News

Holy Wars – Trailer

5. 8. 2010, Renington Steele, 5 Kommentare


(Traileraddict Direkthly)

„Schöner“ Trailer zur Doku „Holy Wars“, die Gotteskrieger folgt. Die Überschrift von alldem ist natürlich „Religion, it’s a lie“. And it’s like that.

Take one Muslim advocate for global jihad and put him in a room with one conservative Christian on a mission to evangelize the world’s Muslims. Which man will be left standing? Touching down in four hotbeds of religious fundamentalism – Pakistan, Lebanon, UK, and heartland America – HolyWars goes behind the scenes of the 1400 year old conflict between Islam and Christianity. The film follows a danger-seeking Christian missionary and a radical Muslim Irish convert, both of whom believe in an apocalyptic battle, after which their religion will ultimately rule the world. Tracking their lives from the onset of the „War on Terror“ to the election of Barack Obama, HolyWars shows that even the most radical of believers can be transformed by our changing world.

  • Silent Rocco 5. 8. 2010 an 20:03

    2 verblendete Extremisten dürfen in Filmlänge ihren Senf zur Misere namens Religion beitragen. Super. Hilft sicher für jede ordentliche Diskussion…
    Wann kommt die Kino-Doku, in der ein Windows-Nerd auf einen Apple-Fanboy trifft?

    Naja, angucken werde ich ihn mir. Aber ich habe das Gefühl, der wurde einfach mit Berechnung auf Provokation und Wirbel runtergedreht.

  • och ne 6. 8. 2010 an 1:30

    … schon wieder so ein oberflächliches und stimmungsmachendes Filmchen zum Thema Religion. Es ist doch beschämend, dass sich die öffentliche bzw. mediale Diskussion über gerade dieses Themas trotz gigantischer universitärer Apparate in der westlichen Welt noch immer auf einem solch flachen Level abspielt. Doch statt Wissenschaftlichkeit, Nüchtern- und Ausgewogenheit wird wieder mal alles auf Emotion gesetzt, schon allein wie sich hier zum Ende des Trailers hin Bilder und Musik zu einem Strudel mit vermeintlich unausweichlichem Ende zusammenziehen (letztes Bild: ratterndes Maschinengewehr)… Die Botschaft ist klar und leistet dem nicht- und antireligiösen Zuschauer mit Bestätigungsdefizit seelsorgerliche Hilfestellung. Das Bedürfnis scheint ja immens zu sein.

  • Jack Pott 6. 8. 2010 an 10:23

    Religionen (allen voran die 3 abrahmschen) sind gänzlich zu einer pervetierten Krankheit verkommen, vergleichbar mit Pest und Ebola. Dass Leute mit halbwegs gesundem Menschenverstand und logischem Denkvermögen überhaupt an einen Gott glauben, kann ich nicht verstehen.

    Das Einzige was heute ernsthaft vergöttert wird, ist eigentlich nur noch Geld und Macht. Anstelle eines Anhängers mit dem Folterinstrument von Jesus, kann man genau so einen 100$ Schein als Halskette verarbeiten.

  • Karub 6. 8. 2010 an 11:36

    Es hat nur noch eine Gott-Diskussion gefehlt jetzt habt ihr das auch noch geschafft….ach ja und JIIIHHHHAADDD……und ahhh….HOLYYYY WAARRR….buuhuhuuu………(BULLSHIT)

  • Jack Pott 6. 8. 2010 an 12:00

    @Karub ?
    Was für ein Kraut rauchst Du denn ? Diese 3 Posts soll eine Gott-Diskussion
    sein !? Eine gestörte Diskussion leitest höchstens Du ein!