Filmfun

Joss Whedon würde Romney wählen

Standard, 29. 10. 2012, Batzman (Oliver Lysiak), 7 Kommentare

via: Sebastian

You Might Also Want To Read

Willem Dafoe tanzt die Sphinx – NSFW

10. 10. 2013

Die Wahrheit über Rapunzel

7. 12. 2010

Ryan Goslin vs Das Ryan Gosling Geschirrtuch

28. 2. 2013

7 Kommentare

  • Reply Norman Eschenfelder 29. 10. 2012 at 1:30

    So geil!
    Hatte schon befürchtet, er würde sich wirklich für diesen Zurückgebliebenen aussprechen. Puh.
    Das Parteiprogramm der Reps entspricht momentan dem der 50er Jahre. Alle Fortschritte der letzten 50 Jahre sollen über den Haufen geworfen werden. Emanzipation, Bürgerrechte.
    Ich hab Angst davor, dass er gewinnt.
    Für wie wichtig die Amerikaner Europa halten ist auf jeden Fall klar, Eurokrise und überhaupt ein europäisches Land waren im Wahlkampf nicht einmal am Rande erwähnt worden.

  • Reply Charley Varrick 29. 10. 2012 at 20:05

    Joss Whedon for President!

  • Reply Charley Varrick 29. 10. 2012 at 20:05

    Joss Whedon for President!

  • Reply Charley Varrick 29. 10. 2012 at 20:05

    Joss Whedon for President!

  • Reply Charley Varrick 29. 10. 2012 at 20:05

    Joss Whedon for President!

  • Reply Charley Varrick 29. 10. 2012 at 20:05

    Joss Whedon for President!

  • Reply MacGuffin 31. 10. 2012 at 8:56

    Genial, wie er den Zombie-Blödsinn mit bierernster Miene vorträgt! ;)
    Der darin enthaltenen politischen Botschaft würde ich allerdings wenig Glauben schenken. Romney ist ebensowenig ein apokalyptischer Reiter, wie Obama der Messias bzw. Anti-Bush war bzw. ist. Beides sind typische amerikanische Politiker derselben Politmaschinerie. Oder wie es in einer Southparkfolge einmal treffend beschrieben wurde: die Amerikaner können am Wahltag zwischen einem Rieseneinlauf oder einer Kotstulle wählen…
    Also @Norman Eschenfelder, keine Panik; Romney wird bei einer Wahl das Rad der Geschichte genausowenig zurück- wie Obama es bei einer Wiederwahl vorandrehen.

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache