News

Machete Maidens Unleashed: Doku über philippinische Exploitation-Filme

1. 7. 2010, Renington Steele, 6 Kommentare


(Youtube Direktexploitation)

Hier der Trailer zu „Machete Maidens Unleashed“, einer Doku über Exploitationfilme aus den Philippinen der 70er und 80er Jahre und Nachfolger von „Not quite Hollywood“ (Doku über Ozploitation, Schlockfilme [ich nenne die einfach mal so] aus Australien, über den hatte ich hier gebloggt). Sieht mindestens genauso awesome aus, wie der Vorgänger.

From the early ’70s well into the ’90s the Philippines was a back-lot for a bevy of B-movie mavericks and cinema visionaries alike. The country was utilized for its inexpensive labour, exotic locations and distinct lack of rules. A large body of genre work emerged that somehow managed to capture the raw, chaotic energy of contemporary Filipino culture. These productions (a cavalcade of monster movies, jungle prison movies, blaxploitation and kung fu hybrids) were miraculously made at a time when the country’s political situation was repressive at best.

MACHETE MAIDENS UNLEASHED! is the ultimate insiders‘ account of genre filmmaking in the Philippines. A role call of local and international survivors from this period have been interviewed, all adding their distinct and honest account of this Devil-may-care school of filmmaking. Sitting alongside the talking heads are a dazzling array of outrageous film clips from key Filipino titles.

  • Onkel Chop 1. 7. 2010 an 21:58

    Ich liebe Exploitation Filme egal ob Euro-Trash oder von den Philipinen
    schöner Trailer auf jeden fall
    erst letztens wieder Virgins Hell gesehen
    oder auch nicht schlecht, Lady Terminator xD

  • Max Milos 2. 7. 2010 an 11:17

    Wundervoll. Richtig erholsam nach zahlreichen „differenzierten Alltagsbeobachtungen“ im staatlichen TV.

  • Kiran 2. 7. 2010 an 12:04

    Ha ha ha ha ha…geile Auschnitte. Da muss ich mir unbedingt mal nen paar von renziehen :D

    Auch geil, bei Minute 1:30 hat George Lucas wohle seine Kristallschädel Idee geklaut ;)

  • curv 2. 7. 2010 an 19:21

    ach rené… auf dich ist halt verlass… danke für den tip… allerdings ist der vorgänger aus australien und net von den philippinen. jedenfalls steht das so in deinem anderen post… :)

  • Renington Steele 2. 7. 2010 an 19:26

    @ Curv: Stimmt, ist missverständlich formuliert. Der Nebensatz bezog sich auf Machete Maidens, nicht auf Not Quite Hollywood”¦ ;)

  • Doku: Exploitations-Filme von den Philippinen : Isla del Paso 5. 7. 2010 an 9:28

    […] Fünf Filmfreunde) Bookmark It Hide Sites $$('div.d1538').each( function(e) { […]

  • StitchJones 11. 8. 2010 an 12:09

    Kann mir eventuell bitte jemand sagen, was das für ein Track ist, der da im Trailer die ganze Zeit als Musikunterlage dient? Das macht mich wahnsinnig, ich muss das endlich aus meinem Kopf kriegen. Danke!