JJ Abrams does Star Wars

30

star-wars-abrams
Sowohl The Wrap als auch Deadline berichten unabhängig voneinander, dass JJ Abrams einen Deal mit Disney für die Regie des siebten Star Wars-Teils abgeschlossen hat. Beide beziehen sich auf einen Insider, wahrscheinlich sogar denselben, und es würde mich auch nicht wundern, wenn man morgen die ätzende Internetkackheadline „No, JJ Abrams does not direct Star Wars“ lesen müsste. Aber anscheinend ist hier doch mehr als ein bisschen was dran, Borys Kit vom Hollywood-Reporter twittert ein „Confirmed“. JJ Abrams und Star Wars. Ich bin gespannt und nach wie vor optimistisch, ich mag Abrams, auch wenn ich seine „Mystery“-Masche für Bullshit halte.

In : News

About the author

Related Articles

  • Moviesteve

    Sooo sehr Mystery ist Abrams ja gar nicht. Das waren ja eigentlich immer nur “seine Leute” (Cuse, Lindelof, Orci, Kurtzman).

    Er selbst steht doch kinotechnisch vor allem für “Mission: Impossible 3″ (und als Produzent auch 4) und “Star Trek” sowie “Super 8″ – gerade letzter lässt hoffen, dass “Star Wars VII” was werden könnte, denn mit diesem hat er begriffen, was den Zauber der alten Filme ausmachte. Ihm traue ich daher auch zu, den alten Krieg-der-Sterne-Flair wiederzubeleben. Sogar mehr als Lucas selbst (siehe Episode I-III und Indy 4).

  • burns

    Es ist vollkommen egal, WER Star Wars macht. Star Wars ist seit 1983 vorbei. Alles andere ist – dank Lucas – nur ein verlängerter Tod und Melken der Dollarkuh. Ehrlich, ich kann Star Wars in einem aktuellen Filmgespräch einfach nicht mehr hören. Mir wird da irgendwie – übel… Die Geschichte ist erzählt. Wieder und wieder und wieder anzuknüpfen ist sowas von billig und offensichtlicher Geldmacherei, dass ich gar nicht verstehe, dass Renington und Co als ehrlichen Filmfreunden nicht schlicht das Kotzen kommt so wie mir. Disney blabla, Deal blabla, Übernahme blabla, Lucas blabla – - – Dudes, hier gehts um Filme, da man machen sollte, weil jemand ‘ne Geschichte zu erzählen hat! Interessiert das noch irgendjemanden? Anybody…?

  • HansM

    Er hat ja bereits einen “Star Wars” Film gemacht ihn aber aus Versehen “Star Trek” genannt.

  • HansM

    Er hat ja bereits einen “Star Wars” Film gemacht ihn aber aus Versehen “Star Trek” genannt.

  • HansM

    Er hat ja bereits einen “Star Wars” Film gemacht ihn aber aus Versehen “Star Trek” genannt.

  • HansM

    Er hat ja bereits einen “Star Wars” Film gemacht ihn aber aus Versehen “Star Trek” genannt.

  • Okami Itto

    J. J. Abrams hat bereits “Star Trek” dutzende Tiefschläge genau in die Eier verpasst, warum sollte er also bei “Star Wars” aufhören.

  • Okami Itto

    J. J. Abrams hat bereits “Star Trek” dutzende Tiefschläge genau in die Eier verpasst, warum sollte er also bei “Star Wars” aufhören.

  • sick

    JJ Abrams und Damon Lindelof sollen endlich aufhören Sci-Fi Franchises kaputt zu machen!

  • http://twitter.com/KeldorCrowe Corn Holio

    Ich kann nicht verstehen, was das ganze Star Trek Bashing hier soll…
    Die Grundzüge der klassischen Charaktere wurden übernommen und mit einigen sehr coolen Ideen aufgemotzt und bevor er die ursprüngliche Story einfach neu interpretiert, womit er sich unvermeidlich den Zorn der ganzen hardcore-das-war-aber-in-Folge-486-total-anders-gnääääh-Trekkies zugezogen hätte, nutzt er das (zugegeben natürlich sehr klischeehafte) Zeitreisenkonzept und erfindet die Story neu.
    Ich fand den Reboot um einiges unterhaltsamer als alles was vorher aus dem Franchise gemacht wurde, von daher bin ich mir ziemlich sicher, dass mir Episode VII auch wieder deutlich besser gefallen wird als I-III. Wartet einfach mal ab was da kommt.

    PS: Simon Pegg als Scotty ist einfach unschlagbar!

  • Pingback: J J Abrams führt Regie bei Star Wars Episode VII? « The Dead Cat Bounce

  • hans

    das wird einer von jährlich mehren tausenden produzierten filmen werden….manchmal versteh ich die leute nicht, die die daseinberechtigung von filmen in frage stellen. und bei filmen wie star wars besteht diese sowieso nicht bei der riesen fangemeinde. und ja, geld ist auch eine daseinberechtigung, zumal aus einem universum wie star wars immer neue geschichten entstehen können.

    ich bin übrigens absolut kein star wars fan. mir gehts gerade nur ums prinzip.

  • Andreas

    Au Backe.

    Lens Flare, Wackelcam und Esoterik.

    Dann doch lieber Medichlorianer.

  • Andreas

    Au Backe.

    Lens Flare, Wackelcam und Esoterik.

    Dann doch lieber Medichlorianer.

  • monotony

    hier herrscht doch ohnehin immer eine “gegen alles”-stimmung. mir jedenfalls hat der abrams star trek film sehr gut gefallen und ich freue mich im besonderen als bekennender star wars fan, dass er den job in die hand nimmt. er hat meiner meinung nach ähnlich wie snyder ein händchen dafür, einen stoff neu, aber nicht unwürdig umzusetzen.

    natürlich hat er seinen speziellen stil, der sich eben auch durch den lens flare bemerkbar macht. das muss aber weder heißen, dass dieser hier genauso intensiv genutzt wird, noch dass das zwingend etwas schlechtes ist. man muss den look nicht mögen, aber mir gefällt er. es allen recht zu machen ist ja nun gerade innerhalb der star wars fangemeinde wohl eine hoffnungslose aufgabe.

  • tobi

    Finde die Wahl ganz gut. Jetzt kein visionärer Regisseur, aber jemand der einen netten, routinierten und unterhaltsamen Blockbuster abliefern wird. Ins Kino werde ich aber wohl trotzdem nicht gehen, aber später mal daheim auf DVD oder bis dahin dann Blu-Ray. Muss aber auch sagen, dass ich kein großer Star Wars Fan bin.

  • burns

    Weil die weniger hirnamputierte Fraktion der Fangemeinde vermutlich keine neuen Filme mehr braucht.

  • gonzo

    Jo ich fand den Reboot auch großartig! Wenn das mit Star Wars auch klappt wärs doch der Hammer!

  • toasted

    Wenn der Film dann mal draußen ist entscheide ich mich, ob ich ihn sehen will oder nicht. Eignet sich zumindest für einen netten Filmabend mit Freunden, der alten Zeiten willen. Und natürlich bin ich gespannt, in welche Richtung sich der Film entwickeln wird. Bedeutet aber nicht, dass ich aus Prinzip in den Film gehen möchte oder dass ich aus Prinzip nicht in den Film gehen möchte.

    Denke mir nur, dass Lichtschwerter eine neue Dimension von Lens Flares kreieren könnten ^^

  • toasted

    Wenn der Film dann mal draußen ist entscheide ich mich, ob ich ihn sehen will oder nicht. Eignet sich zumindest für einen netten Filmabend mit Freunden, der alten Zeiten willen. Und natürlich bin ich gespannt, in welche Richtung sich der Film entwickeln wird. Bedeutet aber nicht, dass ich aus Prinzip in den Film gehen möchte oder dass ich aus Prinzip nicht in den Film gehen möchte.

    Denke mir nur, dass Lichtschwerter eine neue Dimension von Lens Flares kreieren könnten ^^

  • http://crackajack.de/ René Walter

    Wenn Du grade ernsthaft im Namen der „weniger hirnamputierten“ Cineasten nach nem Stopp aller Filmkulturproduktion gerufen hast, dann nimm mich bitte da raus, ja? ;)

  • drjonezzz

    Jar Jar Abrams besinnt sich hoffentlich auf die gute Seite der Macht

  • burns

    *räusper* Ich – äm – meinte dann doch eher “keine neuen STAR-WARS-Filme”.
    Der Rest: Weitermachen!!! :-)

  • monotony

    wo ist der unterschied?

  • burns

    Wenn Du gerade ernsthaft im Namen aller aufrechtgehenden Mitteleuropäer neue Star Wars-Filme als Synonym für die gesamte Filmkulturproduktion benannt hast, dann nimm mich bitte da raus, ja? ;)

  • burns

    Wenn Du gerade ernsthaft im Namen aller aufrechtgehenden Mitteleuropäer neue Star Wars-Filme als Synonym für die gesamte Filmkulturproduktion benannt hast, dann nimm mich bitte da raus, ja? ;)

  • Pingback: zeugs am sonntag « blubberfisch

  • http://www.facebook.com/Hadeur Daniel Becker

    Ja, aber die Story war einfach unheimlich kacke! Nicht, dass Star Trek 5 jetzt unbedingt besser gewesen wäre, aber für mich haben selbst alle TNG-Filme mehr Sinn ergeben. Zugegeben, ich bin mit TNG aufgewachsen.. aber die vielen komischen Story-”Kniffe” haben mich einfach tierisch genervt und tun das auch heute noch. :)

  • monotony

    habe ich überhaupt nicht. ich frage dich nur wo der unterschied zwischen einem neuen, schlechten film und einem neuen, schlechten star wars film liegt. und komm mir nicht mit “franchise kaputtmachen”. das hat lucas schon ganz allein geschafft.

  • Norman Eschenfelder

    Ach, das ist mir alles zu blöd hier.
    Lensflare-Kommentare…
    ihr habt doch alle keine Ahnung WER J.J. Abrams ist!
    Er war die logischste Wahl, als kreativer Ziehsohn von Spielberg und Lucas.
    Sein “Star Trek” hatte keine gute Handlung, sicher, aber er hat das Franchise neu belebt und es nicht “dark” und “gritty” gemacht. Als alter Trekker fehlt mir natürlich der humanistische Ansatz ein wenig, aber vielleicht ist das auch heute schon gar nicht mehr so wichtig, wie in den 60ern, wo es undenkbar war eine schwarze Frau in einer Führungsposition zu sehen, wo es undenkbar war einen Russen und einen Japaner am Steuer zu haben.
    Abrams ist der perfekte Kandidat für diesen Neustart, er hat Mission Impossible wiederbelebt, Star Trek und war maßgeblich an mehreren der interessantesten Fernsehprojekte der letzten Jahre beteiligt.
    Ob man das nun gut findet, oder nicht.
    Er ist fähig, schnell und sehr visuell, ohne technikgeil jedem Hype hinterher zu hüpfen.
    Ich hoffe, er wird das viele Geld mehr in echte Sets stecken, aber das hat er bei Star Trek ja schon richtig gemacht… die Budweiser-Brauerei als Maschinenraum… sinnlos aber schön ;-)

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr
  • 70 Filme in 10 Minuten gesweded

    70 Filme in 10 Minuten gesweded

    Neben meinem Hauptjob hier bei den Filmfreunden, hab ich ja noch ein paar kleine Nebenbeschäftigungen. Bei den Short Cuts, die ich für YouTube mache (und die manchmal hier auftauchen), kam neulich eine Automarke zu uns und sagte: “Hey, wir wollen was cooles über “Inspiration” machen. Und da haben wir an euch gedacht. Fällt euch was ein?”

    Oh Boy, ob uns was einfällt? Hahahahaha:

    [youtube=http://w…

    View On WordPress

    04/22/14


  • True Blood Season 7 – Trailer

    "There’s no one left." Am 22. Juni 2014 startet auf HBO die siebte und letzte Staffel von "True Blood".


    04/21/14

  • Michael C. Hall in "Cold in July" (Trailer)

    Michael C. Hall in “Cold in July” (Trailer)

    Nachdem ich Dexter in der letzten Staffel abbrechen musste, weil ich meine Zeit mit durchaus sinnvolleren Sachen verschwenden konnte (Knubbel in der Raufasertapete zählen), bin ich ganz froh diesen Trailer zu sehen. Es sieht so aus, als könnte Michael C. Hall die Kurve kriegen und nicht mit der enttäuschendsten Finalstaffel in die Annalen der TV-Geschichte eingehen.

    While investigating noises in…

    View On WordPress

    04/21/14