Features News

Ridley Scott verfilmt den 24. Juli mit Youtube

7. 7. 2010, Renington Steele, 8 Kommentare


(Youtube Direktyou)


(Youtube Direkttube, via /Film)

Am 24. Juli sollen Youtube-User Filmschnipsel mit Videos aus ihrem Leben hochladen, die besten davon werden dann unter der Regie von Ridley Scott zu einer experimentellen Dokumentation zusammengeschnitten, die nächstes Jahr auf dem Sundance Festival Premiere feiern wird. Oben der Trailer dazu und Ridley Scott mit ein paar Worten zum Projekt. Mehr dazu auf der Youtube-Site zum Projekt, Snip von Heise.de:

Die Nutzer sollen filmen, was ihnen am 24. Juli vor die Linse kommt. YouTube nennt in einer Mitteilung Gewöhnliches wie ein Straßenfußballspiel, einen Sonnenuntergang oder ein Gespräch zwischen Kollegen und Außergewöhnliches wie die ersten Schritte eines Kleinkindes, den Ausdruck von Trauer oder eine Hochzeit. Macdonald, der unter anderem für seine Filme Der letzte König von Schottland und Ein Tag im September Auszeichnungen erhielt, sieht seine Aufgabe darin, thematische oder zeitliche Verbindungen zwischen den eingereichten Videos zu suchen. Es gehe um ein „einzigartiges Experiment im Bereich des kollaborativen Filmemachens, das den zukünftigen Generationen zeigen wird, wie es war, am 24. Juli 2010 auf dieser Welt zu leben“.

  • Nico 7. 7. 2010 an 17:32

    Das erinnert mich an folgendes:
    http://www.adayontheplanet.com/

    Weiß allerdings nicht genau, wie es darum steht”¦

  • wortwelt 7. 7. 2010 an 18:56

    Da werd ich 25. Wie cool ist das denn.

  • Tadian 7. 7. 2010 an 21:07

    @wortwelt
    Na dann halt deine Kamera bereit :)

    …irgendwie reizt es mich auch ein wenig… mal sehen was sich ergibt.

  • DAS_STROMKOPF 8. 7. 2010 an 15:38

    WHAT??? Ridley Scott macht sowas? Ich fall um! Na mal sehen. Wrum denn der 24. Juli? Ist da irgendwas? Oder ist das nur so ein random date?

  • k-d 8. 7. 2010 an 16:28

    nein ridley scott macht sowas nicht, rené is da nicht ganz richtig informiert, denn macdonald der auch schon mehrere dokus gedreht hat wird regie führen. steht auch so auf der seite, scott produziert nur.

  • ph0 9. 7. 2010 an 17:05

    Hm, ich schreib Klausur.. da kann man wohl keine Cam mit reinnehmen. ;)

  • Crowdsourcing-Doku: Ridley Scott, YouTube und du | Netzpiloten.de - das Beste aus Blogs, Videos, Musik und Web 2.0 12. 7. 2010 an 13:11

    […] Januar 2011 beim Sundance Filme Festival, anschließend gibt’s ihn auf YouTube zu sehen. [via Fünf Filmfreunde] document.write(''); Über den Autor Björn Rohlesstudiert Medienwissenschaft an […]

  • megaman 22. 7. 2010 an 14:14

    Na wenn schon TV-Konzepte von Berliner Lokalsendern geklaut werden, dann doch aber bitte ein bisschen professioneller organisiert und nicht einfach…Filmchen hochladen.

    Bin gespannt ob das Ergebnis an 24h-Berlin rankommt. http://www.zeroone.de/zero/index.php?id=464

  • B21 28. 7. 2010 an 12:39

    Nach der Katastrophe von Duisburg dürfte ja einiges an Filmmaterial zusammenkommen.

  • Life In A Day: Ridley kanns nicht lassen / metropolog 16. 9. 2010 an 7:44

    […] 5 Filmfreunde. var flattr_wp_ver = '0.9.11'; var flattr_uid = '10472'; var flattr_url = […]

  • Life in a Day - Trailer zu Youtubes crowdsourced 24. Juli-Doku | Die Fünf Filmfreunde 26. 4. 2011 an 6:48

    […] einem Jahr bloggte ich über Youtubes Filmexperiment, während dessen User am 24. Juli Filmschnipsel mit Videos aus […]