Filmfun

Danny de Vito spricht Deutsch… und verrät warum Der Lorax bei Occupy dabei wäre

Standard, 9. 7. 2012, Batzman (Oliver Lysiak), 2 Kommentare

Nächste Woche startet die neue Dr. Seuss-Verfilmung „Der Lorax“ eine nicht immer subtile Umwelt-Parabel, die ziemlich knuffig animiert ist. Die Rolle des Lorax wird von Danny DeVito gesprochen,
was an sich nichts besonderes wäre – wenn er die Rolle nicht auch im Deutschen spräche.

Wie es dazu kam und wie man mit einer Marshmellowtüte Feuer macht, darüber habe ich mich mit ihm im Interview unterhalten. Und ja er ist wirklich so cool und sympathisch wie man es vom Regisseur
von Matilda und Der Rosenkrieg wünscht.

Warum der Lorax bei Occupy mitmachen würde:

Und zum Schluss nach dem Klick für alle Synchronfans noch ein Gespräch mit Frank Schaff (früher mal Schaff-Langhans) der die deutsche Fassung des Lorax dirigiert hat und Danny DeVito deutsch beigebracht hat.

You Might Also Want To Read

Devil’s Trade – Original Webisode Series

29. 8. 2007

Affig

10. 4. 2007

46 Horror-Klischees in 187 Sekunden

11. 9. 2012

2 Kommentare

  • Reply bassline8 10. 7. 2012 at 8:14

    Danny de Vito. Mann, jetzt bin ich echt neidisch. :)

  • Reply herrmelin 10. 7. 2012 at 11:24

    sehr sympathisches interview :)
    aber (gerade deshalb) auch viel zu kurz :/

  • Kommentar hinterlassen