The Dark Knight Rises – MTV Movie Awards Clip

11 Comments

[update] Der Clip wurde mittlerweile selbstverständlich gelöscht.

Hier der Clip zu “The Dark Knight Rises” von den MTV Movie Awards mit jeder Menge neuen Szenen.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

11 Comments

  1. andreas(mag inception)

    uiuiui, der score macht mich ganz hibbelig. sieht nach ziemlich guter unterhaltung aus!

  2. Dr.Strangelove

    Kaufe immer noch nicht ab das dieses “Ding” fliegt. (und dabei gerade mal die Frisur einiger Passanten aufwirbelt). Und Eva Green war beim Bond Film schon langweilig und sieht hier auch recht blass aus. Einfach keine Präsenz. Absolute Fehlbesetzung. Ansonsten sieht das alles aber schon recht gut aus. Vor allem wenn man an die ganzen anderen Comic Verfilmungen so denkt Hoffe das der Film nicht mit dummen “Handy Echolot Geflimmer” (hat total genervt) aufwartet. Bis jetzt sieht alles sehr kühl, klar und hart aus. Gefällt mir gut. (Bis auf Eva Green und das fliegende Ding. Und das Football Feld passt irgendwie auch nicht rein… was ist nur aus Gothman City geworden….*schluchz*) ;)

  3. Niniel

    da spielt eva green mit?

  4. being john moaelkowitsch

    @Strangelove: Das ist Anne Hathaway und NICHT Eva Green.

  5. Dr.Strangelove

    Ups. Fühlte mich an Eva Green erinnert. Die beiden kann man schon mal verwechseln. Haben für mich beide keine Präsenz.

  6. Hans

    Sieht immer noch gut aus. Da die Kritiken von Prometheus zwiespältig sind, hoffe ich dass der hier der erhoffte ernsthafte Sommer-Blockbuster wird (Avengers war zwar super, aber leichte Unterhaltung).

  7. Franklin

    Was man bisher von Anne Hathaways Catwoman sehen konnte ist fantastisch und Tom Hardy als Bane hat eine unglaubliche Präsenz. Freue mich wie Bolle auf den Film!

  8. genervt

    “Rated PG-thirteen” – yeah, Kindergeburtstag!

    “Inhalt abgelehnt.
    Dieses Video wurde entfernt, da es nicht unseren Allg. Geschäftsbedingungen entsprach.”
    Was für eine seltsame Meldung für einen offiziellen Trailer.

  9. Heinz

    Danke hier für die Info, der läuft ja tatsächlich schon in anderen Ländern, z.B. Holland. Und da bin ich die nächsten 5 Tage, Tickets sind schon gekauft.

    Grandiose Idee den in Deutschland im August starten zu lassen.
    Da kann man sich den Blu-Ray Rip auf der heimischen Monsterleinwand
    wieder vor Kinostart ansehen. Ich dachte die Zeiten wären so langsam
    aber sicher vorbei….

  10. Heinz

    Ähh, ja, vergesst mal den vorherigen Eintrag.
    Bin im Thread verrutscht. Gemeint ist natürlich Prometheus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    10/09/14