The Incredible Shrinking Man – Remake

4 Comments

„The Incredible Shrinking Man“ von Jack Arnold nach einer Story von Richard Matheson, gehört zu meinen absoluten SciFi-Lieblingsfilmen und ich warte seit Jahrzehnten (tatsächlich!) auf ein angemessenes Remake. Jetzt scheint’s soweit zu sein: MGM hat die Rechte gekauft, nachdem Universal den Stoff zum Glück nicht als Comedy-Version mit Eddie Murphy umgesetzt hatten und die Rechte verfallen ließen. Richard Matheson arbeitet selbst zusammen mit seinem Sohn am Script, das die Atom-Panik von damals modernisiert und auf Nanotechnologie als Bedrohung setzt.

Die Zeichen stehen recht gut, dass man das Remake recht zügig angehen wird, um beim 2015er Release von Marvels „Ant Man“ mit am Start zu sein. Überhaupt: Sommer 2015, da geht einiges… Star Wars, Ant Man, Avengers 2, The Incredible Shrinking Man… könnte ein guter Sommer für gelungene SciFi-Fantasy-Blockbuster werden. Ich freu’ mich.

MGM has acquired the rights to Richard Matheson’s classic sci-fi novel The Shrinking Man with the aim of bringing an updated version of the story that was first adapted on-screen as The Incredible Shrinking Man in 1957. Matheson, who turns 87 later this month, will pen the screenplay with his son, Richard Matheson Jr., keeping the tone of the original story but updating it to modern times. […]

Describing the new iteration as “an existential action movie,” the elder Matheson says, “My original story was a metaphor for how man’s place in the world was diminishing. That still holds today, where all these advancements that are going to save us will be our undoing.”

MGM Rebooting ‘Shrinking Man’ With Author Richard Matheson and Son Writing

In : News

About the author

  • Frybird

    “Richard Matheson arbeitet selbst zusammen mit seinem Sohn am Script, das
    die Atom-Panik von damals modernisiert und auf Nanotechnologie als
    Bedrohung setzt.” …was genauso wenig Sinn macht…aber hey, darum gehts auch (hoffentlich) nicht, und die bisherigen Angaben sind ja auch schonmal kein schlechter Start

  • Michael Behr

    Ich hoffe nur, dass man der Versuchung widersteht, da ein lautes und knalliges Actionspektakel draus zu bauen. Auch wenn die Szenen im Keller mit der Spinne wahrscheinlich den meisten am stärksten im Kopf geblieben sein dürften, atmete das ursprüngliche Skript ja einen ganz anderen Geist. Aber ich hoffe einfach mal, dass sich da die Herren Autoren gegen die Herren Effektdesigner durchsetzen können.

    (und trotzdem erwarte ich eine fette, megafiese, mörderische Monsterspinne! *g)

  • burns

    “…und ich warte seit Jahrzehnten (tatsächlich!) auf ein angemessenes Remake.” –

    But – - WHY?!?

    Dieser wunderbare, poetische, kluge, die Fantasie des Zuschaiers bis ultimo aufreißende Schluss – sowas Mutiges würde doch heute kein Studio mehr machen. Wie Michael Behr schon schreibt: Der Geist des Originals ist schon sehr weit entfernt von dem, was heute in den Finanz- ähm, Filmstudios produziert wird. Am Schluss wird ein Wundermittel stehen, dass Mr. C. wieder hochwuchern lässt, nachdem seine Familie ihn bis zum Schluss aus lauter Liebe nicht aufgeben wollte. Und es siegt wieder die Kraft der heiligen amerikanischen Familie, nachdem zu Beginn der Haussegen schiefhing.

    Man möge in zwei Jahren gerne der Schwarzseherei schelten, wenn ich mich da getäuscht haben sollte…

  • shr0ar

    hege die hoffnung, dass auch der großartige filmscore von ray anthony – irgendwie – einzug hält.

Fünf Facefreunde
Fünf Filmtumblr