Oblivion – Trailer

12

Hier der Trailer zu Joseph Kosinskis (Tron: Legacy) „Oblivion“ mit Tom Cruise, Morgan Freeman und Olga Kurylenko. Ich find’s ja nett, wie sie Kosinski zu sowas wie einer Regie-Ikone hochjazzen wollen („an original and groundbreaking cinematic event from the director of TRON“), dabei hat der Mann außer circa 5 Jahre zu spät gekommenen Designs und Tron praktisch nichts gemacht, und auch das hier sieht mir nach einer Menge heißer Luft aus, genau wie schon Tron 2. Aber mal sehen.

YT Direktoblivion

Tom Cruise stars in Oblivion, an original and groundbreaking cinematic event from the director of TRON: Legacy and the producer of Rise of the Planet of the Apes. On a spectacular future Earth that has evolved beyond recognition, one man’s confrontation with the past will lead him on a journey of redemption and discovery as he battles to save mankind.

Jack Harper (Cruise) is one of the last few drone repairmen stationed on Earth. Part of a massive operation to extract vital resources after decades of war with a terrifying threat known as the Scavs, Jack’s mission is nearly complete.

Living in and patrolling the breathtaking skies from thousands of feet above, his soaring existence is brought crashing down when he rescues a beautiful stranger from a downed spacecraft. Her arrival triggers a chain of events that forces him to question everything he knows and puts the fate of humanity in his hands.

In : News, Trailer

About the author

Related Articles

  • genervt

    Dieses Video ist nicht mehr freigegeben und ein anderes vom User PlayTrailers wurde von Universal wegen Urheberrecht gesperrt. Ich glaube, jemand hat den Leuten bei Universal das Hirn gesperrt…

  • Resur@ction

    nö, habs gerade gesehen. Schaut doch gar nicht mal schlecht aus. SciFi-Endzeit-Gedöns mit TC und Morgan Freemann. Was erwartet ihr? Solides Popcorn Futter wird das wohl werden.

  • Michi

    Sieht ziemlich geil aus. Tom Cruise ist einfach gut für Sci-Fi Unterhaltung, bei seiner Glaubensrichtung ja kein Wunder!

  • Hugo

    Tron 2.0 ist der Film bei der meine Meinung am staerksten von der der Kritiker abweicht. Er ist sogar einer meiner Lieblingsfilme. Vielleicht weil ich sehr viel programmiere und 3D modelliere. Oder weil bei dem Film die Kälte und heisseLuft gepasst haben…

  • firejoe

    @a80d24a14810902a914a7ab4a8981f0e:disqus : you can’t stop the signal…hier noch eine andere quelle:

    http://www.youtube.com/watch?v=dQ3Mt9yiz6k&feature=player_embedded

  • Michael Matzat

    Ich halte jede wetter das
    1. Der Hund stirbt.
    2. Es keine Menschen sind sondern sich am ende herausstellt das die Aliens hier nur eine tactic anwenden die den Herren Cruise am ende fälschlicherweise für sie Arsch treten lässt.
    3. Lecker Popcorn.

  • Michael Matzat

    Ich halte jede wetter das
    1. Der Hund stirbt.
    2. Es keine Menschen sind sondern sich am ende herausstellt das die Aliens hier nur eine tactic anwenden die den Herren Cruise am ende fälschlicherweise für sie Arsch treten lässt.
    3. Lecker Popcorn.

  • Jörg

    “Tom Cruise Oblivion” steht auf dem Poster. “Tom Cruise Vergessen”? Mach’ ich gerne.

  • Party Mcfly

    Die Leude lassen sich immer wieder von einem dramatischen Score und ein bisschen CGI blenden. Die Handlung wirkt auf mich total uninteressant. Tom Cruise in jeder Einstellung, dann noch die obligatorische schöne Frau daneben. Und Tron konnte ich nicht mal zu Ende gucken.
    Und schon wieder alles so glatt.

  • Party Mcfly

    Die Leude lassen sich immer wieder von einem dramatischen Score und ein bisschen CGI blenden. Die Handlung wirkt auf mich total uninteressant. Tom Cruise in jeder Einstellung, dann noch die obligatorische schöne Frau daneben. Und Tron konnte ich nicht mal zu Ende gucken.
    Und schon wieder alles so glatt.

  • kumi

    LØL. Eine komplett behämmerte Irrlehre, die sich ein drittklassiger-Schund-SF-Autor ausgedacht hat, ist ein Garant für gute Sci-Fi? Der war jut. :-D

  • http://janrobin.de/ Jan Robin

    “original” wird in diesem fall im sinne von “ursprünglich” zu verstehen sein und “groundbreaking” ist eine standardübertreibung bei filmanwerbern, ich kann nur schwerlich ein “hochjazzen” erkennen. der trailer sieht trotzdem so aus, als hätte man (mal wieder) aus einem interessanten ansatz eine öde story gemacht…

Fünf Facefreunde