News Trailer

After Earth – Trailer

Standard, 10. 12. 2012, Renington Steele, 20 Kommentare

YT Direktschmidt, via Bleeding Cool

Hier der erste Trailer zu M. Night Shyamalans Apokalypsenfilm „After Earth“ mit Papa und Sohn Smith, Drehbuch kommt von Gary Whitta und Stephen Gaghan, den Leuten hinter Book of Eli und Traffic. Sieht gut aus, aber ich trau Shyamalan spätestens nach den Gräsern des Grauens nicht mehr über den Weg.

You Might Also Want To Read

Twilight: Breaking Dawn – Trailer

6. 6. 2011

Stardust – Trailer

26. 3. 2007

Und der neue Batman ist…. Ben Affleck!

23. 8. 2013

20 Kommentare

  • Reply dhrac 10. 12. 2012 at 18:44

    CGI Kammerspiel

  • Reply Michael Matzat 10. 12. 2012 at 19:55

    Ich sage nein zu diesem Film.

  • Reply Tomsen 10. 12. 2012 at 21:52

    Was ist eigentlich mit Will Smiths Stimme passiert?

  • Reply Tomsen 10. 12. 2012 at 21:52

    Was ist eigentlich mit Will Smiths Stimme passiert?

  • Reply Tomsen 10. 12. 2012 at 21:52

    Was ist eigentlich mit Will Smiths Stimme passiert?

    • Reply ZheParadox 11. 12. 2012 at 6:33

      was genau meinst du?

  • Reply Tomsen 10. 12. 2012 at 21:52

    Was ist eigentlich mit Will Smiths Stimme passiert?

  • Reply Tomsen 10. 12. 2012 at 21:52

    Was ist eigentlich mit Will Smiths Stimme passiert?

  • Reply depp 10. 12. 2012 at 21:54

    wenigstens hast du dir den „shyamaladingsbums“-„witz“ gespart, den deine kollegen leider immer noch bringen auf dieser seite.
    seit „the happening“ also? hmm danach kam nur noch einer und der war in der tat wirklich mies. aber bei m. night reichen wohl 2 „gurken“ um ihn schon abzuschreiben. wenn das bei anderen regisseuren angewandt werden würde, dann müsste man hier ganz schön das sieben anfangen.

    • Reply justus_jonas 10. 12. 2012 at 22:42

      Shyamalama-Dingdong hat seit acht Jahren keinen guten Film mehr gedreht (und selbst bei „The Village“ gehen die Meinungen arg auseinander). Und sowohl Box Office und Kritik zeigten sich danach eher verhalten. Insofern hätte er einen Hit (oder zumindest einen guten Film) bitter nötig.Das da oben sieht leider nach weder noch aus. Trotzdem besitzt er offensichtlich immer noch das Vertrauen der großen Studios. Erstaunlich. Zumal sein Erfolg eigentlich nur auf einem einzigen (wenn auch gutem) Twist basiert.

    • Reply René Walter 10. 12. 2012 at 23:24

      Der Shyalamaladingsbums-Witz kam von mir (Autor des Postings) und ich steh dazu ;)

  • Reply depp 10. 12. 2012 at 21:54

    wenigstens hast du dir den „shyamaladingsbums“-„witz“ gespart, den deine kollegen leider immer noch bringen auf dieser seite.
    seit „the happening“ also? hmm danach kam nur noch einer und der war in der tat wirklich mies. aber bei m. night reichen wohl 2 „gurken“ um ihn schon abzuschreiben. wenn das bei anderen regisseuren angewandt werden würde, dann müsste man hier ganz schön das sieben anfangen.

  • Reply depp 10. 12. 2012 at 21:54

    wenigstens hast du dir den „shyamaladingsbums“-„witz“ gespart, den deine kollegen leider immer noch bringen auf dieser seite.
    seit „the happening“ also? hmm danach kam nur noch einer und der war in der tat wirklich mies. aber bei m. night reichen wohl 2 „gurken“ um ihn schon abzuschreiben. wenn das bei anderen regisseuren angewandt werden würde, dann müsste man hier ganz schön das sieben anfangen.

  • Reply depp 10. 12. 2012 at 21:54

    wenigstens hast du dir den „shyamaladingsbums“-„witz“ gespart, den deine kollegen leider immer noch bringen auf dieser seite.
    seit „the happening“ also? hmm danach kam nur noch einer und der war in der tat wirklich mies. aber bei m. night reichen wohl 2 „gurken“ um ihn schon abzuschreiben. wenn das bei anderen regisseuren angewandt werden würde, dann müsste man hier ganz schön das sieben anfangen.

  • Reply burns 10. 12. 2012 at 23:18

    Sein Drehbuch zu dem fiesen, kleinen DEVIL war auf jeden Fall sehr gut. Als Fan von 6th Sense und Village fänd ich’s schön, wenn er sein Mojo wiederfände – oder sich neu erfindet.

    • Reply Michael Matzat 11. 12. 2012 at 12:53

      Devil war nicht sehr gut sondern auf gute art und weise schlecht.

  • Reply Achi 11. 12. 2012 at 1:01

    Naaaaa? Was könnte diesmal der Twist sein?
    Ich tippe darauf, das Jaden der „Konstrukteur“ der Jetztzeit ist.

  • Reply Henry Dorsett Case 11. 12. 2012 at 8:48

    Zu spät, kanns nicht mehr gucken, der Urheber hat zugeschlagen. Aber ist das jetzt ein Verlust oder ein Segen?^^

    • Reply ZheParadox 11. 12. 2012 at 11:13

      …eher ein Segen! ;)

  • Reply Fluffy Bunny 11. 12. 2012 at 19:15

    Auch wieder schade… ich liebe Sci-Fi, aber seit weit über 10 Jahren gibt es kaum noch einen guten Sci-Fi Film mehr im Kino… Viel CGI Krachbumm und nullkommanull Kreativität. Der hier sieht aus wie eine Mischung aus Avatar und I am Legend und ob es überhaupt einen Twist gibt bleibt abzuwarten…
    Einen Twist sieht man im Trailer aus 20 Metern Entfernung – Will Smith is nicht real, eventuell ist er tot und sein Sohn Jaden ist ein Klon von ihm oder vielleicht auch sein Sohn (wobei ich das nicht glaube). Er ist die letzte Hoffnung irgendwas gegen die Katastrophe zu tun oder so. Also so wie Moon in bunt mit schlechteren Schauspielern…

    Den Twist aus The Village hab ich schon nach 5 Minuten gewußt, allein weil Herr Shyamalan bis dato kein Period-Piece gemacht hatte.

    Die zwei besten M.Night Filme (und Twists) sind die beiden mit Herrn Willis als Hauptdarsteller… ja, ich stehe total auf Unbreakable!

  • Kommentar hinterlassen