The Dark Knight Rises – Neuer Trailer

40 Comments

YT Direktbatman

Hier der neue Trailer zu “The Dark Knight Rises”, der in den USA vor den Avengers läuft.

In : Trailer

About the author

Related Articles

  • Flinx

    Zwar eine eher konventionelle Trailer-Dramaturgie, aber was ich gesehen habe gefällt mir trotzdem :-)

  • Rödel

    Anne Hathaway finde ich einfach unausstehlich! Bane jedoch gefällt mir immer besser! Wenn jetzt nur diese peinliche Batwing-Szene am Schluß nicht in dem sonst ziemlich guten Trailer wär…

  • Lukipuki

    Mir gefällt alles – außer, das fliegende Batmobil am Ende.
    Freue ich mich drauf.

  • ALex

    Hab ab der Hälfte aufgehört zu Gucken, sind mir schon wieder zu viele Spoiler drin.
    Ich werd’ ihn mir ja sowieso angucken, von daher brauch’ ich keinen weiteren Trailer, muss nur noch ein IMAX in der Nähe finden.

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    Ja nee. Da sollen mir mal die Nolan-Fanboys ins Gesicht sagen, dass sie Anne Hathaway als Catwoman gut finden. Die sieht einfach nur langweilig aus. Nix wildes, nix animalisches. Langweiliges Kostüm. Sieht eher aus wie Duckwoman…

  • Ted Mosby

    @Ken
    Dann musste dich halt an anderen Protagonisten aufgeilen… Schade, schade.

  • bassline8

    Liegt das an meinem Monitor oder ist da alles stockfinster? Selbst die Tagesaufnahmen sehen trübe aus. Ich glaube ich bin jetzt depressiv und gehe eine Runde weinen. ;-)

  • Dr. Strangelove

    Ihr glaubt nicht an was ich gerade denken muss. An “Wickie und die starken Männer”. Der Film lief letztens im TV und ich habe zufällig das Ende gesehen. Genau die Stelle wo das Schiff auf die Klippe zusteuert… und schnell ein paar Lenkdrachen gehisst werden…. was die Landung aufs Wasser wohl abbremsen soll. Jedenfalls dachte ich mir das so. Stattdessen flog das Schiff einfach davon. Es flog! … Total unrealistisch, bescheuert, überdreht. (so geht es mir wenn ich den fliegenden Batbrummkäfer sehe)
    .
    Zum Batman Trailer. Ach. Schicke Bilder. Mich erinnert das alles ein wenig an Inception. Der Look. Die großen Effekte. (Die sich deutlich von anderen Comic Filmen abhebt.. wie Transformers, Spiderman… und Co.. wo immer ein Freak ins Hochhaus stürzen muss, oder ein Kran, oder Hulk dran hochklettert, oder Octarius runter klettert) Ist schon cool… aber ach. Keine Ahnung.
    .
    Mal abwarten. Jedenfalls scheint irgendwer die ganzen Tools von Batman gestohlen zu haben. (Batmobil Auto und so). Hätte man nur das Auto gezeigt… (ohne die Verfolgung) wäre der Trailer auch super.. und würde nicht so viel Spoilern und jeder würde sich fragen… hej, warum ist das Batmobil nicht schwarz.

  • http://parkster.de Parkster

    @Ken: Duckwoman trifft es ziemlich gut.

    Ansonsten kann ich nicht viel sagen, weil ich die Fanboysabber wegwischen muss, die mir auf die Tastatur getropft ist.

  • SuppenkaZper

    @ Ted Mosby

    Was soll das denn nun?
    Versuchen wir jetzt so zu tun als wäre Sex-Appeal nicht schon immer (nicht erst seit Frau Pfeiffer) einer der (wenn nicht sogar DER) Haupt-Charakterzüge von Catwoman gewesen?
    Ich glaube kaum das es Herrn Takel wirklich um aufgeilen ging, sondern darum, dass Selina in diesem Trailer nicht besonders sexy,verführerisch, umgarnend wirkt
    Das ist als hätten wir einen Superman-Trailer, in dem er keine Boyscout Attitüde an den Tag legt oder einen fröhlich grinsenden Batman.
    Natürlich kann Nolan versuchen sich von dem sexy Catwoman Image zu entfernen, dann wird man doch aber darauf hinweisen dürfen, dass man diese Entfremdung bemerkt hat, ohne gleich als palmenwedelnder Neandertaler bezeichnet zu werden.

  • http://awesomatik.wordpress.com Ken Takel

    @SuppenkaZper – Danke. Besser hätte ich es nicht sagen können. Das Wort Sexy habe ich nicht mal benutzt. Anne Hathaway wirkt sowas von null selbstbewusst oder katzenhaft. Die angedeutete Kampfszene einfach ungelenk. Nix gegen Michelle Pfeiffer.
    Dabei bietet gerade dieser Charakter die Chance sich als Schauspieler zu profilieren. Mir hätte da eher etwas im Stile von Irene Adler in BBC Sherlocks Season 2 EP1 vorgeschwebt. Eine Powerfrau halt. Und sexy (wie übrigens im Comic) darf sie auch sein!

  • burns

    Was ich langsam nicht mehr gelesen kriege, sind diese völlig unnötigen Abarbeiteleien an den Casts von Filmen, bevor man diese überhaupt gesehen hat.
    Nolan hat vermutlicherweise eine ganz bestimmte Catwoman-Figur im Kopf und für die ist dann wohl Hathaway die bestmögliche Besetzung, sonst hätte er sie ja wohl kaum besetzt.
    Außerdem ist der Trailer nicht dafür da, um Charakterbilder zu entfalten. Verführung hat mit Finesse und Anziehung zwischen zwei menschen zu tun, wie soll das denn in einem Trailer gewürdigt werden?
    Ich fand DiCaprio in Inception zu eindimensional, aber davon abgesehen finde ich, dass man Nolan eines bestimmt nicht vorwerfen kann, nämlich eine langweilige oder fehlbesetzte Cast.

    Obs dann wirklich gut wird oder nicht, weiß ich genauso wenig, aber dieses ewige Rumnörgeln an der Cast schon Monate vor den ersten Bildern, dann nochmal nach der Teaser-Sichtung und dann nochmal bei den Trailern, wie auch so vieles andere Genörgel, geht mir tierisch auf den Sack.

    Hathaway ist anbei eine verdammt gute Charakterschauspielerin (mit solchen hats Nolan ja eh), und wer keine Ahnung hat, gucke erst mal “Rachels Wedding”, bevor er über Schauspielerleistungen im Vorfeld das Netz vollpupst.

    Wäre ja echt mal geil, wenn man solche Diskussionen einfach auf NACH DEM FILM verschieben könnte…

  • SuppenkaZper

    @ Burns

    Neben Leuten die alles immer sofort schlechtreden müssen, gibts aber auch genügende die einfach einen ziemlichen… wie sagt man… stock im arsch haben (no offense).

    Es ist allen (unterstell ich einfach mal) die sich hier zum Trailer äußern bewusst, das im Film alles wieder anders aussehen kann.
    Deswegen wird man aber doch über den Trailer als solchen und die ersichtlichen Rollen diskutieren dürfen oder?
    Ich GLAUBE auch das Hathaway für die Catwoman die ich im Kopf habe (anhand derer ich, der Zuschauer, beeurteilt ob diese Rolle für mich funktioniert) ein misscast ist. Bin aber auch er erste der sich vom Gegenteil im fertigen Film überzeugen lässt (ging ja 99% der Leute bei Heath Ledger genauso).
    Und wie bei Ledger kann ich vielleicht auch eine sehr veränderte Persona dieser Figur in Kauf nehmen obwohl mir grundsätzlich eine dominante Verführerin (perfekter (!!!) Irene vergleich Takel, Nagel->Kopf) als Catwoman lieber wäre.
    Genau wie ich trotz Ledgers sehr guter Performance eher einen komplett überdrehten Joker (aller Mark Hamill) gesehen hätte.
    Trailer sind dazu da sich das Maul zu zerreissen.
    Das ist Sinn und Zweck dieses Formates. Spekulationen über Inhalt, erster Blick auf das Ergebnis, Vorstellen der Charaktere.
    Wenn sich die Leute mit ihrer Meinung über Trailer zurückhalten würden bis nach dem Film, würde ich mir die Trailer direkt bei Youtube anschauen und den 5FF Post gar nicht mehr öffnen.
    Ich mag solche Spekulationen und Diskussion so lange sie einander gegenüber fair bleiben.
    Das gehört für mich mittlerweile zum Trailer schauen dazu, auch ohne das man allem voran stellen muss das es ja eventuell so sein könnte, dass sich die Meinung im Film noch ändert.

  • burns

    Ja na gut, Du magst’s und mich nervt’s…

  • hansm

    Also mir gefällt Anne sehr als catwoman. Ich finds auch super, dass es eben nicht die standard catwoman ist sondern eine neue Variante. klar war michelle klasse, aber die hatten wir doch schon. eh alles jammern auf hohen Niveau hier.

  • http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/ Duderich

    Hallo BAT-MAN-Fans. Nein, ich habe keinen Fanboy-Sabber den Kinnwinkel runterhängen.
    Warum? Nun, ich habe meine Kindheit/Jugend mit Bat-Man verbracht. Damals hatte er noch Cochnos, die auch im damaligen Dress zur Geltung kamen. Heute wird anscheinend versucht, möglichst viele Protektoren auf den Dress draufzupacken. Und SCHICK muss es aussehen, modern. In den Comics kam (aber in keiner Verfilmung) ziemlich gut rüber, dass er dauernd trainieren musste, um seine Fitness auf Bruce-Lee-Level zu erhalten. Der an den Verletzungen des Vorabends litt. Jemand, der zahlenmäßige Überlegenheit durch körperliche Fitness, Schnelligkeit und Training kompensierte und nicht durch technische Wunderwerke, die auch einem aktuellen Bond (Freuden-)Tränen in entsprechende Kanäle und Blut in anderen getrieben hätte.
    Auch fehlt mir die Detektivarbeit in den Filmen. Batman/Bruce war auch (als nicht unwichtige Facette) Kriminologe. Wertete Spuren aus, recherchierte.

    Heute ist er nur noch der charmante Millionär, der dann abends einen Gages-Overkill auslöst.
    Im nächsten Film kommt dann wahrscheinlich der BAT-Sternenzerstörer.

    Liebe Fanboys. Noland hat bisher die besseren Bat-Man-Filme gemacht. Aber, das ist immer noch nicht der Bat-Man, den ich aus den Comics kenne.

  • http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/ Duderich

    Aah, verdammt: ‘Cochones’!
    Warum gibt es kaum die “Bearbeitungsfunktion”? Habe bei meinen Blog auf Blogger.com auch darunter zu leiden.

  • Christian

    Ach Duderich, du behauptest zwar die Comics gelesen zu haben, aber irgendwie dann maximal zur Hlfte. Batman lebte immer von seinen Gadgets. Natürlich musste er trainieren um die Nahkämpfe zu bestreiten, aber was willst du im Film sehen? 90 Minuten Trainings Sequenzen ala Rocky? ;-)

    Man kann sagen was man will über Nolan, aber er hat Batman einen eigenen Touch verpasst. Dieser gefällt nun eben manchen und anderen nicht. Ich bin jedenfalls gespannt auf den letzten seiner Batman Verfilmungen und hoffe nicht allzu deprimiert zu sein wenn es vorbei ist und in X Jahren jemand anderes sich an dem Character versucht. 2 mal Griff ins Klo (3 & 4) hatten wir ja schon.

  • http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/ Duderich

    Hallo, ach Christian!
    Ich habe nie behauptet, dass (der Comic-)Bat-Man keine Gages benutzt hat. Nur die Gewichtung war eiine andere. In den Bat-Gürtel passten damals nur ein paar Rauchbomben, Betäubungsgas, Atemmaske, usw.
    In den aktuellen Verfilmungen ist Bat-Man eher ein “Iron-Man” mit düsterer Rüstung und Gesinnung. Natürlich mit Luft- und Bodenunterstützung.
    Ich brauch auch keine Rocky-Trainingssequenzen im epischen Umfang im Film. Aber 5 Sekunden in einem 120-Minuten Film könnte man schon investieren, um ANZUDEUTEN, dass Bat-Man’s Überlegenheit (auch) seiner sportlichen Disziplin geschuldet sind. In den Comics wurde auch nicht seitenlang berichtet, wie er trainiert hat, aber man sah halt auch mal ein Bild (Panel) mit B.B. am Reck, oder ähnliches.
    Dies ist aber nur eine exemplarische Facette. Mir kommt es vor, als wäre Bat-Man in seinem (alten) Dress NOCHMAL in eine neue Verkleidung geschlüpft. Von wegen – “ich bin nicht mehr schnell genug um Schlägen auszuweichen, also verpasst mir mal viele Protektoren und haut noch gut Kevlar rein.
    Der Spirit ist meiner Meinung nach ein anderer. Diese Einschätzung kann man teilen – muss es aber nicht.
    Nix, gegen Nolen und Bale, übrigens! Mag ich beide.

  • http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/ Duderich

    B,W. – für Bruce Wayne – nicht B.B.

  • http://aufzeichnungen-eines-gutmenschen.blogspot.de/ Duderich

    Shit, Bat-Man im Film kann noch nicht mal den Kopf in seiner Bat-Rüstung drehen. Ist immer super im Nahkampf!

  • Tino

    Ok, dann oute ich mich als Neandertaler, aber Anne Hathaway ist einfach bäähh.
    Es liegt nicht nur an ihrer antierotischen “Julia Robert” – Ausstrahlung, die Sie meiner Ansicht nach nicht für die Rolle der verführerischen Catwoman qualifiziert, sondern auch an diesem unglenkig, langgliedrigen Körperbau, dem man keinerlei Akrobatik zutraut.
    Aber ich bin sowieso kein riesiger Nolanfan… Ein wenig mehr Augenzwinkern und Humor könnte seinen Filmen sicherlich nicht schaden. Batman Begins fand ich dennoch super, Teil 2 und Inception z.B. entgegen dem Hype nur ok… Aber so unterschiedlich sind die Geschmäcker. Dann lieber nochmal zu The Avengers ins Kino und The Dark Knight Rises als DVD für einen verregneten Sonntagabend ausleihen.

  • Tino

    *Julia Roberts

  • lufyi

    @ Duderich

    Von WELCHEM Batman reden wir? Dem Golden-Age Detektiv? Dem Silver-Age Mystiker? Dem Post 80er Batman? Dem Morrison-Batman?

    Batman ist viele Gestalten. Und alles bringt Nolan irgendwie rein. Du willst einen Detektiv? Gabs im Dark Knight (forensische Analyse der Kugel). Klar, ist nicht viel, aber dieser Batman ist so ziemlich am nächsten dran an dem Batman der letzten 10 Jahre.

    Bis auf die Rüstung natürlich…. aber mal ehrlich, ich muss 10 zufällige Comics aufschlagen, und in fast jedem wird Batman von mindestens 3 Kugeln durchsiebt und ist eine Nacht im Bett – Dafür muss ich nicht ins Kino.

  • Flinx

    @Duderich
    Bzgl. Fitness/Training, Verletzlichkeit, Forensik und die Probleme mit Kostümierung und Wendigkeit schlage ich vor, Du schaust Dir einfach nochmal die ersten beiden Filme an und überprüfst Deine Aussagen erneut. Gemessen an Deinen Ansprüchen musst Du die alten Batman-Filme (Tim Burton ff.) alle hassen.

    Bzgl. Hathaway: OK, ist sicher Geschmackssache. Allerdings glaube ich, kommt der Verführungsaspekt von Catwomen in diesem Trailer einfach nur nicht zur Geltung, da v.a. Drama & Tragik betont wurden.

  • Hans

    Also mir gefällt Anne sehr als Catwoman. Ich finds auch super, dass es eben nicht die standard Catwoman ist sondern eine neue Variante. klar war Michelle klasse, aber die hatten wir doch schon. Ist eh alles jammern auf hohen Niveau hier.

  • SuppenkaZper

    Was mich halt zusätzlich besorgt ist, dass wenn Nolan für irgendetwas Negatives bekannt ist, sind es seine sehr sehr schwachen Frauenrollen in seinen Filmen.
    Diese bleiben meistens blass, seltsam gecastet und irrelevant (Für das Protokoll ich liebe Maggie Gyllenhaal (genau wie Ellen Page <3) aber in TDK (oder Inception) konnte sie mich nicht ansatzweise überzeugen, ich schieb das mal auf die Regie).
    Das führt gerade in Hinsicht auf eine sehr sehr starke Figur wie Selina Kyle, zu einem gewissen Misstrauen welches ich Nolan dort entgegenbringe.

    Allerdings wäre dann auch gerade ein gutes frisches und funktionierendes Porträt von Nolans Catwoman, die perfekte Chance für ihn zu zeigen das er eben doch kein Problem mit weiblichen Charakteren hat.
    Ich bin gespannt.

  • Diogenes

    Kauft euch bitte alle je einen Duden und ein Grammatikbuch. Danke.

  • burns

    Stay tonned, Diogenes.

  • Diogenes

    Klar, mach’ ich. Obwohl: Das ist nicht mal ein Wort. Vielleicht “toned” (getönt), “tuned” (am Ball) oder “stoned” (druff)?

  • genervt

    Beim zweiten Hingucken sieht Catwoman eigentlich ganz sexy aus.
    Die Messlatte liegt aber auch nicht besonders hoch.
    Die Straßen von Gotham wirken, wie beim zweiten Teil, merkwürdig leer,
    als ob eine Gruppe Statisten in einer Papp-Kulisse aufeinander losgeht…

    @burns
    Muahaha, der war gut! ;)

  • Pingback: The Dark Knight Rises Again - Film - Berlinpiraten

  • http://filme-blog.com Patrick

    Batman Begins und The Dark Knight fand ich schon richtig klasse, hoffe, dass der dritte Teil ein ehrwürdiger Nachfolger wird.

  • http://www.zellenblock.de Waisenknabe

    Mit dem Dark Knight konnte ich schon nicht viel anfangen, das hat wenig mit dem Mythischen, das die Figur umgibt, zu tun. “Dark” war der Film nur, wenn man danach die Glotze ausgeschaltet hat. Auch die Darbietung des Jokers empfand ich eher als peinlich gehypt denn als gekonnt gruselig geschauspielert (da hat(te) der olle Hannibal mehr zu bieten) und das ständige Geschlürfe war irgendwie nervtötend.

    Der dritte Teil nun sieht aus wie eine ausgewrungene Version des Zweiten. Die gleiche Standart Ami Stadt, die nichts mit dem eigentlichen Flair von Gotham City zu tun hat, nur diesmal noch etwas menschenleerer. Die gleichen phänomenal schlecht designten Fahrzeuge (eine Kneifzange und ein Brett mit Rädern) und Gimmicks und ein Typ in einem schwarzen Gummianzug mit ganz kleinen krummen Ohren der hinter irgendeinem Honk mit einer halben Skelettor Gedenkmaske hinterher ist.

    Dann noch etwas Psychoblabla, weil sich jemand erinnern konnte, daß Bruce Wayne `ne schwere Kindheit hatte die er wohl noch nicht aufgearbeitet hat und Leute die seeeehr bedeutungsschwanger und getragen gucken und sprechen.

    Fertig ist der neue Teil, ein paar Merchandising Artikel oben druff (im Grunde die vom letzten Mal), Handaufhalten und fertig ist die Laube.

    Mal wieder nicht meins….

  • paluti

    @33

    “Auch die Darbietung des Jokers empfand ich eher als peinlich gehypt denn als gekonnt gruselig geschauspielert…”

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass “gruselig” das falsche Attribut für den Joker ist. Eher “durchgeknallt”. Eine gerissene Person mit krankem, makaberen Humor. Und genau diesen Joker hat Heath Ledger einfach Klasse gespielt.
    Und die Rolle des Bane, den du platt als “Honk” bezeichnest, wirkt ebenfalls ziemlich grossartig. Allein die Stimme in dem aktuellen Trailer, den ich nebenbei bemerkt genial finde (mal vom Ende abgesehen), hat mich schwer beeindruckt.

    Im Übrigen…

    “…“Dark” war der Film nur, wenn man danach die Glotze ausgeschaltet hat.”

    …der war wirklich “gruselig” :-/

  • Franklin

    Klar, mach’ ich. Obwohl: Das ist nicht mal ein Wort. Vielleicht “toned” (getönt), “tuned” (am Ball) oder “stoned” (druff)?

    *Facepalm*

    Nach so nem schönen Wortspiel von burns…

    Davon abgesehen:

    BATMAN YEAH YEAH YEAH!!!

  • http://www.zellenblock.de Waisenknabe

    Das ist das schöne an Filmen (bzw. am Geschmack) – man kann vortrefflich drüber streiten. De Facto ist es ja so, daß The Dark Night ungemein erfolgreich war – bei mir hat er eben einfach nicht funktioniert. Das zeigt, das mein Geschmack nicht eben gerade etwas absolutes hat. :)

    Ich konnte und kann Heath Ledger diese Rolle einfach nicht abkaufen – aus welchen Gründen auch immer. Ich muss immer an die Szene denken in der er im Blümchenkittel so doof davontrottet während hinter ihm das unglaublich billig wirkende Krankenhaus explodiert ( – natürlich bleibt er davon sichtlich ungerührt). Was ich in vielen anderen Filmen bis heute durchaus cool finde, hat mich dort eher zum Fremdschämen inspiriert.

    Vielleicht hätte Ledger in einem anderen Szenario für mich besser funktioniert aber der Bad-Segeberg-Karl-May-Festspiel Kulissen Look war nicht meins.

    Und…okay, du hast recht … ich gebe Bane eine Chance, ich glaube er gefällt mir besser als der Joker und ich war neulich gerade im Lästermodus! :)

  • Diogenes

    @burns, Franklin: “Wortspiel”. :]

  • http://robinsurbanbarstories.wordpress.com/ Robin Urban

    Ich finde den Trailer einfach nur voll langweilig! Aber ich bin ja auch die einzige Person auf diesem Planeten, die nach dem Kinobesuch zu “The Dark Knight” nicht mit nassen Höschen aus dem Cinemaxx kam.

    Ich mag Nolans Batman nicht. Für mich steht eine gute Realfilmumsetzung von Batman immer noch aus. Bis dahin begnüge ich mich mit “Under the Red Hood” und “Batman: Year One”. Und wenn “The Killing Joke” wirklich auch umgesetzt wird als Animationsfilm (natürlich MUSS da Mark Hamill dabei sein), werde ich glücklich sterben können…

  • Pingback: Berlinpiraten | Shizzle aus Neukölln für die Welt

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    Part of the cast of Avengers: Age of Ultron.

    07/27/14

  • photo from Tumblr

    unamusedsloth:

    No CAPES!

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    strikerhercules:

    » Because only Vin Diesel could ever be ridiculously nerdy enough to attend the UK world premiere red carpet for Guardians of the Galaxy wearing a “I am Groot” t-shirt and walking on stilts

    07/25/14

  • photo from Tumblr

    Eeeewwwww

    07/24/14


  • Ohgott Transformers!


    07/12/14