(Youtube Direktrome, via Badass Digest)

Warner hat sich die Rechte an „Rome Sweet Rome“ gesichert. Das Projekt startete als Thread auf Reddit, wo User The_Quiet_Earth die Frage stellte „Could I destroy the entire Roman Empire during the reign of Augustus if I traveled back in time with a modern U.S. Marine infantry battalion or MEU?“ Darauf gabs einen ganzen Haufen Kommentare und schließlich postete Prufrock451 in den Comments eine mehrteilige Antwort in Form einer Kurzgeschichte. Daraufhin eröffnete die Community ein Subreddit, schnitt Fake-Trailer (Video oben) und spielte mit dem Thema rum und jetzt wird das Ding verfilmt, soweit ich weiß die erste Verfilmung von Comments oder allgemeiner: von Hypertext Fiction überhaupt. Ich bin sehr gespannt, was dabei herauskommt.

Warner Bros. has preemptively purchased the high-concept pitch “Rome, Sweet Rome” from first-time scribe James Erwin, an author and two-time “Jeopardy!” champion from Des Moines, Iowa.

Erwin’s pitch sale came about as a result of several postings on the website Reddit.com, an online community and social news aggregator where users vote to determine which posts land on the site’s home page.

Erwin set out to answer the question: “What if a unit of current U.S. Marines are suddenly transported back to ancient Rome and forced to do battle with the Roman legions?” Pic will follow the Marines as they’re flung into the past where they encounter one of the world’s most legendary villains and disrupt history. To return home, they have to set history back on the track they altered.

Madhouse Entertainment’s Adam Kolbrenner spotted Erwin’s “Rome, Sweet Rome” posts once they reached the top of Reddit and moved quickly to contact the writer and begin working with him to develop the concept. When it came time to find a home for the project, Kolbrenner brought it to WB’s Chris Gary, a young exec who encouraged the studio to move aggressively to acquire it.

Den Beitrag „Rome Sweet Rome – Movie based on Reddit-Comments“ weiterlesen…

(Youtube Direktpanda, via Geekosystem)

X-Posting von Nerdcore: Ihr kennt das Video oben, Internet-Meme und Netzklassiker, im Augenblick, wo ich das hier tippe, wurde das Ding 106.868.435 mal angesehen, laut Geekosystem das 45st beliebteste Video auf Youtube. Und bald gibt’s das niesende Pandababy im Kino.

Lesley Hammond und Jenny Walsh, aus deren 1999er Doku über Riesenpandas in China der Clip stammt, produzieren eine Mockumentary namens „The Life and Times of Sneezing Baby Panda“ mit einem Budget von 1,3 Mio. Dollar, Dreharbeiten beginnen im Herbst. Die Rechte an den Sequels „Dramatic Chipmunk strikes back“ und „Return of the Rickroll“ sowie den Spinoffs „How I learned to love Britney and she left me alone“, „Trollolo in the Rain“ und „The Silence of the LOLCats“ haben sie sich entgegen aller Gerüchte noch nicht gesichert.

Internet-Memes, coming to a Cinema near you. I break together. Snip vom Hollywood-Reporter:

The Life and Times of Sneezing Baby Panda is an upcoming mockumentary made for the big screen by Lesley Hammond and Jenny Walsh, Australian wildlife documentarians whose 1999 film about the giant pandas of China produced a viral video clip they’re now turning into a feature film.

The $1.3 million co-production, set to start shooting in China in October with Zhejiang Roc Pictures of Hangzhou, will follow an Australian zoologist whose zoo faces financial difficulties she thinks she might solve if she travels to China to save the black and white fuzzy sneezer whose (real life) video clip still gets more than 150,000 hits per day. […]

Riffing on the Chinese penchant for going way, way back when telling one’s family story, Hammond decided to employ the techniques used in Forrest Gump or Woody Allen’s Zelig before that to place the ancestors of the Sneezing Baby Panda in crucial roles throughout history.

Den Beitrag „Sneezing Panda Baby – The Movie“ weiterlesen…

James „Dawson“ Van Der Beek feiert das zehnjährige Jubiläum einer seiner schlimmsten schauspielerischen Leistungen, die im Laufe der Jahre zu einem oft gesehenen animierten GIF wurde, mit einer ganzen Sammlung frischer GIFs und einer eigens dafür eingerichteten Website: James Van Der Memes. Sehr sympatisch! (via Doobybrain)

Grade explodiert auf Twitter die Film-Meme #inmypants, da kommen im Sekundentakt hunderte neuer Tweets (300 in den letzten fünf Sekunden) rein und einige davon sind tatsächlich wirklich witzig. Hier ein paar meiner Favs:

freddy got fingered in my pants (@watsalot)

Paranormal activity in my pants (@miss_royle)

Supersize me in my pants (@lakeshow817)

Inglorious Basterds in my pants (@brad_warsh)

28 Days Later In My Pants (@mstotter)

(via Badass Digest)


(Twitvid Direkttrololo, Danke Eeno!)

Seit ein paar Tagen geistert dieses Video durch die Blogosphäre, in dem ein russischer Sänger „Heieieieieiaaaaa“ und ähnlich aussagekräftige Texte singt, das Video hat bis jetzt 1,6 Millionen Views (Neatorama hat mehr Infos zum Video) und Christoph Waltz war nach der Oscar Verleihung bei Jimmy Kimmel und hat eine Parodie auf dieses Video abgeliefert. Der Clip davon kam mir auch schon ein paar mal unter, die waren aber alle ge-geoblockt wegen Copyright-Bullshits, danke an Eeno für’ schicken!


(Youtube Direktavatar, via io9)

Ich mag die Downfall-Meme ja sehr gerne (hier eine Playlist mit 30 Downfall-Spoofs). Man sagt mir zwar immer, das würde in Deutschland nicht funktionieren, weil man hier ja die Sprache spricht, aber auf eine wundersame, magische Weise funktionieren die Spoofs bei mir eben doch. Magic!

Oben jedenfalls regt sich Hitler über den enttäuschenden Avatar-Trailer auf. 10 Years For A Planet With Cats! Ich kann ihn verstehen, irgendwie.

#backflick ist eine Internet-Meme, die grade bei Twitter stattfindet und da dass hier ein Filmblog ist, erkläre ich mal kurz, was eine Meme ist: Quasi eine Idee, die bei vielen Leuten zündet und durch die Blogs wandert, dort geremixed und gemasht und neu interpretiert wird, das ganze viele tausend Male. Bekannte Memes sind die Rickroll (kein Link, hihi) oder auch der Dramatic Chipmunk. Soviel dazu.

Die Meme Backflick erzählt nun Filme nach, nur rückwärts. Das Ganze fand seinen Anfang vor drei Tagen auf Reddit: „If you watch the movie ‘Jaws’ backwards, it’s a movie about a shark that keeps throwing up people until they have to open a beach.“ Dort zählt man derzeit über 1000 Kommentare und von hier ab wird es unglaublich großartig. Aus den Comments:

If you watch LOST backwards you realize it’s the same thing as if you would watch if forward.

If you watch Rambo backwards, it’s Sylvester Stallone healing people with his magical bullet vacuum.

If you watch Scarface backwards, it’s about a man who gives up cocaine and crime to follow his dream of becoming a dishwasher to earn enough money so he can visit Cuba.

Oder auch diese beiden Comments, traumhaft:

If you watch Fight Club backwards, you see Ed Norton turn from a crazy streetperson into a successful productive member of society.

If you watch American History X backwards, you see Ed Norton turn from a successful productive member of society into a crazy streetperson.

Oder:

If you watch the Internet backwards its a story about how a huge population of idiots was overthrown by a small group of highly intelligent and sexless geeks.

Der war jetzt zwar nicht Film-related, aber trotzdem großartig. Hier noch ein paar, danach müsst Ihr selber lesen. Fantastische Idee, gibt’s mittlerweile auch mit Games.

Den Beitrag „Backflick-Meme“ weiterlesen…

Ich schätze ja mal, das Christopher Mintz-Plasse (aka McLovin) das Schicksal von Napoleon Dynamite treffen wird. Eine Rolle in einem Supernerd-Film und ein bisschen Internet-Fame, danach ist schluss mit lustig… dieses Video nimmt das auf die Rolle, ändert aber (leider) wahrscheinlich nichts an den Tatsachen. Bis Tarantino im Jahr 2023 einen Film mit ihm und Jon Heder (Napoleon Dynamite) dreht…


Die Jungs und Mädels von Askaninja.com arbeiten laut Yahoo Movies an einem Remake von „Angriff der Killertomaten“. Es gibt glaube ich kein anderes „Werk“ in der Film-Geschichte, die geeigneter wäre, um von einem waschechten Internet-Mem neu interpretiert zu werden.

Kent Nichols and Douglas Sarine, creators of the hit Web series “Ask a Ninja,” are writing an adaptation of the 1978 opus, with Nichols set to make his directorial debut.

“‘Attack of the Killer Tomatoes!’ is the masterwork of a generation,” Nichols said. “We can only aspire to recapture that magic.”

Zur Feier des Tages (mit Tomatensoße), hier Folge 9 von Ask A Ninja: Ninja Love.


(Youtube Direktninja)