News

Daybreakers – Trailer plus Poster

26. 6. 2009, Renington Steele, 18 Kommentare


(Youtube Direktbreakers, via Peter)

Hier der Trailer zu „Daybreakers“ mit Ethan Hawke, Sam Neill und Willem Dafoe, in dem eine Gesellschaft aus Vampiren menschliche Blutfarmen betreibt und vor die Frage gestellt ist, was passiert, wenn der letzte Mensch gestorben ist.

Der Film sieht, zumindest zu Beginn des Trailers, leider sehr nach „Underworld“ aus, wobei Underworld natürlich nicht zuletzt wegen Kate in ihren Lederleggins nun nicht wirklich zu verachten ist, aber geben wir es mal zu: Ganz großes Kino war Underworld nicht. „Daybreakers“ scheint mir da ein wenig mehr zu bieten, so zumindest mein erster Eindruck.

Hier noch das sehr schicke Poster:

daybreakers

  • Darkling 26. 6. 2009 an 17:15

    Also mir gefällts!

  • Capsaicin 26. 6. 2009 an 17:20

    Sieht sehr interessant aus, mit Vampiren kriegt man mich ja immer.
    Edit: mal gewisse Teeniefilme neueren Datums und Ähnliches ausgeschlossen.

  • Frank 26. 6. 2009 an 17:38

    Jo, sieht gut aus.

    Aber über die verhuschte Version von Kate Bushs „Running up that hill“ decken wir mal lieber gnädig den Mantel des Schweigens.

  • mickey 26. 6. 2009 an 17:51

    endlich mal ein film mit ‚coming soon‘ und nicht irgendein kinostart a la: 2011

  • freeminder 26. 6. 2009 an 19:58

    Sieht interesant aus, hört sich interesant an, aber trotzdem ist Skepsis geboten. Denn ein guter Plot reicht ja leider nicht aus, es geht auch um die Umseztung. Ich denke da im speziellen an „30 Days of Night“. Auch da verpuffte die Hoffnung auf einen richtig guten Vampirfilm schon nach der ersten halben Stunde.
    @Frank
    Also ich finde Placebo ist damit eine der besten Coverversionen aller Zeiten gelungn.

  • Dülp 26. 6. 2009 an 22:26

    Sieht für mich extrem rund aus – endlich mal ein Vampirfilm mit einer freshen Story . Und die Spezialleffekte im Trailer sehen für mich so mäßig und unrelevant aus, dass ich die Hoffnung habe, dass es auf die gerade nicht ankommt.

  • Sascha 26. 6. 2009 an 22:44

    Immerhin haben sie ihn nicht „I am Legend 2“ genannt.

  • Mimikry 27. 6. 2009 an 1:22

    Sicher nur ein Zufall, aber die Fresse auf dem Poster erinnert stark an das Eiszeitmonster aus „Caveman“ (mit Ringo Starr.)

  • coldsphinx's status on Saturday, 27-Jun-09 08:46:00 UTC - Identi.ca 27. 6. 2009 an 9:46

    […] mich auf Daybreakers https://www.fuenf-filmfreunde.de/2009/06/26/daybreakers-%e2%80%93%c2%a0trailer-plus-poster/ und muss mal schaun‘ dass ich Limits of Control zu sehen […]

  • Binding 27. 6. 2009 an 12:07

    Der scheint ja alles zu vermengen, was es da so gab in den letzten Jahren. Sieht aus wie eine Mischung aus „Blade“, „Underworld“, „I am Legend“, „28 Weeks Later“ – und irgendwie auch „Gattaca“, finde ich. Auf jeden Fall scheint’s superinteressant zu werden. Und der melancholische Kate-Bush-Coversong erinnert an den „Mad World“-Coversong aus „Donnie Darko“, was hoffentlich auch atmosphärische Auswirkungen haben wird. Schön, dass es auch weiterhin Anti-„Twilight“-Vampirfilme gibt!

  • Darkling 27. 6. 2009 an 12:46

    Da fällt mir ein, dass ich auf einen Vampirfilm warte, in dem über vampirische Schwächen gesprochen wird und einer dem anderen sagt:
    „Na klar kann uns Sonnenlicht umbringen. Was hast du denn erwartet? Dass wir anfangen zu glitzern?“

    ;o)

  • dynamitrios 27. 6. 2009 an 13:22

    @10.

    Hm, ja, irgendwie fällt mir keine gute Vampirparodie ein, im Gegensatz zu den ganzen Zombieparodien.
    Vielleicht hast du gerade ne visuelle Marktlücke gefunden^^

  • Mozzerino 27. 6. 2009 an 14:09

    Ich muss sagen, ich finde den Trailer richtig geil und bin jetzt verdammt neugierig. Interessantes Konzept, das wohl auch spannend umgesetzt ist.
    Und Sam Neil und Ethan Hawke sind sowieso in viel zu wenig Filmen, schön die beiden mal wieder in größeren Rollen zu sehen.
    Sollten die Kritiken nicht sehr davon abraten, sitz ich im Kino!

  • Andreas 27. 6. 2009 an 14:29

    Sieht sehr vielversprechend aus! Werde ich mir wohl anschauen. Auch das Poster ist extrem schick. Die Farmen erinnern mich optisch etwas an Matrix. :)

  • Darkling 27. 6. 2009 an 16:49

    @11:
    Es gibt Vampirparodien. EinBeispiel wäre Mel Brooks` „Dracula – Tot aber glücklich“.
    ;o)

    Eigentlich war mein Kommentar auch mehr auf so eine Teenie-Schmonzette jüngeren Datums gemünzt, die angeblich auch Vampire beinhalten soll, obwohl man sich da nicht so ganz einig ist… (Siehe den letzten Satz von Kommentar #9)

  • Sanddorn 28. 6. 2009 an 15:22

    Eh, nichts gegen Underworld Teil 1(Budapest, Erwin Leder, Kate). Gut Teil 2 war Müll, Teil 3 war dagegen wieder ganz gut – nur die hässlichen Schlauchbootlippen von Rhona Mitra nervten.

    Zu dem Film hier, ich hasse Sam Neil – kann den Kerl einfach nicht mehr sehen und ich mag zwar Placebo und liebe Kate Bush, aber bei der Coverversion fangen einem die Ohren an zu bluten.

  • Master1 28. 6. 2009 an 16:14

    @11:
    An Vampirparodien gibts z.B. „Die Herren Dracula“, „Liebe auf den ersten Biß“ oder „Tanz der Vampire“….

  • GunGrave 28. 6. 2009 an 20:13

    gefällt mir – her damit! ^_~

  • Linkschleuder 09-06-26 bis 09-06-29 – freeQnet 30. 6. 2009 an 17:44

    […] Daybreakers – Trailer plus Poster | Die Fünf Filmfreunde (09-06-26)In Daybreakers ist fast die gesamte Bevölkerung zu Vampiren geworden und jagd nun die letzten Menschen für ihre Blutfarmen. Sieht sehr spaßig aus, und Willem Dafoe ist immer gut! […]

  • Olli K. 3. 7. 2009 an 23:54

    Ich hoffe inständig, dass das endlich mal wieder ein ernst zu nehmender Vampirfilm wird. Kein pseudoreligiöser Bockmist, kein „Bram Stoker hat aber geschrieben, dass“-Gewäsch. Das, was ich in dem Trailer sehe, gefällt mir soweit sehr gut. Eine Gesellschaft, bestehend aus Vampiren – wie man das filmisch ausreizen könnte! Allein der dunkle Look, das kalte Design, das gezeigt wird, offensichtlich alles angepasst an die Lebens- und Sehgewohnheiten der „neuen“ Menschen. Und der halbe Liter Blutgruppe A kostet Montags nur 2 Dollar bei Bloodking. Dass sich die „Normalos“ im Untergrund verkriechen und gejagt werden – auch sehr schön. Jetzt fehlt nur noch eine Erklärung dafür, warum sie sich mit lächerlichen Armbrüsten verteidigen? Die Sache mit den Pfählen ist doch ausgelutscht. JEDER stirbt, wenn man ihm so ein Ding ins Herz rammt. Da würden es Teilmantelgeschosse (Jagdmunition) auch tun, wenn’s denn um den Splattereffekt geht. Wir werden sehen….