Die Vermessung der Welt – Trailer

22 Comments

YT Direktwelt, via Clockworker

Schöner Trailer zu Detlev Bucks Verfilmung von Daniel Kehlmanns „Die Vermessung der Welt“, im Buch eine tolle Parallelmontage der Leben von Humboldt und Gauß, die beide auf unterschiedlichste Weise den Planeten erforschen. Bin ich sehr gespannt drauf, auch weil schon der Trailer für einen deutschen Film ungewöhnliche Bilder zeigt.

Eine einfallsreiche Komödie über Alexander von Humboldt, der auszieht die Welt zu vermessen, und Carl Friedrich Gauß, der es vorzieht zu Hause zu bleiben, um sie zu berechnen. Zwei Arten die Welt zu erfahren und zu verstehen. Was die beiden Männer verbindet ist die Neugier, immer die Neugier. Ein Film von Detlef Buck nach dem gleichnamigen Roman und Drehbuch von Daniel Kehlmann mit Florian David Fitz in der Hauptrolle — in 3 D gedreht!

Amazon-Partnerlink: Die Vermessung der Welt

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

22 Comments

  1. Jott

    Ist das *schnappatmung* Bill Hader?

  2. Jott

    Ach…. Max Giermann!

  3. burns

    Ist das *schnappatmung* echt ein DEUTSCHER Film?

  4. Silent Rocco

    Sieht wirklich wunderbar aus, da kann man auch die asseligen Titel verzeihen. Aber die Filmbilder selbst sind wirklich ziemlich undeutsch aka sehr ansprechend.

  5. Alex

    Auf HD gedreht? Der Look ist ja grottoid!

  6. Dr.Strangelove

    Sieht super aus. Manches aber auch ein wenig albern. Und das nicht unbedingt auf die gute Art. Abwarten. Die Farben, das Setting, das Licht, die Kamera und alles…. einfach nur: WOW!

  7. tobi

    Trailer sieht wirklich spannend aus (Ist im Buch auch soviel nackte Haut zu sehen?). Die Musik fande ich nur etwas unpassend.

    @ Jott
    Hahaha, genau DAS habe ich auch kurz gedacht

  8. Vas

    wooow…. das sieht echt seeehr nett aus für einen deutschen Film :)

  9. Haina

    vor allem wirds mal wieder zeit das buck einen guten film macht.

  10. EDWARD-ONE

    Wie kann man den aus so einem super thema eine komödie machen? halllooooo?

    der trailer scheint jedenfalls etwas zu tief in den sättigungseimer gefallen zu sein? halloooo, gehts noch grünstichiger?

  11. genervt

    Bilder: Hollywood.
    Schauspieler: alberne deutsche Schauspieler.

  12. Michael

    @tobi
    Im Buch vergnügt sich der Gauß mit einer Prostituierten, war aber nicht allzu explizit glaub ich.

  13. Mein Senf

    Sieht irgendwie gleichzeitig klein und groß aus.

  14. Rocksteady

    Muss das Buch noch mal lesen. Das einzige an das ich mich erinnern kann ist, dass Herr von Humboldt im Dschungel einen Lustknaben ins Zelt geschickt bekommt… den er rauswirft.
    Der Hype war ja schon damals gewaltig, ich hingegen ziemlich unterwältigt.

  15. Ben

    Das Buch hatte mich auch nicht umgehauen und folgte arg der Formel “Intellektuelle Genies müssen soziale Krüppel sein” damit sich der Leser nicht so deprimiert fühlt. Die Parallele Erzählung war aber cool gemacht, ebenso die Idee zwei so unterschiedliche Vorstellungen von Forschung zu verbinden.
    Der Trailer sieht mächtig gut aus. Die FARBEN. Die zwei Handlungsstränge bieten Potenzial für tonnenweise Parallelmontagen, könnte was werden… Sorge macht mir nur der Presseschnipsel “einfallsreiche Komödie” und dass die zwei(?) belanglosen Sexszenen die das Buch hatte schon im Trailer verwurstet werden.

  16. stb247

    Hm… bin ich hier der Einzige, dem der Look nicht gefällt? Das sind billige Videobilder, unterschnitten mit imposanten Naturaufnahmen. Ist das auf ner Alexa oder Epic gedreht?

    Ich arbeite in der Werbung, wo dieser Look inzwischen Standard ist, weil die Nachbearbeitung durchaus schneller geht, aber ehrlich, wenn man es falsch dreht, sieht es halt zu sehr nach Video aus.

    Zumal die Darsteller mich hier auch nicht mitreissen. Bin eher skeptisch…

  17. Dr.Strangelove

    Du arbeitest in der Werbung und findest das das nach Video aussieht? und nach Alexa oder Epic. Ähm. Erstmal. Wenn man mit Alexa oder der RED dreht muss das gewiss nicht nach Video aussehen. Finchers ‘The Girl with the Dragon Tattoo’ sah ja auch nicht wie Video aus. Die Bilder sind bunt. Aber nicht so bescheuert bunt wie CSI Miami (ohne Sinn und Verstand). Die Farben sind super.
    Und die Aufnahmen vom Schmetterling, dem Dschungel, und das Licht das durch Fenster scheint sind super…. ab Minute 0:30 wirkt es schon ein wenig billig. Danach aber wieder gut (sehr nach Hollywood, was nichts schlechtes ist, aber nicht nur). Bin gespannt zu lesen wer die Kamera gemacht hat.
    Florian David Fitz finde ich leider zum kotzen. Sein Torret-Syndrom Film war oberpeinlich und dumm. Ich glaube aber das er gut schauspielern kann… und für die Rolle ist er nicht so verkehrt. Und David Kross ist auch okay.
    Hoffentlich wird es nicht zu albern, hoffentlich wird es nicht zu albern. ;)

  18. tobi

    @Michael
    Danke für die Info. Dann überleg ich mirs natürlich ob ich da ein Ticket kauf.

  19. radu lupo

    ohnein, was haben Sie nur gemacht. Lana del Ray, ich speibe gleich auf den Monitor

  20. AleXX

    Hmm, sehr seltsamer Trailer. Ich bin froh, dass man anscheinend versucht sich Mühe zu geben den Ton vom Film zu vermitteln, und nicht nur eine banale Aneinaderreihungen von Geschehnissen.

    Andererseits sieht man dem Trailer aber auch einige Unsicherheiten an: Ich hab nix gegen den Lana del Rey-Song aber die Art wie er hier verwendet wird ist teilweise ziemlich unspektakulär, was man besonders beim Refrain vom Song spürt. Die Bilder und der Sound “klicken” nicht miteinander, keine AHnung wie ich das besser umschreiben soll. Der Schmetterling und der Amazonas (?) am Anfang sind weitaus poetischere Bilder als das was wir im “Höhepunkt” vom Trailer serviert bekommen.
    0:33-0:38 sieht wirklich wie ein TV-Film aus, und hat inhaltlich auch kaum Relevanz. Beleuchtet weder einen Aspekt der Geschichte, den Figuren und macht auch keinen Appetit auf das Abenteuer.

    0:42 die Szene mit dem Bestrafung und dem Gegen-schnitt auf die Kinder, besitzt keine Härte und die Kinder sehen eher anteilnahmslos aus als verängstigt. Ein Patzer von der Regie, aber besser wäre solche schwachen Szenen gar nicht erst im Trailer zeigen.
    0:44-0:51 die Szene ist bezeichnend, der Rythmus und die Geschwindigkeit was im Trailer passiert und das Tempo vom Song harmonieren hier kaum miteinander. Besonders der Gang der Frau oder die Kamerafahrt. Ich galube nicht dass jeder Kinobesucher vom Stuhl aufspringt und ruft “wo ist hier die Harmonie, bitteschön?”, aber ich denke schon dass der Zuschauer es zumindest spürt.

    Die letzten 2 Einstellungen vom Trailer sind überaus gelungen, der Trailer hätte mehr solcher “story-telling”-Bilder benötigt. Aber ich nehme mal an, derjenige der den Trailer geschnitten hat, hatte wahrscheinlich nur begrenztes Material zur Verfügung.

    Was die ganzen Farb-Stich Bilder angeht, stimme ich den Anderen zu. Für mich ist das ein Anzeichen für mangelnde Fantasie was Bildkomposition und starke Bilder betrifft. Bilder wie in Filmen wie Fitzcarraldo, The Seventh Seal oder Barry Lyndon haben mit den natürlichen Farben (und ihre Limitierungen) das Beste rausgeholt. Mich irritieren diese Farb-Filter Methoden, da sie ja gerade bei Straight-to-DVD & Indie-Filmen inflationär benutzt werden, von daher erwarte ich ein bisschen mehr von einer millionenschweren Kino-Produktion.

    Aber wie gesagt, es handelt sich hier nur um einen Teaser. Mal schaun-.-

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked (required)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • photo from Tumblr

    jurassiraptor:

    fromdirectorstevenspielberg:

    Whoever created this: thank you!!

    Haha! Well done!

    11/27/14

  • photo from Tumblr

    officialgaygeeks:

    That lightsaber sound lol


    Get the My Neighbor Groot shirt http://buff.ly/1EFUcA2 http://ift.tt/1BEBgm8

    11/16/14

  • photo from Tumblr

    pennyfornasa:

    Putting The Cost Of The ESA’s Rosetta Mission In Perspective

    "So what do we get for our €1.4bn? Rosetta is both an astounding feat of engineering (catapulting a tonne of spacecraft across millions of kilometres of space and ending up in orbit around a comet just 4 km across) and an extraordinary opportunity for science (allowing us to examine the surface of a lump of rock and ice which dates from when the Solar System formed).

    Like a lot of blue-skies science, it’s very hard to put a value on the mission. First, there are the immediate spin-offs like engineering know-how; then, the knowledge accrued, which could inform our understanding of our cosmic origins, amongst other things; and finally, the inspirational value of this audacious feat in which we can all share, including the next generation of scientists.

    Whilst those things are hard to price precisely, in common with other blue-skies scientific projects, Rosetta is cheap. At €1.4bn, developing, building, launching and learning from the mission will cost about the same as 4.2 Airbus A380s—pretty impressive when you consider that it’s an entirely bespoke robotic spacecraft, not a production airliner. On a more everyday scale, it’s cost European citizens somewhere around twenty Euro cents per person per year since the project began in 1996.

    Rosetta has already sent us some stunning images of Comet 67P/Churyumov–Gerasimenko and today’s landing will, with any luck, provide us with our first close-up glimpse of the chaotic surface of this dirty snowball. If you’re a sci-fi fan, then, you might consider the mission to have been worth its price tag just for the pictures. The total cost for the Rosetta mission is about €3.50 per person in Europe; based on the average cinema ticket price in the UK (€8.50), it has cost less than half of what it will cost for you to go to see Interstellar.”

    Via Scienceogram: http://scienceogram.org/blog/2014/11/rosetta-comet-esa-lander-cost/

    Find Out How Budget Cuts Canceled NASA’s Own Comet Landing Mission: http://www.penny4nasa.org/2014/11/11/how-budget-cuts-canceled-nasa-own-rosetta-comet-landing-mission/

    11/15/14

  • photo from Tumblr

    meatbicyclevevo:

    i never wanted this to end

    10/20/14

  • photo from Tumblr

    iambluedog:

    Life is too short to be holding on to old grudges

    10/20/14