News

Cineastencast: Avant*garde

15. 4. 2008, Batzman (Oliver Lysiak), 7 Kommentare

Avantdgarde

Mehr als Blockbuster, das ist die Zielsetzung der ebenso stylishen,wie liebevoll gemachten Seite Avant*garde. Dort will man sich Lieblingsfilmen und Filmemachern widmen. Aufwendig produziert erwarten den geneigten Leser und Zuschauer kleine Flashfilme rund um den jeweiligen Schwerpunkt, ergänzt durch weiterführende Informationen und Trailer.

Zum Start gibt es bisher Features zu Jarmusch, Godard und Chunking Express.

Ich mag die Seite, ich mag das Design und die Aufmachung und ganz ehrlich ein Filmpodcast der mit einem Tocotronic-Zitat beginnt, den muß man einfach gern haben.

Hier gehts direkt zu Avant*garde

  • Benedikt 15. 4. 2008 an 17:37

    Mein einziges Problem mit der Seite: Wenn die schon so anfangen (Jarmusch, Godard, Wong Kar Wai) – wie wollen die das denn noch steigern?

  • Roman 15. 4. 2008 an 19:55

    Mein vorgänger hat schon recht….
    Aber auf jeeeedenfall hat Batzman hier mal wieder eine super entdeckung gemacht.

    Daumen hoch

  • JellyAmison 16. 4. 2008 an 1:15

    Das ist ja wohl mal superdufte. Da prokrastiniert man nachts durch die internets und wird von den Filmfreunden auf ne Seite geleitet, auf der eine Spurensuche zu Auggies Tabakladen zu lesen ist. Zufällig schreibe ich ja gerade ne Hausarbeit über Blue In The Face. Tztztz…Sachen gibts.
    Schöne Seite, die aber auch nach hämischen Kommentaren geradezu schreit: Tocotroniczitat. „Existenzielles“ Man wird gesiezt (Oooh.). Schwarzer Rolli.

    Naja. Irgendwie auch sehr deutsch. Und hochkulturell. Ist aber irgendwie auch mal wieder ganz schön. Auf alle Fälle werd ich da wohl demnächst häufiger einen Zwischenstopp einlegen.

  • Fabian Hübner 16. 4. 2008 an 2:25

    Hey Jelly,

    ja die hämischen Kommentare werden auch durchaus ein wenig provoziert. Ist mit Absicht ein wenig ironisch elitär angelegt. Bisschen mit dem Popkulturellen-Klischee spielend sozusagen. Daher auch der COmic-Cinesten-Rolli und die Jarmusch/Warhol-Haare. ;)

    Und danke an alle für den Zwischenstopp.

  • killknopf 16. 4. 2008 an 18:28

    Wowowow.

    Wow.

    Wow.

    Geil.

  • Rocksteady 17. 4. 2008 an 15:32

    „…der mit Tocotronic-Zitat beginnt…“

    Den Satz hatte ich im Kopf, bevor ich den Artikel fertig gelesen hatte. :-)

  • Rocksteady 17. 4. 2008 an 18:38

    „Jim Jarmusch ist einer von der Sorte, die sich von irgendwoher Geld beschaffen und einfach – verdammt nochmal – ihren eigenen Film drehen.“
    Wenn die Sprecherin das mit so nüchterner Stimme vorträgt, klingts ein bißchen als würde Angela Merkel einen Jugendtreff in Berlin Marzahn besuchen und sagen: „Yo, was geht, meine N*gger!“.

    Ich habe nur die Jarmusch-Featurette gesehen und vielleicht schaue ich irgendwann nochmal auf der Seite vorbei. Lieber wäre mir aber ein Film-Magazin mit jemandem wie Simon Gosejohann, wo man weiß: „Freak like me!“.
    Wenn das ganze ironisch sein soll (das Toco-Zitat konträr zur Aufmachung des Ganzen, haha), ist es mir nicht subtil genug.

  • digitaler-trash.de 21. 4. 2008 an 9:17

    Avant*garde…

    Was für eine liebevoll und aufwendig gestaltete Seite für den geneigten Filmliebhaber.

    Die ersten drei Episoden als Flashfilm über Jean-Luc Godard, Jim Jarmusch und Chungking Express von Wong Kar-Wai stehen zum Geniessen bereit und die Meßlatte f….

  • avant*blog » Blog Archiv » Danke Freunde 24. 4. 2009 an 10:32

    […] visuell betörenden und intellektuell Bergman-gleichen “Fünf Filmfreunde” haben hier über avant*garde (das sind wir, juhu) berichtet. Das Besondere daran ist aber, dass sie sogar die […]

  • ::: eselkult.tk: Blog, abseits vom Mainstream! ::: » links for 2008-04-16 14. 5. 2011 an 22:09

    […] F5 ”” Cineastencast: Avant*garde (tags: Film Filmgeschichte Video) […]