Nachdem Quatsch-Regisseur Brett Ratner während der Promotour zu seinem aktuellen Film “Tower Heist” verkünden ließ, dass Proben nur was für “Schwuchteln” seien und sich damit selbstverständlich bestens empfahl für seinen anstehenden Job als Produzent der 84. Oscarverleihung (hier habe ich heute erst darüber berichtet), wirft nach ihm nun auch Moderator Eddie Murphy das Handtuch (der in Ratners Film die Hauptrolle spielt und wohl sowas wie sein Buddy ist). Zitat:

“First and foremost I want to say that I completely understand and support each party’s decision with regard to a change of producers for this year’s Academy Awards ceremony. I was truly looking forward to being a part of the show that our production team and writers were just starting to develop, but I’m sure that the new production team and host will do an equally great job.”

Soll mir recht sein. Aber wer moderiert jetzt die Verleihung?

(via)

edit:

Billy Crystal macht’s.

Brett Ratner, Regisseur von Meisterwerken wie “Rush Hour”, “Family Man” und “X-Men 3″, hat sich in den letzten Tagen durch einige geistreiche Kommentare hervorgetan. Zuerst behauptete er, Olivia Munn “gebumst” zu haben, dann ließ er bei einem Q&A verkünden, dass er nie Proben bei seinen Filmen organisieren würde, da Proben nur was für “Schwuchteln” seien. In der Howard Stern Show schließlich sprach er unter anderem über Frauenärsche und bevorzugte Vaginas, wie Kondome seinen Schwanz abschnüren würden und dass er Frauen erst einmal zu seinem Arzt schickt, bevor er mit ihnen schläft.

Zur Überraschung aller verfasste Ratner nun einen öffentlichen Brief, in dem er von seinem Posten als Produzent der kommenden Oscarverleihung zurücktritt (er holte übrigens auch Eddie Murphy, der die Hauptrolle in seinem aktuellen Film spielt, als Host ins Boot):

Dear Colleagues,

Over the last few days, I’ve gotten a well-deserved earful from many of the people I admire most in this industry expressing their outrage and disappointment over the hurtful and stupid things I said in a number of recent media appearances. To them, and to everyone I’ve hurt and offended, I’d like to apologize publicly and unreservedly.

Den Beitrag „Brett Ratner und die Selbstdemontage“ weiterlesen…

Gestern noch ein Gerücht, heute schon bestätigt:

Oscar® nominee Eddie Murphy, whose performing career spans movies, television and the stage, will host this year’s Academy Awards show on Sunday, February 26, 2012, telecast producers Brett Ratner and Don Mischer announced today. This will be Murphy’s first hosting stint on the Oscars®.

Ich glaube immer mehr daran, dass das gar nicht mal so scheiße wird!

via

(Yahoo Direktheist, via Badass Digest)

Hier der Trailer zu Brett Ratners „Tower Heist“, in dem Ben Stiller, Eddie Murphy, Matthew Broderick und Casey Affleck das Hochhaus von Alan Alda ausrauben wollen. Sieht okay aus für einen Film mit Murphy und das ist tatsächlich als Kompliment gemeint.

After the workers at a luxury Central Park condominium discover the penthouse billionaire has stolen their retirement, they plot the ultimate revenge: a heist to reclaim what he took from them.

pryormurphy

Bei dem ganzen Mist den Eddie Murphy seit Jahrzehnten dreht, vergisst man ja leicht, dass er auch anderthalb wirklich gute Filme gemacht, „Beverly Hills Cop“ (das ist der halbe gute) und „Raw“. Darin erzählt Murphy immer wieder von seinen Versuchen in der Kindheit, Richard Pryor zu imitieren. Jetzt kann er zeigen, was er damals gelernt hat, denn er übernimmt die Hauptrolle in einem Richard Pryor Biopic.

Fox Searchlight will finance Bill Condon’s $25 million biopic RICHARD PRYOR: IS IT SOMETHING I SAID?, for which Murphy will waive his usual eight-figure fee in order to play his lifelong idol. According to HitFix, Condon’s screenplay also features significant roles for Pryor’s four wives and Redd Foxx. (AICN)

Nach dem Klick findet Ihr noch der komplette Film „Raw“: WARNING! You may be offended if you’re black, white, male, female, rich or poor, Bill Cosby, Mr. T or Richard Pryor.

Den Beitrag „Eddie Murphy spielt Richard Pryor plus Raw“ weiterlesen…