Filmfun News

Film-Scharade: Mitraten mit den Avengers-Stars

Standard, 26. 4. 2012, Batzman (Oliver Lysiak), 6 Kommentare

Vergangene Woche war ich ja in London zum Interview mit den Avengers-Darstellern. Neben dem normalen Interview habe ich ihnen die Aufgabe gestellt einen ihrer Lieblingsfilme pantomimisch als Scharade darzustellen. Was dabei herausgekommen ist könnt ihr in den Videos sehen bei unserer ersten Film-Scharade:

Und falls ihr noch sehen wollt was sie im Interview erzählt haben, dann gibts das hier zu sehen nach dem Klick:

You Might Also Want To Read

Disney-Princesses teach Leia how to behave

8. 11. 2012
Bildschirmfoto 2014-12-02 um 18.59.51

Interstellar – The Korean Version

2. 12. 2014

The Expendables 2 – Ganze 12 Charakterposter

27. 4. 2012

6 Kommentare

  • Reply Moviesteve 26. 4. 2012 at 17:26

    Tolle Idee, super umgesetzt.

    Auch beim Rest des Interviews echt schön, dass sich jemand mal was einfallen lässt, um die immer gleichen Gesprächssituationen etwas aufzulockern (ich meine sowas wie „pitcht mir den Film als 10-jährige Fanboys“). Großes Lob! :)

  • Reply Kristina 26. 4. 2012 at 19:16

    Du siehst ja großartig aus! Habe schon etwas länger kein Video mehr von dir gesehen…richtig gut! :)

  • Reply TheCorey 26. 4. 2012 at 22:44

    Bei moviepilot wächst das Geld wohl auf dem Balkon, wenn man zu Interviews nach London fliegt, wo die Heinis ja auch extra nach Berlin zum Promoten kommen.

  • Reply Batzman (Oliver Lysiak) 27. 4. 2012 at 11:38

    @thecorey

    Nach Berlin kamen nur Hemsworth und Hiddlestone. Und die Flüge zu Junkets zahlt in der Regel der Verleih.

  • Reply tobi 29. 4. 2012 at 15:55

    moviepilot ist einer der schrecklichsten Filmseiten im Internet. Wieviele Internetseiten gibt es denn, bei dem man eine Mail von der Redaktion bekommt, bitte nicht so kritische Kommentare zu Filmen zu schreiben, da man sonst die Werbekunden verschreckt. Aber OK, die Seite besteht sowieso zu fast 100% aus unkritischen & als Werbung getarnte Beiträgen.

  • Reply Rinna 29. 4. 2012 at 17:52

    Das Tollste ist, dass das ein Interview ist in dem tatsächlich mal der Interviewer English spricht und die Fragen nicht aus anderen Filminterviews kopiert.

  • Kommentar hinterlassen