News Trailer

Freude! Der Suicide Squad Trailer ist da!

Standard, 20. 1. 2016, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 9 Kommentare
suicide-squad-trailer

Mir fällt eigentlich gar nichts ein, was den Trailer zum lang ersehnten Knüller Suicide Squad gerecht wird. Ich habe mich vorher auf viel BUMM, WUSCH und KAZONG gefreut.

Meine Erwartungen wurden soeben übertroffen:

You Might Also Want To Read

Saw V und VI

18. 7. 2007

Saw 6 – Carousel Clip

23. 7. 2009

Metropolis Livestream

12. 2. 2010

9 Kommentare

  • Reply der Alte Sack 20. 1. 2016 at 16:17

    Kann mit mal einer erklären wie die Story ist, da sind also eine Handvoll von Psychos, die sollen für irgendjemand was machen.
    Und dann machen die das obwohl sie ganz asozial und psychopatisch sind. Warum sollen die es dann machen, sie würden sich doch weigern, wenn sie ihrer Natura entsprächen?? Also wer ist hier der gute und wer der böse Psycho? Bei mir funktioniert das einfach nicht. Aber vielleicht steht ihr einfach auf blonde Frauen die Zöpfe haben, Kaugummi kauen und mit einem Basebollschläger rumlaufen. Das erinnert mich aber eher an Skinheads vor Ihrem Friseurbesuch. Sorry somit bin ich raus. Aber wie gesagt, ich hoffe mir erklärt jemand ein bisschen den Polt damit ich es kapier….

    • Reply Kaio 21. 1. 2016 at 0:07

      Die Auftraggeber sind eine Geheimeinheit der Regierung. Die können die Helden nicht fragen weil die Aufträge sagen wir mal in einer Grauzone liegen. Und der Grund warum die Kriminellen mitmachen ist dass sie eine Bombe implantiert kriegen die explodiert wenn sie etwas tun dass den Auftraggebern nicht gefällt. Es ist sehr simpel, aber es stimmt dass im Trailer nix erklärt wurde, wer kein Vorwissen hat kann da schon verwirrt sein. Aber besser als die sonstigen Trailer des letzten Jahres die komplette Plots vorgekaut haben (Terminator anyone?)

  • Reply Foo Bar 20. 1. 2016 at 19:21

    Will Smith und Jared Leto?.. Nein, danke. Nein!
    Jetzt versucht wohl jeder auf den Comic- oder Westernzug aufzuspringen, hm?

  • Reply mike 20. 1. 2016 at 21:22

    sieht cheesy aus, wie so einer der alten Batman-Filme. und es ist over-acted, aber nicht so over dass es lustig ist. nope.
    wird nicht mein Film.

  • Reply der Alte Sack 21. 1. 2016 at 13:51

    Ja schon, oh ich habe eine Bombe im Hals und die fliegt in die Luft, wenn ich nicht den guten Freaks helfe??? Really???
    Diese Jungs sind so cool und böse, die würden einfach sagen, blas mich doch in die Luft, it mir doch jeal….

    Oder nicht?? Sorry, ich finde die Geschichte immer noch an den blonden Haaren herbeigezogen.. Und Joker kann niemals von jemand anderem mehr gespielt werden wie von r.i.p. Hether L. Der neue Joker sieht einfach nur lächerlich aus. Egal, wenn es ihn mal in der Resterampkiste von Media Markt für 3 Euro gibt gerne, aber nur als Blueray :-) , immerhin die musik ist gut..

  • Reply kolybry 23. 1. 2016 at 20:28

    Bombe im kopf?!?
    lol. das sogar dümmer als ich gedacht hab. scheint absolut nichts für mich zu sein. i’ll pass.

  • Reply Kyle McKintock 25. 1. 2016 at 15:16

    Würde ggf. zum Thema Suicide Squad den animierten Film empfehlen (passend zu den Arkham Videospielen).
    https://www.youtube.com/watch?v=-6abltUcric
    Der zeigt ganz gut das die Story um die Bombe im Kopf & Zwang der Bösen (Die wollen btw. auch leben und sagen nicht einfach der Reihe nach „Nö, machen wir nicht“ bis alle tot sind) gut funktionieren kann. Ob der Realfilm das natürlich umgesetzt bekommt ist ein anderes Thema.

    Generell hätte ich es auch eher bevorzugt wenn man sich bereits etablierter Schauspieler für die jeweiligen Rollen (also z.b. den „Arrow“ Deadshot) bedient hätte, aber DC scheint sich in der hinsicht ja keine Gedanken zu machen, im Gegensatz zu Marvel die ja Film & Serien übergreifend die selben Gesichter verpflichten.

  • Reply Simpelman 31. 1. 2016 at 13:36

    „Bombe im Kopf“ ist doch gar nicht so blöd… VOR ALLEM aber nicht neu – „Escape From New York“/Carpenter – anyone??!!
    Die Idee ist doch letzten Endes so simpel, wie wirkungsvoll: Wer würde nicht bereitwillig das tun, was ihm der Mann mit dem Zünder sagt, wenn er eine Bombe im Kopf (oder in den Halsarterien) hat, die bei jedem (so interpretierten) Fehlverhalten hoch gehen kann?
    Außerdem: Was soll die EWIGE Kritik am Plot von Action-Filmen?! Diese nolan’sche Sinnsuche in Filmen, die einfach nur ein wenig Bock machen wollen und sollen? Die Zeit der weinerlichen Helden mit massenhaft privaten Problemen hatte ihre Zeit – und fand ihren Tiefpunkt in „The Dark Knight Rises“, der einfach nur ein peinliches und übertriebenes Drama-Geschwurbel war.
    Jetzt gibt’s halt ’ne Bombe innen Kopp rein und fertig ist die Kiste – reicht mir zumindest!!

  • Reply Tarantinos "Suicide Squad" könnte man sich wahrscheinlich tatsächlich anschauen - Die Fünf Filmfreunde 1. 8. 2016 at 15:03

    […] DCs Suicide Squad wird schon unterhaltsam werden. Aber können wir bitte mal kurz darüber reden, wie fantastisch Tarantinos Suicide Squad werden […]

  • Kommentar hinterlassen