Browsing Tag

2012

  • Review

    2012 (Review)

    Standard, 12. 11. 2009, Batzman (Oliver Lysiak), 80 Kommentare

    „You feel pretty stupid, when you realize that all those street-lunatics proclaiming „The End is nigh“ were basicly right….“ Originaltitel: 2012 Herstellungsland: Kanada/USA 2009 Regie: Roland Emmerich Drehbuch: Harald Kloser & Roland Emmerich Darsteller: John Cusack, Amanda Peet, Chiwetel Ejiofor, Thandie Newton, Oliver Platt, Danny Glover, Woody Harrelson [rating:3.5] Die

    Weiterlesen

  • News

    2012 Promo: Flooding the Subway

    Standard, 6. 11. 2009, Renington Steele, 4 Kommentare

    Schöne Promo-Idee für Emerichs „2012“: Die haben in Cantagalo, Brasilien eine U-Bahn „überflutet“. Sony Pictures 2012 The Movie: Flooding the subway (via Superpunch) Und apropos 2012: Für den Film ist bereits ein Sequel in Arbeit. Das wird 2013 heissen und eine Fernsehserie, die nach der Apokalypse spielt (ach was!). Io9

    Weiterlesen

  • News

    2012 Viral verschreckt Amis

    Standard, 14. 10. 2009, Batzman (Oliver Lysiak), 12 Kommentare

    Ein Fake-Werbespot der vor einiger Zeit herauskam und angeblich vom „Institute for Human Continuity“ stammt, bereitet uns schonend auf den großen Abgang im Jahr 2012 vor. Auf der Website www.instituteforhumancontinuity.org erfährt man von einer Lotterie, in der ausgelost wird, wer denn die Apocalypse überleben darf. Natürlich ist das ganze nicht

    Weiterlesen

  • News

    2012 – Roland Emmerich stürzt den Papst

    Standard, 9. 10. 2009, Batzman (Oliver Lysiak), 39 Kommentare

    Bruce Willis meinte mal, wenn man im Telefonbuch unter Weltenretter nachschlägt, würde man sein Gesicht finden. Folgerichtig dürften wir, wenn wir weiterblättern und nach Weltuntergang suchen, wohl ein Foto von Roland Emmerich entdecken. Der Deutsche, der in seiner deutschen Heimat zunächst als Spielbergle verlacht wurde (weil er effektgeladene Unterhaltungsfilme statt

    Weiterlesen

  • Filmfun

    2012, Benny Hill’d

    Standard, 3. 10. 2009, Renington Steele, 28 Kommentare

    (Youtube Direkthill, danke Jimmy!) Grade kam man in den Comments zu den fünf Minuten Apocalypsenporn aus Emmerichs „2012“ die Idee auf, das ganze mit dem Theme aus Benny Hill zu überlegen. Ich wollte schon was basteln, aber da war einer schneller. Hier kommt zusammen, was zusammengehört.

    Weiterlesen

  • News

    Fünf Minuten Erdbebenapocalypsenporn aus „2012“

    Standard, 2. 10. 2009, Renington Steele, 73 Kommentare

    (Youtube Direkt2012, via /Film) Ich sag’s ja ungern, aber diese Erdbeben-Szene aus Roland Emmerichs „2012“ kickt ein paar ernste Ärsche. Und da ich „Day after Tomorrow“ (im Gegensatz zu „10.000 BC“) nicht so wirklich schlecht fand, der war für einen Emmerich in sich erstaunlich schlüssig, hege ich hier leise Hoffnung,

    Weiterlesen

  • News

    Emmerichs „2012“ – Neuer deutscher Trailer

    Standard, 19. 6. 2009, Renington Steele, 52 Kommentare

    (Youtube Direktapocalypse, via io9) Ich bin überhaupt kein Freund von Herrn Emmerich, weil er strunzdämliche Storys mit zwei, drei netten Momenten erzählt. Aber wenn dieser Trailer hält, was er verspricht (wovon ich nicht ausgehe), dann hat Emmerich bis jetzt nur geübt und diesmal haut er die ganze Welt zu Klump.

    Weiterlesen

  • News

    Roland Emmerichs „2012“ – Teaser Trailer

    Standard, 13. 11. 2008, Renington Steele, 76 Kommentare

    (Youtube Direkt2012, via First Showing) Roland Emmerich inszeniert mal wieder das Ende der Welt und das ist nur deshalb interessant, weil nächstes Jahr wieder jeder Depp in diesen Film rennen wird, weil es Emmerich immer wieder schafft, seinen billigen Mumpitz teuer aussehen zu lassen und zwischen die Effekte eine Groschenheftromanstory

    Weiterlesen

  • News

    Roland Emmerichs „2012“ – Der Plot

    Standard, 26. 6. 2008, Renington Steele, 40 Kommentare

    Mit Roland Emmerich ist das ja immer so ’ne Sache. Seine Blockbuster strotzen nur so vor Effekten und man will sie ja dann auch sehen, die „Independence Days“ und „Day after Tomorrows“, nur um danach völlig enttäuscht aus dem Kino zu latschen, weil es außer Augenwischerei eben wieder nix war

    Weiterlesen