News

Guillermo Del Toro dreht „At the Mountains of Madness“ statt Hobbitse

29. 7. 2010, Renington Steele, 25 Kommentare

Darauf habe ich ja nur gewartet. Seit Del Toro die Regie des gebeutelten Hobbts abgegeben hatte, wurde spekuliert, welches seiner tausend Projekt wohl als nächstes an der Reihe ist und ich hab alle meine Finger verknotet und ganze Wälder beim Holzklopfen entlaubt, auf dass es seine angekündigte Verfilmung von Lovecrafts „At the Mountains of Madness“ werden wird.

Hat hingehauen, es ist zwar ein noch unbestätigtes Gerücht, aber ein wahrscheinliches. Und James Cameron wird produzieren, was den Studios wohl das gebührende Big Budget aus den Taschen leiern wird. Ich freu mich! (Die Aussage Del Toros „it will be scary“ trifft zwar genauso auf seine geplante Frankenstein-Verfilmung zu, das will ich aber grade gar nicht hören. Ia! Ia! Cthulhu Fthagn! Ph’nglui mglw’nfah Cthulhu R’lyeh wgah’nagl fhtagn!)

Since he left The Hobbit, Guillermo del Toro’s next film has been a hot topic of conversation. I’m hearing he will next direct At The Mountains Of Madness, an adaptation of the HP Lovecraft tale that will be shot as a 3D film for Universal Pictures. The big surprise is that Avatar director James Cameron will come aboard as a producer. Del Toro was non-committal when I asked him about the prospect of Mountains days ago as we discussed the Comic-Con reaction to Don’t Be Afraid of the Dark. But when del Toro announced at Comic-Con he’d cowrite and produce Haunted Mansion, he told the crowd he’d set his next film shortly, and that it would be scary. At the Mountains of Madness fits that bill, even for del Toro and Universal.

Guillermo Del Toro And James Cameron Ready To Climb ‚Mountains Of Madness‘ (via First Showing)

  • DerTim 29. 7. 2010 an 14:42

    Hellyes!!!

    Ich war echt enttäuscht, als es hieß das er erstmal den ollen Hobbit macht und sich seine anderen Projekte erstmal um 2 Jahre verschieben würden.

    Ich warte auf diese Verfilmung seit ich zum ersten mal gehört habe, das DelToro sich die Rechte daran gesichert hat. Wenn einer Lovecraft verfilmen kann, dann er! Tekeli-li! Tekeli-li!

    PS: Hieß es nicht auch mal, daß er Robert l. Stevensons Strange Case of Dr Jekyll and Mr Hyde neu verfilmen will?

  • MrRogers 29. 7. 2010 an 14:58

    yeeessss.

  • Comedian 29. 7. 2010 an 15:22

    PHANTASTISCH!!! Träume werden wahr! Bleibt nur die Frage, ob sich die Del Toro-Vision als akkurate 1 zu 1- Umsetzung ODER die Hollywood-Vision mit massengeschmacksgerechter weiblicher Hauptrolle und Happy End durchsetzt.

  • PhillyH 29. 7. 2010 an 15:49

    At the mountain of madness – muss man davon schon gehört haben? Na wenns Guillermo Del Toro macht wirds bestimmt ein optisches Schmankerl!

  • Renington Steele 29. 7. 2010 an 15:51

    @ Philly: >At the mountain of madness – muss man davon schon gehört haben?

    Ja.

  • Marcus 29. 7. 2010 an 16:32

    Sauber! Ich war ja echt traurig, als er beim Hobbit ausgestiegen ist, aber das hier versöhnt doch ungemein!

  • Simon 29. 7. 2010 an 16:45

    *freude*
    Für Lovecraft Fans:
    http://www.die-farbe.com/main_e.html

  • Deathblow 29. 7. 2010 an 16:52

    Eine seeeehr freie Umsetzung des (Buch)Stoffes „At the Mountains of Madness“ hatten wir schon mal:

    https://www.imdb.com/title/tt0084787/

    ;)

  • jfml 29. 7. 2010 an 18:56

    OMFG, YES!!!

    Bei ihm kann das ja auch mal was werden.

  • jfml 29. 7. 2010 an 19:09

    @7 Sweet. Lovecraft mit deutschem Setting. Auch das Ganze als SW-Film zu machen ist sicher sinnvoll. Hier noch eine Verfilmung mit einem etwas anderen Ansatz: http://www.quietearth.us/articles/2009/02/27/Trailer-for-HP-Lovecrafts-COLOUR-FROM-THE-DARK-impresses

    ”¦

    Argh, Cameron macht den Produzenten, das kann man dann ja wohl vergessen: http://www.quietearth.us/articles/2010/07/29/Guillermo-Del-Toro-and-James-Camero-set-to-ruin-AT-THE-MOUNTS-OF-MADNESS

    Lovecraft-Verfilmung sind ja auch gerne mal etwas schlimmer, die einzige, die mich spontan interessieren würde ist Dan Gildarks »Cthulhu«: http://www.quietearth.us/articles/2008/01/21/Trailer-for-Cthulhu-a-new-scifihorrorsatire-

    Kennt jemand andere?

  • XfrogX 29. 7. 2010 an 20:02

    Schade ahbe gehoft das er sein buch „die saat“ verfilmt.

  • The Nephilim 29. 7. 2010 an 20:11

    Bis jetzt gab es noch nicht eine vernünftige Lovecraft-Verfilmung. Und kann mir nicht vorstellen, dass dieses Buch adäquat umgesetzt werden wird. Ich glaube, dass die Geschichte schlicht und ergreifend zu sperrig ist. Lass mich aber natürlich gerne eines Besseren beleren.

  • Del Toro dreht Berge des Wahnsinns | Nerdsnacks 29. 7. 2010 an 22:10

    […] ich gerade bei den Filmfreunden lesen konnte, bastelt Guillermo del Toro aktuell an der Lovecraft Verfilmung von Berge des […]

  • Hubert 30. 7. 2010 an 10:00

    Es hat sich ja während der Schlusssequenz von Hellboy schon gezeigt, dass der Mann nicht nur ein Faible für Lovecraft’sche Kreaturen hat, sondern diese auch zu präsentieren weiß. Ich freu mich jetzt schon tierisch und mache mir keinerlei Sorgen, dass der Stoff in den richtigen Händen ist!

  • ichwillnenapfel 30. 7. 2010 an 10:03

    Ich bin auch gespannt wie ein Flitzebogen, ob man diese einzigartige Athmosphäre von Bedrücken, Angst/Grauen und Neugierde in einem Film transportieren kann.. Aber ich konnte mir auch keine HdR Verfilmung vorstellen und wurde belehrt. Ich hasse und liebe den Fakt dass Cameron im Boot ist.. Weil viiiiiiel Geld wird man für eine adäquate Umsetzung brauchen, aber ich hoffe nicht dass das ganze so FSK12 wird, wenn ihr versteht was ich meine,,,
    Ich brauche kein Splatter aber diese unglaubliche Athmosphäre kann man nur mit etwas verstörenden Bildern generieren. Und genau da liegt der Hund begraben: Del Toro’s Fiktionswesen kommen oft eher knuffig und „tollpatschig“ daher, zumindest in Hellboy. Ich habe Angst und das ganz ohne Geld und düsteren Bildern, dass wir einen lustigen Shoggoth erleben werden :)

    Wie seht ihr das?

  • stephan 30. 7. 2010 an 10:07

    Wo man im Netz doch dauernd drüber gestolpert wird – wer kennt sich mit Lovecrafts Werken aus und mag mal nen Tip abgeben. Gibts da gute Romane ? Jaja.. ich frag ja nunmal deshalb WEIL ich mich nicht durch Wikipedia, Amazon und Co. wühlen möchte.

  • mtodar 30. 7. 2010 an 12:12

    Bester Lovecraftfilm (obwohl nur entfernt: In the mouth of madness)
    @Stephan- the thing on the doorstep, Call of Chtullu, Shadow over Insmouth

  • Arafax 30. 7. 2010 an 14:03

    Mein Lieblingstip von Lovecraft ist „The Case of Charles Dexter Ward“:

    http://www.dagonbytes.com/thelibrary/lovecraft/thecaseofcharlesdexterward.htm

    Und wenn du Mountains of Madness nicht gelesen hast:
    http://www.dagonbytes.com/thelibrary/lovecraft/mountainsofmaddness.htm

  • PurpleTentacle 30. 7. 2010 an 20:25

    Eine gute Lovecraft Verfilmung?
    http://www.hplhs.org/cocmovie/index.html

  • mtodar 31. 7. 2010 an 11:53

    @stephan- the thing on the doorstep, shadow over Insmouth,…….

  • stecornizd 31. 7. 2010 an 16:53

    Als großer Lovecraft-Fand und mittlerweile auch Guillermo del Toro, Dank Hellboy, freue ich mich nun riesig auf den Film ;)

  • stecornizd 31. 7. 2010 an 17:01

    @15 Stephan
    Falls Du von Lovecraft bisher noch nix gelesen haben solltest: empfehle ich Dir, erst Mal mit seinem seiner Kurzgeschichten anzufangen: bspw. „Das Grauen im Museum“.
    Aber im Grunde ist hier jeder seiner Kurzgeschichten zu empfehlen.

    Bei den Romane lege ich Dir die „Berge des Wahnsinns“ ans Herzen.

    Ja: Guillermo del Toro hat die Hellboy’schen Großen Alten sehr nah an die von Lovecraft angelehnt: einfach weil Mike Mignola und auch er selber riesen große Lovecraft – Jünger sind ;)

  • Lalala 31. 7. 2010 an 20:34

    Da gabs doch diesen 60 minütigen schwarz weis film wo die geschichte von call of cthulhu erzählt, alles so im 20ger jahre deutsche avangard stil gemacht, der is gut :)

  • 7_neo 2. 8. 2010 an 14:05

    Ja!

  • Christian 2. 8. 2010 an 19:37

    Bin auch mal gespannt wie die beiden das umsetzen werden. Bitte kein Hollywood typisches Happy End.
    Was andere Lovecraft Filme angeht, da fallen mir noch Dagon und Necronomicon ein.

  • Christian 2. 8. 2010 an 19:43

    Achso… Re-Animator basiert auch auf einer Geschichte von Lovecraft.