Snow White and the Huntsman – USA 2012
★★☆☆☆

Böse Königin ist eifersüchtig auf des verschneiten Wittchens Schönheit (vielleicht ist auch nur der Spiegel im Eimer) und zwingt den Jägersmann das Wittchen zu töten…

Wer hätte gedacht, dass Mirror Mirror tatsächlich der bessere der beiden Wittchen-Filme dieses Jahr sein würde. Denn im Grunde klang es ja ganz cool eine erwachsene Fassung des klassischen Märchens zu drehen. Doch selbst ohne den direkten Vergleich zum trashig-beschwingten Wittchen von Tarsem scheint Kristen Stewarts Mär mit dem Jägersmann ein veritabler Griff ins Klo. Was nicht ausschließlich dran liegt, das die in anderen Filmen bessere und im Grunde ja auch erzsympathische Stewart hier über die gesamte Laufzeit dreinblickt wie die ein mürrisches Kaninchen.

Viel schlimmer als der zugegeben etwas beschränkte mimische Ausdruck Schneewittchens ist die Inszenierung durch einen ehemaligen Werberegisseur, der vielleicht ganz passable Bilder hinbekommt, aber keinerlei Gespür für Dramaturgie, Tempo und vor allem interessante Charaktere hat. Und bei Gott: Was muss sich dieser Film, der über weite Strecken den Eindruck vermittelt er wäre eigentlich lieber Herr der Ringe, so wahnsinnig ernst nehmen? Dafür dass die Story doch sehr brav an der Vorlage klebt und weder spannende Wendungen noch originelle Neuinterpretationen zu bestaunen sind, gefällt sie sich viel zu sehr im tragischen Gestus der sonst eher Holocaustbewältigungsfilmen vorbehalten ist.

Den Beitrag „Reviews: Snow White and the Huntsman, Men in Black (MIB) 3 – (Review)“ weiterlesen…

Der neue Trailer zum dritten MIB sieht doch schon ganz vielversprechend aus!


MPdirektlink

via Moviepilot

  • Schlagwörter:


GeblitzdingstDirekt / via

Und da ist er, der erste Trailer zu einem der wahrscheinlich dicksten Blockbuster des kommenden Kinojahres: “Men in Black 3″. Will Smith und Tommy Lee Jones bekommen im dritten MIB-Film Unterstützung von Alice Eve, Josh Brolin, Emma Thompson, Bill Hader und Nicole Scherzinger. Regie führt erneut Barry Sonnenfeld, für die Produktion ist u.a. Steven Spielberg verantwortlich und Danny Elfman steuert abermals die Musik bei. Deutscher Kinostart: 24. Mai 2012.

Der Trailer macht auf mich einen etwas höhepunktlosen Eindruck, aber vielleicht werden die Highlights ja auch ausnahmsweise mal noch nicht vorher verbraten.


Vielleicht ist es auch nur der Wein von gestern Abend. Lässt sich gerade ganz schlecht einschätzen.

Wer die Poster in größerer Auflösung sehen möchte, klickt hier für Agent J (Will Smith) und hier für Agent K (Josh Brolin).

Nicht wundern: Tommy Lee Jones ist trotzdem mit an Board, außerdem (wie schon erwähnt) Jemaine Clement, dazu kommen noch Alice Eve, Emma Thompson, Nicole Scherzinger, Rip Torn und Johnny Knoxville. Ab dem 25. Mai 2012 läuft der Film drüben an!

So, und jetzt bitte eine handvoll Kopfschmerztabletten, bitte. Nie wieder Alkohol/hässliche Poster in der Woche…

(via the daily what)