News

Are you a Prakti-can or a practi-can’t?

10. 2. 2009, Batzman (Oliver Lysiak), 20 Kommentare

Okay, hier mal eben ein kleines Posting on-behalf of my Brötchengeber, da ich nicht zu unrecht vermute, dass sich unter unseren Lesern so einige befinden, die a) in Berlin wohnen und b) ziemliche Filmgeeks sind.

moviepilot sucht derzeit zwei Praktikanten für den redaktionellen Bereich. Also Film-News schreiben, Kritiker betreuen, Filmquizze basteln usw. Vorweg: Jep, das heißt arbeiten und ne ganze Menge lernen und Nein, ihr werdet nicht zum Kaffeekochen und Lager umräumen verheizt sondern arbeitet tatsächlich redaktionell.

Gesucht wird ab Anfang März, bissel Kohle gibts auch dafür und außerdem dürft ihr mit mir zusammenarbeiten, was ja eigentlich Bezahlung genug sein sollte. Meine warmer, menschenfreundlicher Humor ist ja weltbekannt. Okay hey, bleibt hier! Ihr habts nicht nur mit mir zu tun, sondern auch mit meinen Kolleginnen Ines und Anna, die sind wirklich nett.

Also, falls sich jemand für mehr Infos interessiert, HIER gehts zur Jobseite bei moviepilot. Wer für den offiziellen Weg zu schüchtern ist, kann mich auch direkt über moviepilot kontaktieren (oliver[ät]moviepilot.de)

(So und jetzt will ich nen Keks haben für die Überschrift)

  • Patrick B. Rau 10. 2. 2009 an 23:54

    KEKS

  • Björn 10. 2. 2009 an 23:56

    Ich würde mich ja bewerben, aber ich wohne (noch) nicht in Berlin. Naja.

  • Batzman 11. 2. 2009 an 0:10

    @Patrick

    Danke, das hab ich gebraucht nach dem Tach *knabber*

  • o.me 10. 2. 2009 an 23:55

    grundeinkommen ist mir da lieber ;-D

  • zeekay 11. 2. 2009 an 9:04

    Ach das ist nun schade. Sucht bitte in einem knappen Jahr nochmal nach jemanden, dann bin ich dabei, denn dann habe ich den ZIVI fertig :)
    Ist es eigentlich ein Vorteil, wenn man schon Mitglied bei moviepilot ist?:)

  • Nils 11. 2. 2009 an 10:18

    Ich würd mich glatt bewerben, wenn ich in Berlin wohnen würde. Schweinerei.

  • Vagabond 11. 2. 2009 an 9:23

    Schade, ich hätte Interesse und halte mich auch für qualifiziert, könnte aber erst ab Mai.

  • jAnsen 11. 2. 2009 an 10:55

    hört sich ja interessant an. noch interessanter wäre aber, ob die praktis, ganz berlin-typisch, für vollzeitarbeit mit 300 euronen nach hause geschickt werden…

  • Batzman 11. 2. 2009 an 11:23

    @zeekay

    Naja sich die Seite vorher mal angeschaut zu haben ist sicher von Vorteil, weil man weiß wie die Sache läuft, wie die News aufgezigen sind, was für Rubriken es gibt usw. Aber wir prüfen jetzt nicht ob man schon seit Monaten dabei ist oder sich erst wenn man bei uns anfängt ein Profil macht. Wichtig sind halt Spaß an der Sache, hohe Filmaffinität und Lust redaktionelles Arbeiten zu lernen.

    @Vagabond

    Bewirb dich trotzdem mal.

    @JAnsen

    Nööö. Zum einen ist es tatsächlich was wo man lernt – Wir suchen nicht fertig ausgebildete Leute, die sofort perfekt sind, wie in anderen Läden. Es sind nicht beides Vollzeitstellen (die eine lässt sich zB gut mit dem Studium verbinden, weils pro Tag nur ca 4 Stunden sind), es gibt für Vollpraktikas mehr als 300€ und zwei unseren vormaligen Praktis wurden bisher fest übernommen, weil sie sich sehr gut bewährt haben und gut ins Team passen. Angepisst abgebrochen hat bislang keiner bei uns. Was ich nicht von jeder Firma sagen kann, bei der ich bislang gearbeitet habe – es gibt tatsächlich ziemliche Durchlauferhitzer im Mediengeschäft.

  • Rocksteady 11. 2. 2009 an 11:31

    Sucht euch einen richtigen Job, ihr Hippies! ;-)

  • Jubai 11. 2. 2009 an 12:36

    Vor 6 Jahren hätte ich mich glatt beworben. Jetzt bin ich in eine komplett andere Richtung gegangen, obwohl ich schon ein gigantisches Wissen über Filme besitze. Es ist so gigantisch, dass es mich manchmal selber überrascht :D

    Kann man so’nen Job nicht auch von zu hause erledigen? Muss sich da ein armer, kleiner Praktikant morgens um 6 Uhr schon durch Berlin quälen um dann um 7 Uhr pünktlich auf der Matte zu stehen?

    Peace

  • Patrick B. Rau 11. 2. 2009 an 13:49

    Ich bin zu beschäftigt. Ich muss DÄUMCHEN DREHEN.

  • abyssal 11. 2. 2009 an 13:12

    Ich würd mich sofort bewerben, aber hach, ich kann hier grad nicht weg.
    Ich versuch’s später gern nochmal, weil ah, beste Stellenbeschreibung EVER! :)

  • Arno Nym 11. 2. 2009 an 13:25

    Hm, das Wortspiel gab sdoch auch schon in „Irgendwann in Mexico“
    Halt mit „Mexican“ und Mexican’t“

  • Batzman 11. 2. 2009 an 16:22

    @Arno

    Yep daher ist das Filmzitat – Wobei Rodriguez es auch nicht erfunden hat, den Gag gibts schon länger, ich mag ihn aber noch immer ;)

  • Jess 11. 2. 2009 an 17:21

    @rocksteady: : )))

  • Philipp 11. 2. 2009 an 19:56

    Hmm gut als Maschinenbaustudent verfehle ich den ein oder anderen Punkt auf der „Forderungs-Liste“ gaaaanz leicht :p

  • hank 12. 2. 2009 an 18:53

    gibts auch fotos von ines und anna?

  • simon 17. 2. 2009 an 17:34

    kann man sich noch bewerben oder habt ihr schon genug?

  • JG 18. 2. 2009 an 9:55

    Bin aus der Schweiz und wäre absolut bereit dazu (ja, gar gewillt), für das Vollzeitpraktikum nach Berlin zu kommen. Gibts evtl. Schlafplätze von Leuten aus der Redaktion? Nehme an, ein Zimmer in Berlin ist nicht so einfach zu finden?

  • 7 Gründe Twilight zu hassen… | Die Fünf Filmfreunde 8. 5. 2009 an 20:26

    […] Gründe Twilight zu hassen… …hat der F5-Leser und derzeitige moviepilot-Prakti’Can! Khesrau zusammengestellt. Eine erfrischende Abwechslung zu all den Meldungen um die Sequels, die […]