YouShallLoveDirekt / via

Die Meisterwerke von Terrence Malick angemessen zu bewerben, ist fast unmöglich. Deshalb dauerte es wohl auch eine Weile mit dem Trailer zu seinem neuen Film “To the Wonder”, der bislang nur in dürftiger Qualität vorliegt. Erst am 30. Mai startet der Film hierzulande, bis dahin muss man mit den wunderschönen Eindrücken des Trailers vorlieb nehmen, die stark an “The Tree of Life” erinnern. Ben Affleck, Rachel McAdams, Olga Kurylenko und Javier Bardem spielen die Hauptrollen, Emmanuel Lubezki zeichnet erneut für die Bilder verantwortlich.

In einem Gespräch mit der Cahiers du Cinéma verriet das Team um Terrence Malicks “The Tree of Life”, dass der Regisseur an einer sechsstündigen Version seines Opus Magnums arbeitet. Hinsichtlich der außerordentlichen Sorgfalt im Schnitt seiner Filme heißt es im Interview:

Does Malick think about editing when he’s filming?

We speak about it almost everytime. But most of the ideas about the editing we share on the set don’t make the final cut. We maybe have been shot 600.000 metres (around 370 miles) of film. The first cut was 8 hours long. Terry is working on/preparing a 6 hours long version of the movie. What I’ve seen (of this) is absolutely incredible, it’s wonderful. The longer version will have to/will likely, for the most part, relate to the children part. There were outstanding things, we’ve shot many, many things about Jack’s childhood : his friends, his evolution, his changes, his awareness of the loss of his childhood. I don’t know if I’m supposed to say all of this!

Es wäre zu schön, diese Fassung sehen zu können.

Komplett offtopic und eigentlich kein Extraposting wert: René machte mich darauf aufmerksam, dass Malick angeblich ein großer Fan von Ben Stillers “Zoolander” sei.

“I think ‘Zoolander’ is one of Terry’s favorite movies ever,” said Jack Fisk, Malick’s longtime production designer, who has known him for nearly 40 years. “He watches it all the time, and he likes quoting it.”

(via / via / Dank an Sebastian Selig)


(via)

Eine kurze hübsche Featurette von film-zeit zu Terrence Malicks fünfter Regiearbeit “The Tree of Life” mit Interviews und Ausschnitten. Mich hat der Film umgehauen wie lange nichts mehr, das ist Malicks ganz großer Wurf in einem an großen Würfen sowieso nicht armen Schaffenswerk.

Nach dem wunderschönen Trailer und einem spartanischen ersten Teaser-Motiv nun ein weiteres starkes Poster zu Terrence Malicks heißerwartetem neuen Film “Tree of Life”. Eine größere Version des Posters gibt es hier zu sehen (man achte auf den Dinosaurier in der Mitte, fünfte Reihe von unten).

(via)


TreeOfLifeDirekt / via

Wenn Terrence Malick alle Jubeljahre mal einen Film macht, dann schlägt das cinephile Herz immer besonders hoch. Der Mann hat immerhin “Badlands”, “Days of Heaven”, “Thin Red Line” und “The New World” gemacht. Alle sehr unterschiedlich, alle irgendwie grandios. “Tree of Life” heißt sein neuer Film, den er geschrieben und mit Brad Pitt und Sean Penn in den Hauptrollen inszeniert hat. Ich glaube das wird groß. Das wird die Ultrakunst. Der Trailer ist auf jeden Fall ein Must-Watch!