video-Content suchen wir zum 1. Juni einen technikaffinen Filmfan, der Lust hat für drei Monate ein Schnitt-Praktikum bei moviepilot in Berlin zu machen.

Was wir bieten:

-Schnitt von Interviews, Magazin-Beiträgen und Specials
-Teilnahme an Drehs wie den Filmchecks, Interviews etc.
-redaktionelle Betreuung der Rubrik Video des Tages
-Arbeit mit der Adobe Production Premium CS5 (Premiere, After Effects, Photoshop)
-kreative Arbeit in einem Umfeld mit flachen Hierarchien
-Teilnahme an Pressevorführungen
-400€ / Monat
-2 Tage Urlaub pro Monat
-40h/Woche zu moderaten Arbeitszeiten (Beginn 10h)

Was wir erwarten:

-Grundkenntnisse in Photoshop und Adobe Premiere
-sehr gute Englischkenntnisse
-Netzaffinität (ihr kennt euch aus auf Facebook, YouTube etc)
-mindestens drei Monate Zeit
-Teamfähigkeit und Lust an kreativer Arbeit
-Gute Filmkenntnisse und Begeisterung fürs Kino
-ihr seid mind. 18 Jahre alt

Schickt eure Bewerbung mit den üblichen Anlangen (Anschreiben, Zeugnisse, Lebenslauf, 300 Worte Textprobe, eure drei Lieblingsfilme) an oliver[ät]moviepilot.com.

You Might Also Want To Read

Wrong – Trailer

10. 1. 2013

Jeeesus…

3. 12. 2006

Plan 9 From Outer Space – Remake

27. 5. 2008

8 Kommentare

  • Reply Sascha 25. 4. 2012 at 18:07

    Könnt ihr das nicht mal während den Semesterferien machen :(? Schade, aber viel Spaß allen zukünftigen Praktikanten!

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 25. 4. 2012 at 18:44

    Das findet sicher auch mal in den Semesterferien statt – wir haben ja immer Praktis für jeweils 3 Monate.

  • Reply MTA 26. 4. 2012 at 10:15

    Was sind überhaupt Prakticans? Besonders praktische Dosen?

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 26. 4. 2012 at 11:26

    Ein Practican ist das Gegenteil von einem Practican’t – Frei nach Robert Rodriguez „Are you a Mexican or a Mexican’t?“

  • Reply Ing 26. 4. 2012 at 20:37

    Die 300 Worte Textprobe braucht ihr dafür tatsächlich auch?
    Und kann das Praktikum theoretisch auch verlängert werden?
    Denn dann wäre es ein ideales Praxissemester für mich als Filmstudenten.

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 26. 4. 2012 at 23:14

    @Ing

    Ja Schnittpraktis müssen im Rahmen des Video des Tages auch die dazugehörigen Artikel verfassen, also brauchen wir nen Eindruck davon ob sie einigermaßen formulieren können, auch wenn das nicht der Schwerpunkt des Praktikums ist. Und Verlängerung um weitere 3 Monate ist möglich, wenn die Chemie stimmt und mp wie Praktikant das wollen.

  • Reply Bootie 8. 5. 2012 at 18:09

    40h/Woche bei 400€/Monat? Das sind ja fabelhafte 2,50 die Stunde!

  • Reply Rike 8. 5. 2012 at 19:00

    Ich habe euch gerade meine Bewerbung geschickt. Ich hoffe es ist noch nicht zu spät.

    Liebe Grüße
    Rike

  • Reply Batzman 8. 5. 2012 at 20:41

    Ja genau Bootie. Gut ausgerechnet. Normalerweise gibts bei Praktika in der Medienbranche ja auch ein Vollgehalt, gell?

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache