News

Monsters – Neuer Trailer

17. 8. 2010, Renington Steele, 15 Kommentare


(Youtube Direktmonsters, via io9)

Schöner neuer Trailer zu „Monsters“, der Film läuft ab 16. Dezember bei uns an.

Six years ago NASA discovered the possibility of alien life within our solar system. A probe was launched to collect samples, but crashed upon re-entry over Central America. Soon after, new life form began to appear and half of Mexico was quarantined as an INFECTED ZONE. Today, the American and Mexican military still struggle to contain „the creatures“…… Our story begins when a US journalist agrees to escort a shaken tourist through the infected zone in Mexico to the safety of the US border.

  • zeitzeuge 17. 8. 2010 an 17:08

    Leuchtende Killerpilze?! Kommen die von Pandora oder was?!
    Ursprünglicher Titel des Films:
    Avatar 2 – Revenge of the Na`vi

  • buzz 17. 8. 2010 an 20:08

    Hm fängt an mit District9-Bildern, dann etwas Cloverfield-Feeling und am Ende die total neue originelle Szene mit dem Auto aus Jurassic Park. Dazwischen noch ein paar coole Sprüche über den Film aus coolen Magazinen die kein Schwein kennt. Lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, aber der Trailer haut mich nicht vom Hocker…

  • Moon 17. 8. 2010 an 20:47

    Kommt mir das nur so vor oder ist die Idee aus „Picknick am Wegesrand“ geklaut? Vielleicht liegt das aber auch nur daran, dass ich das gerade wieder einmal lese…

  • Thomas Demuth 17. 8. 2010 an 20:47

    Genau das hab ich auch gedacht. Hat mich aber nicht gestört…….im Gegenteil

  • Sidewinder 17. 8. 2010 an 22:26

    war das skeet ulrich ?

  • genervt 17. 8. 2010 an 23:26

    Wo sind denn da jetzt die „giant monsters“?
    Ich sehe nur Blair-Witch-Wackelei und, wie originell, Tentakel.
    Und die Helden sind auch sehr clever: „Es ist außerirdisch. Es leuchtet. Los, wir fassen es mal an.“
    Schnarch.

  • haina 17. 8. 2010 an 23:38

    „Picknick am Wegesrand“ ist auf jeden Fall eines meiner Lieblingsbücher, könnten sie ruhig mal wieder verfilmen. „Stalker“ ist zwar großartig aber doch schon ganz schön anders. Immer her mit allen Filmen die eine solche Atmosphäre schaffen!

  • Tigaer 17. 8. 2010 an 23:50

    Gefällt mir. Frag mich aber warum die leute sich hier immer so abfällig über die einflüsse der filme auslassen. Wenn musikern ‚einflüsse‘ zugeordnet werden ist es ja auch nix negatives. Zudem is es ja nur ein trailer. Bin gespannt wie der film sein wird. Style gefällt jedenfalls. =)

  • Tino 18. 8. 2010 an 9:36

    Einfach lächerlich wie hier manche einen Film anhand weniger Trailerbilder verurteilen…

  • buzz 18. 8. 2010 an 9:54

    und zwar wer und in welcher Art und Weise?

  • Joresch 18. 8. 2010 an 9:59

    @buzz Na ich finde Tigaer hat’s eh ganz gut beschrieben…

  • Jubai 18. 8. 2010 an 19:41

    Der Flick läuft übrigens auch im Rahmen des Fantasy Filmfests, wo ich ihn morgen sehen werde (:

  • stb247 19. 8. 2010 an 0:19

    Habe den Film gerade beim FFF gesehen.

    Ich mag den wirklich sehr. Eine runde Sache, ein wirklich schönes, toll umgesetztes Konzept.

    Und die Riesenmonster gibt es auch zu sehen, man muss nur gucken.

    Der Regisseur hat übrigens erzählt, dass der gesamte Ton in Berlin gemacht wurde (von 3 anwesenden Leuten). Eine Spitzenleistung, speziell wenn man bedenkt, dass es angeblich viel ADR gegeben hat. Ich höre sowas sonst ziemlich gut raus, aber hier haben sie sich wirklich Mühe gegeben.

  • mob 19. 8. 2010 an 0:57

    hab den film auch soeben gesehen und bin begeistert, und noch viel mehr, wenn man bedenkt mit welchen mitteln und wie wenig „manpower“ der film gemacht wurde.

    natuerlich wurden unter anderem auch die parallelen zu district9 bei der anschliessenden fragestunde angesprochen, aber die sind geringer, als es der trailer vermuten laesst. (hoert doch mal auf einen film nach seinem trailer zu beurteilen, beides hat meistens recht wenig miteinander zu tun.)

    gareth edwards hat zudem erzaehlt, dass er urspruenglich mehr richtung „blair witch“ gehen wollte, aber von der idee recht schnell abgekommen ist.

    leute die einen actionreisser mit ballerei sehen wollen, werden enttaeuscht sein, alle anderen sollten dem streifen eine chance geben…

  • Jubai 20. 8. 2010 an 12:57

    Hab‘ den Film jetzt endlich auch beim Fantasy Filmfest gesehen. Fand ihn echt gelungen, wenn auch anders als erwartet. Gareth Edwards war dann noch so nett und hat ein paar Fragen zum Film beantwortet (gibt’s hier http://www.wirreswirken.de/wp/?p=2344 ).

    peace,
    j

  • Godzilla 3D (2014) Review - Created by Rocky Balbea - In category: News, Review - Tagged with: 2014, 3D, Aaron Taylor-Johnson, bryan cranston, Elisabeth Olsen, Gareth Edwards, Godzilla, Juliette Binoche, Ken Watanabe, Review, Rezension, Sally Hawkins - Di 12. 5. 2014 an 14:38

    […] einen Film eben nicht an Michael Bay und Co. gibt, sondern an einen Regisseur wie Gareth Edwards (Monsters), der aus der Independent-Kinoszene kommt und der dem Godzilla Mythos mit Respekt und einem […]