News

Die Story von Diane Krugers Beindouble in „Inglorious Basterds“

6. 7. 2010, Renington Steele, 11 Kommentare

Steffi erzählt in ihrem Blog die Story darüber, wie sie Diane Krugers Beindouble in „Inglorious Basterds“ wurde.

Im Trailer nebenan brennt Licht. Es ist der Trailer, der dem Set am nächsten ist. Er wird von Brad Pitt bewohnt. Vier Bodyguards sitzen davor und lesen BZ. Den Namen von Mister Fightclub werde ich weder an diesem noch in den nächsten Drehtagen jemals geschrieben sehen: Nicht an seinem Trailer und in keinem Call Sheet, auf dem alle am Dreh Beteiligten aufgeführt sind. Über mich ist dort zu lesen: Mein Name, daneben „Bridget Leg Double“ und „Leg requires 30 min“. Das Bein braucht 30 Minuten. Erst jetzt erfahre ich von dem Castinggirl von einer Schusswunde, die mir das Makeup for Special Effects machen wird.

Mittags bin ich mit den Spezial Effekten verabredet. Ich trage inzwischen einen knielangen Rock, aus dem der Saum rausguckt. Das soll wohl so. Mein castinggirl stellt mich vor:

„This is Steffi. She is the leg.“

Becoming the wounded leg of Diane Kruger (via Spreeblick)

  • Ced 6. 7. 2010 an 12:36

    Super interessant und ein schöner Einblick in den Aufwand und die Abläufe so einer Produktion. Aber solltet Ihr das Foto nicht besser wieder rausnehmen? Nurmalso…

    Aus dem Blog:
    Eine Bitte am Rande: Die hier gezeigten Fotos sind vertragswidrig. Bitte nicht copypasten oder verlinken. Ihr wollt doch nicht, daß ich über Schadensersatzklagen mit Gerichtsstand in den Vereinigten Staaten verarme bis zum Ende meines Lebens!

  • Renington Steele 6. 7. 2010 an 12:46

    @ Ced: Ich ging davon aus, das bezöge sich nur auf das Bild im Beitrag, aus dem das Zitat stammt”¦

  • Henry 6. 7. 2010 an 14:04

    Zu viel und mir irgendwie unsympathisch. Klingt wie ein Klischee, das ich nicht hören möchte. Ich glaube, ich bin in letzter Zeit etwas zu negativ. Hm.

  • ph0 6. 7. 2010 an 16:04

    Ich würd ja gerne mal wissen wieso Frau Kr“u“ger ein Beindouble braucht? Oder geht’s dabei nur um die Schminke.. hab’s ja nicht gelesen. ;)

  • Totec 6. 7. 2010 an 16:40

    @4 wenn ich das richtig verstanden habe geht es darum, dass eine Nadel injiziert wurde. Und die Möglichkeit bei einem Fehler einem Schauspieler eine Narbe o.ä. zuzufügen möchten sie wohl verhindern. Zumindest ist das meine Interpretation.

  • dlb 6. 7. 2010 an 16:41

    Ganz schön ernüchternd, dass Marlene Dietrich.. äh Diane Kruger (oh ho!) ein Beindouble braucht. Naja… Trotzdem sehr interessanter Artikel!

  • bozork 6. 7. 2010 an 19:18

    Noch komischer finde ich, dass ihr Handdouble ein Mann ist.

  • Jimmy Papadokulos 6. 7. 2010 an 23:51

    Das Handdouble war für die Rolle des Arztes, der die Injektion setzt und nicht für Fr(au/eddy) Krüger.

  • Mathias 7. 7. 2010 an 8:37

    Ich glaube nicht, dass es da um das Risiko einer Verletzung geht. Ob mich Frau Krüger oder ein Statist wegen einer Verletzung auf 10Mio$ verklagt ist relativ egal.
    Ich rate mal, dass Frau Krügers Beine nicht Herrn Tarantinos Vorstellungen entsprechen oder Frau Krüger Ihre Beine selbst nicht fotogen genug findet. Noch wahrscheinlicher ist allerdings, das so einfach Geld gespart wird. Teure Schauspieler sind nicht konstant am Set, sondern deren Szenen werden en Block abgedreht, so kann man die Schauspieler für weniger Tage buchen. Und da man im Film sowieso nicht sieht, ob das Bein/Hand/Körperteil dem Star gehört oder nicht, kann man sich die Gage für 1-2 Tage sparen, nur um eine Szene zu drehen, die kein großes schauspielerisches Talent erfordert.

  • Die Wuchtdiew 10. 7. 2010 an 14:14

    So sehr ich mich über die Besprechung hier freue, hätte ich mir doch gewünscht mich vorher zu fragen, ob Ihr das Bild verwenden könnt. Ich habe unter Androhung höchster Vertragsstrafen versprochen, keine Fotos zu machen. Die Genehmigung für das Foto bei spreeblick habe ich nur erteilt, weil ich die Leute kenne.

    Bitte löscht das Foto wieder.

  • Die Wuchtdiew 10. 7. 2010 an 14:15

    Oh, bitte den vorherigen Kommentar ignorieren. Ich sehe grade erst, dass ihr ein Privatfoto verwendet habt. Alles in bester Ordnung!!