News Trailer

RZAs The Man with the Iron Fist – Trailer

Standard, 1. 7. 2012, Renington Steele, 25 Kommentare

Martial Arts-Epos von Wu Tangs RZA, produziert von Tarantino, geschrieben von RZA und Eli Roth mit unter anderem Russell Crowe, Cung Le, Lucy Liu, Byron Mann, Rick Yune, David Bautista, Jamie Chung, RZA, Pam Grier und Gordon Liu. „You can’t spell Kung Fu without F and U.“ Wird ganz groß.

YT DirektFU, via Testspiel

Quentin Tarantino presents The Man With the Iron Fists, an action-adventure inspired by kung-fu classics as interpreted by his longtime collaborators RZA and Eli Roth. Making his debut as a big-screen director and leading man, RZA—alongside a stellar international cast led by Russell Crowe and Lucy Liu—tells the epic story of warriors, assassins and a lone outsider hero in nineteenth-century China who must unite to destroy the clan traitor who would destroy them all.
Since his arrival in China’s Jungle Village, the town’s blacksmith (RZA) has been forced by radical tribal factions to create elaborate tools of destruction. When the clans’ brewing war boils over, the stranger channels an ancient energy to transform himself into a human weapon. As he fights alongside iconic heroes and against soulless villains, one man must harness this power to become savior of his adopted people.

Blending astonishing martial-arts sequences from some of the masters of this world with the signature vision he brings as the leader of the Wu-Tang Clan and as one of hip-hop’s most dominant figures of the past two decades, RZA embarks upon his most ambitious, stylized and thrilling project to date.

You Might Also Want To Read

Mars needs Moms – Trailer

23. 11. 2010

The Smurfs – Teaser-Trailer

17. 6. 2010

Posters: Super 8, Harry Potter 7.2, Conan, Girl with a Dragon Tattoo, Three Musketeers

9. 6. 2011

25 Kommentare

  • Reply burns 1. 7. 2012 at 19:17

    Gähn.

    Und geschrieben hat’s Eli R–
    Bin draußen.

  • Reply Hans 1. 7. 2012 at 21:34

    Für mich siehts einfach nur übertrieben und zu viel aus. Aber wird bestimmt seine Liebhaber finden.

  • Reply Ronscha 2. 7. 2012 at 0:14

    „Wird ganz groß.“ …nö, wirds nicht.

  • Reply kahlcke85 2. 7. 2012 at 0:30

    doch, wird es doch.

  • Reply dok 2. 7. 2012 at 9:31

    irgendwie haben die amis immer noch nicht kapiert , dass in china chinesisch gesprochen wird , und nicht englisch/amerikanisch . ich find’s einfach nur noch lächerlich .

  • Reply anschieber 2. 7. 2012 at 10:42

    Was ist denn ein RZA?

  • Reply xVx 2. 7. 2012 at 12:03

    Yes!

  • Reply Fluffy Bunny 2. 7. 2012 at 13:40

    @ anschieber:

    Na der Kumpel von Ghostface Killah, Inspectah Deck, Method Man, GZA, Raekwon und Ol‘ Dirty Bastard…

    Ein bisschen (sehr!!!) kindisch das Ganze. Wer mag, es gibt sogar zwei oder mehr „Wu Tang Name Generators“ (einfach Google Suche).

    Dort bin ich (Fluffy Bunny) dann: Violent Destroyer

    Yo! Bitches!!! Huzzzza! ;-)

  • Reply der alte Sack 4. 7. 2012 at 10:47

    Was ich nicht verstehe ist warum hier russel crowe dabei ist, das hat niemand nötig, lieber in der pommes bude in Somalia arbeiten, als bei einem solchen Film mitzumachen, das runiert ihn irgendwie denke ich, schade, hoffentlich bekommt es ridley nicht mit, was sein lieblingsmime da so treibt in der freizeit, andererseits, vermutlich leichtes geld verdient, ich bin alt und brauchte das geld ( :-) )

  • Reply Claire 4. 7. 2012 at 16:25

    So ein öder Shit, den schau ich mir bestimmt nicht an!

  • Reply Duderich 5. 7. 2012 at 0:37

    Leute!
    Seit ihr zu blöd, den ‚Spell‘ von B-Movies zu raffen? Noch nie nen Tarantino gesehen? Kriegt ihr bei ner Hansa-Plast-Werbung schon weiche Knie?

    Macht Euch mal locker! Oder schaut Euch halt nochmal den Direktors-Cut von „Tree of Life“ an!

    Wer den Film (den Trailer) ernst nimmt ist selbst nicht ernst zu nehmen. Steckt Euch halt ’n Kohle-Bricket hinten rein und zieht drei Tage später einen Diamanten raus!

    So, genug Schleimerei an die Kommentatoren:

    Der Film wird geil, und das Poster ist ja so was von…

  • Reply Duderich 5. 7. 2012 at 0:38

    Leute!
    Seit ihr zu blöd, den ‚Spell‘ von B-Movies zu raffen? Noch nie nen Tarantino gesehen? Kriegt ihr bei ner Hansa-Plast-Werbung schon weiche Knie?

    Macht Euch mal locker! Oder schaut Euch halt nochmal den Direktors-Cut von „Tree of Life“ an!

    Wer den Film (den Trailer) ernst nimmt ist selbst nicht ernst zu nehmen. Steckt Euch halt ’n Kohle-Bricket hinten rein und zieht drei Tage später einen Diamanten raus!

    So, genug Schleimerei an die Kommentatoren:

    Der Film wird geil, und das Poster ist ja so was von…

  • Reply Roland D. 5. 7. 2012 at 1:03

    Nur weil ein Film sich selbst nicht ernst nimmt, ist er doch noch nicht automatisch gut. ;)
    Es gibt bei B-Movies, wie bei allen anderen Arten des Film, bessere und schlechtere Vertreter. Mir scheint dieser hier optisch zwar was herzumachen, ob RZA und ELi Roth da wirklich ein gutes Drehbuch (beim B-Movie gelter hier andere Gesetze, aber auch hier gut es wieder gutes und schlechtes B) zusammengebracht haben, wird sich noch weisen müssen. Bin da eher skeptisch.

  • Reply resur@ction 5. 7. 2012 at 13:57

    Tja, weiß nicht.
    Kann ganz spassig werden, wahrscheinlich wirds aber nur öde. HipHop und KungFu, das wollen wirklich nur die HipHoper sehen. Gähn.

  • Reply der alte sack 5. 7. 2012 at 15:41

    der Duderich der Duderich der ist ein schlimer wuderrich..

    warum so phöse? Ich schwimme in Diamanten und Tree of life in directors cut ist gut, was dagegen. Habe mehr B-Movies gesehen wie du Lebensjahre hast, also bisschen weniger laut im Wald pfeifen sonst kann es passieren, das du hier als Tarantinonoob gedisst wirst…

    muahahahaha

  • Reply der alte Sack 5. 7. 2012 at 15:43

    und weils der Duderich gemacht hat poste ich auch nochmal alles zweimal für die Dummen dies nicht kapieren wollen:

    der Duderich der Duderich der ist ein schlimer wuderrich..

    warum so phöse? Ich schwimme in Diamanten und Tree of life in directors cut ist gut, was dagegen. Habe mehr B-Movies gesehen wie du Lebensjahre hast, also bisschen weniger laut im Wald pfeifen sonst kann es passieren, das du hier als Tarantinonoob gedisst wirst…

    muahahahaha

  • Reply EddieBarzou 5. 7. 2012 at 16:33

    ach alter sack, du läßt meine gedanken in buchstaben und sätzen wiederauferstehen!
    oder wie ein weiser mann einmal sagte: i like!

  • Reply DaReeza 5. 7. 2012 at 19:59

    Also ich freu mich drauf. Sieht mir wie ein würdiger KB1 – Nachfolger aus. Viel over-the-top mit abgefahrenen Waffen (80s Asia Kino lässt grüßen) und Pathos. Jepp – wird sicher geil. RZA weist mit seinen bisherigen Filmauftritten auch keinen schlechten Geschmack auf und hat sich sicherlich ein paar interessage Dinge abgeguckt. Außerdem: Exploitation-Kino hat stets mit Klischees und deren Übertreibung zu tun! Wer’s nicht mag, soll’s lassen!

    @possibleTrolle: der Nick hat nix mit falscher Regisseurhingabe zu tun, sd. mit meinem Herkunftsort.

  • Reply Duderich 6. 7. 2012 at 10:44

    @alter Sack:
    He, Du alter Diamantenscheißer!
    Hast Du Dir echt 6 Stunden lang im Wind wiegende Weizenfelder angeschaut? Respekt! Macht sich ja bestimmt gut auf Cocktail-Partys von der avangardistischen Kameraführung zu schwärmen… blablabla
    Verstehst nicht was Russel Crowe in dem Film macht, findest aber Brat Pitt in dem Pseudo-Hirnwichs-Film nicht verschwendet und hoffnungslos unterfordert? Das ist schauspielerischer Zen-Buddhismus in Breitwandformat!
    Kauf Dir besser ne Lava-Lampe, dann brauchst Du Dir nicht so n Schmarn im Kino reinzuziehen. ;-)

    Grüße, Dein Tarantinonoob

  • Reply Flow 6. 7. 2012 at 12:31

    @Duderich

    ich fasse deine Kommentare mal kurz und bündig zusammen: Ich nix verstehen Film mit Anspruch, Boom Boom gut, glossy CGI makes my little Panties wet..und zum Film: Pseudo-Augenwichs für tiefergelegte HipHop Kids..Tarantino nervt langsam und Eli Roth sowieso..

  • Reply the old Bag 6. 7. 2012 at 12:49

    Hey Flow! Danke für die Unterstützung, aber der Duderich hat sich durch fortwährenden Konsum von y-movies das Hirn zerfressen lassen. Sicher Malik ist was fürs Auge, aber auch Tarantino weiß sein Handwerk zu beherrschen. Da ich nur ein kleiner Angestellter bin und uralt gehe ich nicht mehr (oder ging sogar nie) auf Cocktailsparties. Wenn Weizenfelder dann von einem römischen Centurio ala Spanier berührt und gestreichelt. Lava-Lampe? Nö kauf Du Dir erst mal 100 Kilo weiße Farbe und trink sie aus. Damit du innerlich wieder rein wirst!! Dieser Film mag ja interessant sein, aber das er zwei Posts der gleichen Art braucht um den sabbernden Enthusiasmus zu beweisen, verstehe ich nicht. Egal… Glótz ihn an biste Visionen hast und denke immer daran, mit zunehmenden Alter wirst auch du merken, das früher alles besser war… :-)

  • Reply Duderich 7. 7. 2012 at 0:26

    Leute, Leute!
    Kommt schon!
    Glaubt ihr ernsthaft, ich hätte den ersten Beitrag ABSICHTLICH 2x gepostet?
    Und da wollt ihr mir jetzt nen Strick draus drehen, in Mangel von anderen Argumenten? Muahaha!

    Gut, ich finde „Tree of Life“ scheiße – und da hab ich mich ein bisschen dran abgearbeitet. Bin ich jetzt deshalb der Y-Movies-Freak?
    Hallo?

    Wenn Weizenfelder gestreichelt werden, dann bitte in „Der mit dem Wolf tanzt“! Alles klar? Da hat dies noch ne Dramaturgie und sieht nicht einfach nur schön aus.

    Ich bin durchaus offen für schöne Bilder, für Anspruch und für die sog. Message.
    Aber Malik?
    Hallo?

    Ich gönne euch Bildschirmschoner-Ästheten ja, dass ihr diesen Film gut findet, wenn ihr auch nicht begründen könnt, warum. Geschenkt.

    Gönnt mir doch einfach, dass ich den Trailer geil finde, mit seiner Tarantino-Ästhetik, und unterstellt mir nicht, dass ich deshalb nur ansonsten Kettensägenmassaker und Co. schaue.

    Soviel weiße Farbe kann ich gar nicht saufen, um eurer Art-House-Getue nachvollziehen zu können.

    Übrigens:

    Mein unangefochtener Lieblingsfilm ist „The Big Lebowski“. Deshalb mein Pseudonym.
    Und der kommt ja erwiesenermaßen ganz ohne CGI-Effekte und Filmblut aus…

    Euer Duderich

  • Reply WU 7. 7. 2012 at 2:01

    Ghost Dog style plus 100 Atombomben. naja.

  • Reply Jumn 7. 7. 2012 at 14:28

    Was ist das hier für ein billiges Rumgehate, habt ihr nichts besseres zu tun? Kann man nicht die Meinungen anderer tolerieren, kann man nicht verschiedene Kunstformen schätzen?
    Tarantino ist einer meiner absoluten Lieblingsregisseure, trotzdem fand ich Tree of Life fantastisch und es war mein persönlicher #1 Film des letzten Jahres – geht auch ;)
    BTT: Der Trailer sieht spaßig aus und zeigt Potential, was mich nur ziemlich stört ist der überbordende Einsatz von CGI… aber schaun wir mal, ich gebe dem Film ne Chance, anstatt ihn anhand eines Trailers abzuschreiben oder ihn jetzt schon zu feiern.

  • Reply deraltesack 10. 7. 2012 at 9:49

    Duderich wir sind ab jetzt Freunde. Big Lebowski geht in Ordnung. Tarantino habe ich auch fast alle gesehen, und daletzt habe ich meinen 1700 Film vollgemacht, also kann ich sagen ich habe alles quer gesehen (Stummfilm, Tonfilm, Doku, SFI, Western, Martial-Arts, Musicals, Thriller, etc etc….

    Aber die CGI-Effekte sind wirklich zu offensichtlich und wären nicht notwendig und Russel Crowe ist in einem Ridley-Film wirklich besser aufgehoben… Für meine etwas forsche Art und meine verbalen Ausfälle hier möchte ich mich aufgrund meines Jugendlichen Alters (knapp vor 50) nun doch entschuldigen.

  • Kommentar hinterlassen