News Trailer

RoboCop (Remake) – Trailer

Standard, 6. 9. 2013, Jet Strajker, 11 Kommentare

Sony hat den ersten Trailer zum Remake von RoboCop veröffentlicht. Die Neuadaption unter der Regie des brasilianischen Regisseurs José Padilha (Tropa de Elite) vereint Joel Kinnaman in der Rolle von Alex Murphy / RoboCop sowie Gary Oldman, Michael Keaton, Abbie Cornish, Jackie Earle Haley, Jennifer Ehle, Jay Baruchel und Samuel L. Jackson. Den bissigen Humor und die zynische Härte des meisterhaften Verhoeven-Films wird das hier, so scheint es nach den ersten Bewegtbildern, vollständig vermissen lassen. Und das Design ist… äh, naja. Zudem wieder einmal ein Trailer, der einem bereits den ganzen Film erzählt. Deutscher Kinostart: 6. Februar 2014.

(Robo-Trailer-Direktlink / via)

You Might Also Want To Read

Christian Bale in Terminator 4?

4. 12. 2007

Hulk back, Del Toro produce, TV-Show SMASH!

17. 11. 2010

Super? Super. – Clip zum neuem James Gunn-Film

14. 9. 2010

11 Kommentare

  • Reply Rocksteady 6. 9. 2013 at 10:06

    Ich habe mir den Trailer jetzt vier mal hintereinander angesehen (wegen Samuel L. Jacksons geiler Frisur). Das wirkt ja leider überraschend blutleer (pun intended). Glatt gebügelte Hollywoodkacke.

  • Reply Silent Rocco 6. 9. 2013 at 10:11

    Och nö, geben dem die erst das alte geile Design (als Lockmittel für Fans), nur um danach irgendwann das neue, lahme „tactical“ Design einzuführen? Buuuuh.

    • Reply optimismprime 13. 9. 2013 at 23:55

      Laut einem Ende 2012 geleakten Drehbuch soll das alte Design einer Fokusgruppe aus Verbrechern vorgestellt werden und die sollen doch tatsächlich sagen „Wer soll denn vor sowas angst haben, das sieht aus wie ein Spielzeug aus den 80ern!“ worauf hin ein Redesign her muss.

  • Reply Marc Shake 6. 9. 2013 at 10:59

    Hey. Keaton spielt mit. Der mit grünen Haaren, nem gestreiften Anzug und dann brüllt er „Robocop, Robocop, Robocop“ und so :)

  • Reply Fluffy Bunny 6. 9. 2013 at 16:10

    „This is the future of american justice!“ – ein kleines Fünkchen Hoffnung besteht… aber es erinnert sehr an das geplante „ironiefreie“ und „verhoevenlose“ Starship Troopers Remake. Ausserdem sind die Designs Robo himself, ED-209 und Alles andere extrem austauschbar und schon in 35 Computer- oder Videospielen, 200 Comics und 120 Deviantart-Nutzer-Gallerien besser vorweggenommen worden… Sorry, das kommt nicht mal ansatzweise ans Original ran. Das war revolutionär, auch in der Härte.

  • Reply zu 6. 9. 2013 at 16:22

    Hollywood = bekanntes Franchise + 0815-Action-Drehbuch + Wumm-Bumm-Trailer = fertig ist das überflüssige Remake ohne Existenzberechtigung

  • Reply Mr Creazil 7. 9. 2013 at 15:06

    „You need to speak to your son!“ Allerspätestens an diesem Moment war der Film für mich gestorben – und der Rest sieht ebenfals mies, mies, mies aus.

  • Reply Mr Creazil 7. 9. 2013 at 15:06

    „You need to speak to your son!“ Allerspätestens an diesem Moment war der Film für mich gestorben – und der Rest sieht ebenfals mies, mies, mies aus.

  • Reply Koprolalist 8. 9. 2013 at 6:08

    Sie stehen unter einem emotionalen Schock. Ich werde ein Remakekrisencenter benachrichtigen.

  • Reply Fluffy Bunny 10. 9. 2013 at 15:15

    Ist eigentlich irgendjemandem ausser mir aufgefallen, dass Gary Oldman exakt so aussieht wie „Professor“ Helmuth Karasek!!! Wenn es mal eine Verfilmung des Literarischen Quartetts gibt… (Traum wäre ja dann auch Samuel L. Jackson als Reich-Ranicki – bissl andere Frisur als in dem Trailer – und dann „mein lieberrrr Günnterrrr Grrrasssssss“.)

  • Reply Teiler Doerden 27. 9. 2013 at 12:54

    ruinieren kann man den Franchise zum Glück ja nicht mehr nach Teil 2 und 3. Und hey, wenn es Leute dazu bringt sich Verhoeven’s Meisterwerk nochmal anzugucken war’s das Wert

  • Kommentar hinterlassen

    Die Fünf Filmfreunde is Stephen Fry proof thanks to caching by WP Super Cache