Features Filmfun

Voting: Die nervigsten und besten Filme 2009 – Jetzt abstimmen

24. 11. 2009, Batzman (Oliver Lysiak), 53 Kommentare

nervigste_film_article

Es ist wieder soweit: Das Jahr neigt sich, wir neigen uns. Das Ende ist nahe. Es ist wieder Listen-Zeit, weil alles nach Listen schreit.

2009 war kein schlechtes Jahr fürs Kino. Dennoch gibt es immer wieder Filme die ganz gewaltig genervt haben. Zusammen mit moviepilot wollen wir von euch wissen, welche Filme euch 2009 am meisten auf den Sack gingen, enttäuscht oder angeödet haben.

Also angeklickt und abgestimmt. Bis zum 29.11. könnt ihr noch eure Stimme abgeben.

Und wenn ihr nicht nur lästern sondern auch loben wollt und glaubt, dass die Filme in dieser Liste gar nicht nervig, sondern genial waren: Nach dem Klick könnt ihr den besten Film des Jahres wählen.

  • Batzman 24. 11. 2009 an 14:49

    Ich bin wirklich mal gespannt, wieviele Überschneidungen es beim besten und nervigsten Film in den Topplätzen gibt. :)

  • Robert 24. 11. 2009 an 15:22

    Terminator: Salvation yeah.. der war so grottig, ich habe ihn direkt nach dem sehen sofort wieder vergessen.

  • Mischa 24. 11. 2009 an 14:22

    500Days of Summer fehlt!!!

  • Kevin 24. 11. 2009 an 14:27

    Ganz klar, dass Twilight zum nervigsten Film des Jahres gewählt wird. :)

  • RTE 24. 11. 2009 an 14:31

    Und Zombieland :D

  • Kai 24. 11. 2009 an 14:52

    Wo zur Hölle ist denn der vorzeitige Gewinner: 2012?

  • The Director 24. 11. 2009 an 15:03

    Der nervigste Film 2009 war definitiv Terminator: Salvation. Oder besser gesagt der enttäuschendste und unnötigste… solange man wolverine nicht mitrechnet.

  • Timo 24. 11. 2009 an 16:14

    Da fehlt bei den guten Filmen „Sturm“.

  • kloppi 24. 11. 2009 an 15:21

    twilight war in ordnung… er gefiel mir sogar als mann. hätte aber auch nix gegen weniger romantik gehabt, is halt mal ein anderer vampirstreifen…

    was aber einfach saumäßig nervt is dieser hype um twilight im allg. und robert blablub im besonderen in den medien. man kann sich ja garnicht mehr davor entziehen. nicht nachvollziehbar warum nicht nur teenies, sondern auch reifere frauen sich die seele ausm leib kreischen…!?

  • Leto 24. 11. 2009 an 15:37

    Mir gefällt sehr gut, dass ihr die Negativliste nach dem Kriterium „nervigster Film“ (und nicht etwa „schlechtester… Film“) zur Abstimmung stellt. Denn das ist IMHO viel eher diskussionsfähig als andere „Qualitäts“-Kriterien und hat weniger Flamewars zur Folge.

    Ich habe viele der Filme gar nicht gesehen, aber als fast unzumutbar „nervig“ habe ich eindeutig „Benjamin Button“ empfunden. Ich musste mich noch nie durch einen Film bis zum herbeigesehnten, aber nicht kommen-wollenden Ende im wahrsten Sinne des Wortes „durchquälen“ wie durch dieses Möchtegern-Drama. Eine echte Tortur, die zudem für mich weder eine inhaltliche oder emotionale noch eine künstlerische Bereicherung in irgendeiner Form mit sich brachte. Diesem Werk gebührt mein Negativ-Votum.

    Beim Positiv-Voting kann ich es kürzer machen: GRAN TORINO
    Da stimmt einfach alles. So gut kann ein wunderbar altmodischer Film sein.

  • sympozium 24. 11. 2009 an 15:40

    gaaanz klar: Knowing!

  • Claas 24. 11. 2009 an 15:43

    Hallo?! Das Jahr ist doch noch nicht um!
    Da kommen noch ein paar gute und nervige.

  • El_Skeletto 24. 11. 2009 an 15:55

    Ich bin ernsthaft enttäuscht, wenn Hangover nicht mindestens in die Top 5 der nervigsten Filme gewählt wird.

  • Kiran 24. 11. 2009 an 16:17

    „500 days of summer“ fehlt hier jetzt aber echt mal, ne!

  • Mozzerino 24. 11. 2009 an 16:21

    Bei nervigester Film musste ich lange überlegen, ob ich mich für BENJAMIN BUTTON oder INGLORIOUS BASTERDS entscheiden soll…

  • Tippi 24. 11. 2009 an 16:56

    Meine Stimme bekommt in diesem Jahr »Moon«. Der ist aber leider nicht aufgelistet, deswegen entscheide ich mich bei dieser Abstimmung für »So Finster Die Nacht.«

    Nervigster Film war für mich »Wolverine«. Twighlight habe ich nicht gesehen, genervt hat er ehrlich gesagt aber trotzdem ziemlich.

  • Alf 24. 11. 2009 an 17:17

    Nervigster Film war für mich auch aufjedenfall Wolverine, auch wenn Twillight irgendwie durch die viele Werbung und alles mehr genervt hat, der Film an sich war nicht ganz so schlimm wie Wolverine, omg ey darf garnicht dran denken :-D

    Als besten Film habe ich mich für Hangover entschieden, ich fand ihn clever gemacht und auch interssant. Der Humor kam etwas zu kurz aber sowas sind wir ja inzwischen gewohnt. Vielleicht gabs ja bessere Filme aber die habe ich dann nicht gesehen…

  • Dr.Seltsam 24. 11. 2009 an 17:27

    „500 Days of Summer“ fehlt Was ein Kack Film.
    „Slumdog Millionär“ hat auch sehr genervt. Terminator oder Benjamin Button würde ich mir gar nicht erst anschauen. „Milk“ und „Up“ mit auf der Liste. Hu?

  • Kameni 24. 11. 2009 an 17:32

    Benjamin Button voller Vorfreude im Kino angesehen – bittere Enttäuschung, easy Pick!

  • Ranor 24. 11. 2009 an 18:40

    Nervigster Film: STAR TREK! STAR TREK! STAR TREK!

    … sorry.

  • Nico 24. 11. 2009 an 17:56

    Taking Woodstock fehlt. Gestern lief er endlich mal hier im Kino!

  • suma 24. 11. 2009 an 18:20

    der ist ja wohl mal das nervigste überhaupt: „Harry Potter und der Halbblutprinz“

  • mo 24. 11. 2009 an 19:23

    Und wo ist eigentlich „Drag me to Hell“? Der Knaller des Jahres!

  • Jumn 24. 11. 2009 an 19:05

    Der enttäuschendste war für mich Zombieland, aber da der nicht zur Wahl steht, hab ich den nervigsten genommen: Twilight! Ich hab ihn noch nichtmal gesehen und bin trotzdem völlig genervt von diesem Schund!

    Und das Inglourious Basterds der beste Film wird, ist ja wohl Ehrensache^^. Tarantino hats einfach drauf.

  • sinep 24. 11. 2009 an 20:11

    twilight.

  • DoughNut 24. 11. 2009 an 20:32

    500 Days of Summer war bisher der beste Film des Jahres, wieso habt ihr den nicht aufgelistet?

    Mal ernsthaft, seid ihr nun Filmkritiker oder nicht?
    Wie könnt ihr dieses Juwel übersehen? Versteh ich nicht…

    @RTE:
    Zombieland dürftest du noch gar nicht kennen. ;)
    Aber ich hab so ein Gefühl, dass du recht hast und dass der wirklich am Ende der beste Film des Jahres wird. :whistling:

  • Tops und Flops 2009 « phil_in_the_gap 24. 11. 2009 an 22:05

    […] Tops und Flops 2009 Posted 24. November 2009 Filed under: Stuff mit Soße | Tags: bester Film 09, Fünf Filmfreunde, Schlechtester Film 09 | Die fünf Filmfreunde suchen den besten und den nervigsten Film 2009. Find ich gut und bin sehr gespannt welche Filme die Listen anführen werden! Hier also der Aufruf: Mitmachen! […]

  • ShreksEsel 24. 11. 2009 an 22:38

    Knowing – Die Zukunft endet jetzt (-1%, 2 Votes)

    Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast, oder wie ;)

    edit
    Ok, jetzt machts wieder Sinn, die anderen Stimmen addieren sich sonst zu 101% ^^

  • The Director 24. 11. 2009 an 23:19

    Hier nochmal meine persönliche Gewinnliste in folgenden Kriterien:
    bester Film: Inglourios Basterds
    nervigster Film: Wolverine
    enttäuschendster Film: Terminator (dafür nervigste Schauspieler)
    überraschendster Film: District 9 (ein Film den man gesehen haben muss, um ihn gesehen zu haben)
    unnötigster Film: Knowing
    Film den man am ehesten nicht sehen muss um seine Inhaltslosigkeit zu erfassen: Benjamin Button
    aussagekräftigster Film trailer: Transformers (hat mich überzeugt, ihn nicht zu gucken)
    Film der auf mysteriöseste Weise von mir nicht bewertet wird: Twilight

  • fichtenelch 25. 11. 2009 an 0:43

    Mich hat Coraline generft, weil ich den hier in der Provinz nicht gucken konnte. Aber dafür Terminator. Yeah. -.-

  • Yes 25. 11. 2009 an 0:51

    Observe and report a.k.a. shopping center king hat bei den besten Filmen gefehlt. Da kann ich jawohl nicht der einzige sein!?

  • DoughNut 25. 11. 2009 an 1:02

    @ 25.:
    „Film der auf mysteriöseste Weise von mir nicht bewertet wird: Twilight“
    Ja, lassen wir den Mädels doch ihren Spaß. XD

    @ 5FF:
    WO ZUM GEIER BLEIBT 500 Days of Summer?!!!

  • no*dice 25. 11. 2009 an 2:26

    Ist nicht wahr?! Man darf aus der Liste nur einen Wählen! Ach ALDALEGMISCH!

  • Monsieur J. 25. 11. 2009 an 3:18

    Lustige Liste! :)

    Ich finde allerdings, „Verblendung“ hätte es ebenfalls verdient in die Liste aufgenommen zu werden – als einer der besten Filme des Jahres versteht sich! :) und der überkitschte erste Trailer zu „Zweiohrküken“ hat mich in diesem Jahr auch schon wie kein anderer genervt, hätte den Film also spontan in dieser Kategorie auf die Spitze gehievt … trotz Nora Tschirner.
    „Zombieland“ is´n Knaller, definitiv, sollte man auch unbedingt schauen! Am besten, wie immer, im Original! :) Gehört also auch auf jeden Fall in die Liste, wundert mich auch, dass der gerade hier bei den 5 fehlt :)

    Beste Grüße,
    J.

  • Lalala 25. 11. 2009 an 6:47

    Bester: So finster die nacht
    Nervigster: Glorious Basterds

  • Die Japaner 25. 11. 2009 an 8:22

    # Gran Torino (0%, 2 Votes)
    # Frost / Nixon (2%, 0 Votes)

    Wie geht das? Die einen Filme bekommen Stimmen und ihre Prozente ändern sich nicht. Die anderen Filme bekommen keine Stimmen und haben trotzdem Prozente. Komisch.

  • CyrusMcFly 25. 11. 2009 an 9:37

    Wieso ist ein Film wie Inglourious Basterds bis jetzt auf dem 1. Platz rangierend? Zu viele Tarantino Fanboys hier?

    Und wieso ist ein Film wie The Wrestler, Milk, Gran Torino oder Frost / Nixon so schlecht platziert?

    Naja…ich hab für District 9 gestimmt, weil bester Science Fiction Film seit Starshiptroopers.

  • David 25. 11. 2009 an 11:17

    Nja – beim nervigsten Film kämen sicher ein paar in die engere Wahl.

    Top Film aus der Liste ist für mich aber eindeutig Gran Torino. Eastwood hat’s einfach drauf.

  • svenjo72dpi 25. 11. 2009 an 11:28

    Verdammt… ich verlier meinen Status als Aussenseiter… 2 mal das gleiche gewählt wie die meisten anderen.

  • Lalala 25. 11. 2009 an 11:34

    Muss auch sagen wie kann sich inglorious basterds, gegen the wrestler, gran torino, so finster die nacht usw. durchsetzen??????

  • Ketanest 25. 11. 2009 an 14:23

    versteh ich auch nicht..aber twilight hat sich ja auch gegen die meissten von denen durchgesetzt….ist halt ein blog der sich viel mit trash beschäftigt.
    für anspruchsvolles kino gibts da bessere seiten.

  • Tino 25. 11. 2009 an 14:36

    …anspruchsvolles Kino… wenn ich das schon lese

    …heißt das nicht einfach übersetzt, Filmemacher mit wenig Budget produzieren am besten serbokroatische Sozialdramen in schwarz-weiß oder sepia mit französischem Untertitel, die nur in „Szene“-Kinos laufen und die sich vorwiegend sogenannte „Intellektuelle“ anschauen um dabei Ihre Individualität zu unterstreichen?

    Sorry 39…vielleicht ist mein Beitrag gerade unkonstruktiv, aber wenn ich sowas schon lese…

  • Kohl 25. 11. 2009 an 15:45

    Hat irgendjemand schon gemerkt, dass „Frost/Nixon“ trotz 0 Votes immerhin zu 2% der nervigste Film ist?

  • Lalala 25. 11. 2009 an 15:50

    Geht nicht um anspruch, mehr um was bewegt hat und da sind hier viele filme die mich mehr mitgenommen und haben die auch lange im kopf nachgehalt haben. Inglorious basterds gehört da nich wirklich dazu.

  • DoughNut 25. 11. 2009 an 16:29

    Jepp, an Inglorious Basterds war nur Christoph Waltz gut, der Rest des Films war zum Einschlafen. Tarantino fängt langsam aber sicher an, mir auf die Nerven zu gehen.

  • amo 25. 11. 2009 an 17:04

    das weisse band muss man sich halt auch mal angucken, kinder!

  • GunGrave 25. 11. 2009 an 18:16

    … tztz – lauter Banausen… Inglorious Fehlgriff an erster Stelle? +_+
    District 9 war bei WEEEEEITEM der Beste Film – Geschmack scheidet die Geister! ^_~

  • Die nervigsten und besten Filme 2009 | HaiFive 25. 11. 2009 an 22:48

    […] Listen-Zeit ist, einen kleinen Jahresrückblick in Sachen Filme veranstalten. Hierzu werden die nervigsten und besten Filme 2009 […]

  • Manu 26. 11. 2009 an 14:09

    Ich glaub SO FINSTER DIE NACHT haben einfach zu wenige gesehen!
    Für mich eindeutig der beste Film 2009!

  • The Nephilim 26. 11. 2009 an 23:38

    Was bin ich froh, dass hier einige SO FINSTER DIE NACHT gesehen haben. Schließe mich an, bester Film 2009. Obwohl ich den 2008 auf dem FFF gesehen habe. Das Buch ist übrigens ebenfalls sehr zu empfehlen. Und der Film verliert nach dem Lesen trotzdem nicht seinen Reiz!!!

  • Phil 27. 11. 2009 an 17:47

    -1 % ??
    Das könnt ihr doch besser, Jungs!

  • Lobold 27. 11. 2009 an 18:39

    Also ich habe aus dieser Liste auch Inglorious Basterds als besten Film gewählt, District 9 habe ich ebenfalls im Kino gesehen und fand ihn gut.
    Aber an die Genialität von Tarantinos Film kommt er m.E. nicht heran: erstmal muss man den Film im O-ton mit UT sehen. Dann alleine schon die erste lange Dialogszene mit Christoph Waltz als dem Judenjäger mit dem franz. Bauern – Hammerszene. Ebenso die Szene wo sich die dt. Basterds in der Kellerkneipe mit Frau Hammerschmidt treffen und doch die deutschen Soldaten da sitzen und Wer bin ich spielen – irrer Dialog und ein toller Spannungsbogen. Alleine diese beiden Szenen sind schon genial.
    Nervigster Film fand ich etwas schwierig, da ich im allgemeinen sehr ausgewählt ins Kino gehe und die nervigen Filme sowieso ignoriere. Twilight wie? Klar habe ich dank 5FF auch von dem Film gehört, aber da ich weder Bravo noch Bild lese, so gut wie kein TV schaue und schon ewig aus dem Schulalter raus bin geht mir sowas am A.. vorbei.
    Abgesehen davon sollte man Listen nicht überbewerten. Ich hab übrigens Tomas Krauses Stauffenberg als nervigsten Film gewählt.

  • wär_gern_mal_optimist 2. 1. 2010 an 0:40

    Oh Gott Twilight ging mir extrem auf den Keks. Ich hab den Film nicht mal gesehen, mich hat dieser ganze Robert Pattinson Hype total abgeschreckt. Ich dachte das kann dann ja nichts werden.

  • David 24. 2. 2010 an 20:41

    es fehlt noch 2012

  • lea 20. 11. 2010 an 18:27

    ich finde auch das twilight nich ganz schlimm ist und stimme dem Komentar oben zu … der film ist gut die medien nerven !

    Außerdem kann ich die leute nicht leiden die über den film oder sogar das buch lestern obwohl sie ihn gar nicht gesehen, oder das Buch gelesen haben !

    An sonsten fand ich inglourious Busterts wirklich gut, wobei mich die brutalität doch stark geschockt hat ( aber das ist eben quentin tarantino, der ist halt verrückt)