Ich feier die jetzt mal zusammen hier ab.

- Da wäre erstens der Film, auf den ich gestossen bin, als ich nachgeguckt habe was eigentlich Chevy Chase gerade so macht. Ich kann es ja immernoch nicht so richtig verkraften, das der Mann heute eigentlich keine Rolle mehr spielt, ist er doch von all den 80er-Komödianten einer meiner Liebsten. Ich liebe vor allem die beiden “Fletch”-Filme. Die kann ich mir immerwieder angucken. Nun, die gute Nachricht ist: Er hat mal wieder einen Film gemacht, in dem er eine grössere Rolle zu spielen scheint. Und die Idee des Films ist vielleicht auch gar nicht die Allerschlechteste. Es gibt bessere, aber ich finds okay. Nämlich einen Spoof Movie auf Spoof Movies. Ich weiss, jetzt wirds ganz schön Metaebenig, aber ich fand auch den Titel ganz witzig: “Not another Not another Movie”. Da ist die Stossrichtung eigentlich recht klar: Mehr Nonstop Nonsens als Loriot. Jetzt kommt aber die schlechte Nachricht: Der Trailer.


[YouTubeDirektLowStyle]

Ich meine: Hey, es spielt sogar mein absoluter Held Burt Reynolds mit. Ich sollte eigentlich im Quadrat springen. Und ich hab auch ein paar Mal gekichert und vielleicht ist der ja auch gut, der Film…Der Trailer sieht auf jeden Fall leider sehr billo aus und das macht mich ein bisschen traurig.

- Der andere Trailer macht mich nicht so richtig traurig. Der lässt mich eher rätselnd zurück. Erstmal hat der belgische Film einen ganz wundervollen Namen, nämlich “Die Beschissenheit der Dinge”. Finde ich super, echt. Und irgendwie hat diese Vorschau auch was. Dieser 80er-Bauern-Style. Das ist irgendwie sehr skuril. Ich habe ein bisschen das Gefühl, der könnte in die Richtung von “Die Könige der Nutzholzgewinnung” gehen, ein deutscher Film den jeder sehen sollte, der ihn verpasst hat, weil der ganz grossartig ist. Nur hab ich beim Trailer von DBDD auch ein komisches Gefühl. Der wirkt so, als wenn der immer knapp an irgendwelchen Grenzen entlang schrappt. Wisst ihr was ich meine? Guckt mal:

Den Beitrag „Zwei komische Trailer – “komisch” im Sinne von “merkwürdig..“ weiterlesen…

Wir haben schon viel zu lange nicht mehr über diesen Film geschrieben, und deswegen freut es mich besonders, dass wir einen neuen Trailer haben!


(Ja, das ist wirklich Chevy Chase!)

So, und jetzt bitte in Jubel ausbrechen. Danke.

Sobald ich den Trailer auf Youtube finde, binde ich ihn ein. Sagt ruhig bescheid, wenn ihr ihn findet. Bis dahin könnt ihr euch aber mit einem älteren Trailer auch begnügen:

Den Beitrag „Hot Tub Time Machine (neuer Trailer)“ weiterlesen…


(Youtube Direktprospekte, via /Film)

The Griswolds are back! Sort of. Chevy Chase und Beverly D’Angelo haben ihre Rollen als die Griswolds für diesen Werbe-Kurzfilm für Homeaway Vacation neu belebt. Das Ergebnis ist natürlich kein Vergleich zu den schrillen Vier auf Achse, aber Solala-Griswolds sind immer noch besser als keine Griswolds.

chevy-chaseDelorean ist sowas von 1985. Richtig stilecht durch die Zeit reisen geht heute nur mit einem Jacuzzi! Und damit das Ding immer in Schuss gehalten wird, hat United Artists Chevy Chase eingestellt, als den mysteriösen, Weisheit verteilenden Mechaniker.

»Hot Tub Time Machine« handelt von einem Haufen Typen, die ihrer College-Zeit hinterhertrauern. Als sie eines Tages besoffen in ihrem Jacuzzi einschlafen, wachen sie im Jahr 1987 auf und haben die Chance die gute, alte Zeit neu zu erleben.

In weiteren Rollen: John Cusack, Rob Corddry, Craig Robinson, Clark Duke, Lizzy Caplan, Crispin Glover, Sebastian Stan und Charlie McDermott

via