News

„Captain America“ Set Fotos und ein kurzer Lauf

29. 9. 2010, Mal Sehen (Malcolm Bunge), 18 Kommentare

Man kann gar nicht oft genug wiederholen wie lahm die Captain America Comics waren, als ich noch jung und dumm genug war mein Taschengeld für sie auszugeben, nur um nach jedem gekauften Comic weinend mein Geld zurückzuverlangen. Quasi der Superman unter den Marvel-Figuren: Langweilig, überschätzt und ein schleimiger Klugscheißer (alles um den Nilz aus der Reserve zu locken!).

Genau so wirken die Schnipsel, die man ab und zu von dem Film zu sehen kriegt. Aber der Cap ist nunmal einer der Avengers und alles was den Film über die coolere Justice League (komm schon Nilz, gib’s mir!) ein bisschen mehr Nahrung gibt, ist schon ok. Bittesehr:


Der Captain läuft auf Youtube

Wie der Film wirklich wird, das sehen wir im Juli 2011.
Dass DC doof ist, wissen wir schon heute (Come to Daddy!).

via

  • Jan 29. 9. 2010 an 14:30

    Wow, geht es noch uninteressanter?

    Ansonsten ist das einzige was auffällt die Barfuss-Schuhe. Wirkt billig.

  • Svente 29. 9. 2010 an 14:30

    was ist mit seinen füßen?

  • blaubaum 29. 9. 2010 an 14:36

    Klar Jan, billig, auf jeden Fall. Und da ich denke, dass die Teile im fertigen Film in Großaufnahme zu sehen und eine wichtige Rolle spielen werden, hätte man sich ruhig etwas mehr Mühe beim „Design“ geben können!!

  • Kuchenkind 29. 9. 2010 an 14:51

    BAH, wa sist denn das für ein Scheiss Plastik Action-man Transformer U-Boot? Sieht ja fats so ekelig aus wie die Mottoräder von vor 2 Wochen mit den Cyber G I Joe Fightern

    Was soll das werden SpaceHydra in der Nazi Zeit? : O

  • genervt 29. 9. 2010 an 14:54

    Barfuß-Schuhe!! Wie geil! Wo gibts die zu kaufen? Der Captain sieht ja aus wie Johnny Weissmüller! :D

  • dlb 29. 9. 2010 an 15:06

    Die sollten wirklich mal n paar richtige aufgemotzte Production-Stills raushauen, sonst wird der Film irgendwann nur an seinen ulkig wirkenden Setfotos gemessen. Naja, ich will jedenfalls immernoch Hugo Weaving sehen!

  • isegal 29. 9. 2010 an 15:10

    Ich möchte euch vieren einfach nur ins Gesicht schlagen. Wiederholt.

  • Mal Sehen 29. 9. 2010 an 15:12

    Har har har! Kommentar des Tages!

  • The Director 29. 9. 2010 an 15:18

    Wollt auch schon sagen: Die Stiefel sehen ziemlich beuem aus. Auf den ersten Blick wusste ich jetz nich, ob die nur angeschwollen sind oder was. Und ist das wirklich Chris Evans? Eigentlich war ich zuerst skeptisch, aber der hat sich ja schon ordentliche Muskeln zugelegt. Wär so auch meine Wahl für den neuen „Conan“ gewesen. Jason Momoa ist zu klein und sieht aus wien asozialer Noob. Schade um den Film.

  • Dr.Strangelove 29. 9. 2010 an 16:16

    Ich finde solche Videos und Bilder 1000 mal besser als x-beliebigs zusammgeschustertes Bonus DVD Extra Material … wo irgendwelche Produktionsnasen von den Visionen des Regisseurs erzählen. Ich finde es sehe schön den „Stillstand“ im Video zu sehen, den Greenscreen, die 100 Menschen drum herum, das herunterzählen, das laufen, der Kamerawagen (!), usw. Das ist schön. Und schaue ich mir lieber an als x-Scheinwerfer und ein Regiestuhl. Und die Fotos sind ein Traum. Die Füße hat der doch nur als Schutz vor seinen eigenen Füßen, oder? (Kenn‘ mich mit dem Comic gar nicht aus). Sieht doch gut aus. Im Film geht das eh in Motion Blur unter.

  • Claas 29. 9. 2010 an 16:57

    da ist es schon wieder dieses wort… „überschätzt“

  • Ruffy 29. 9. 2010 an 22:12

    Von der Captain America Verfilmung erwarte ich mir garnichts, da kann ich mir genauso wenig darunter vorstellen, wie bei Iron Man damals (der, wie wir nun alle wissen, ja ziemlich rockt!).

  • oi 29. 9. 2010 an 22:58

    nur mal so für zwischendurch:

    nicht großartig. Aber gut.
    Zerberus zum Schluss ist der beste Gag.

  • Rockwood 29. 9. 2010 an 23:30

    captain america war damals tatsächlich ziemlich lame.
    aber seitdem hat sich so einiges getan. vom amerikanischen patrioten der bedingungslos hinter seinem land und dessen regierung steht und das heroische saubermann image verkauft hat er sich doch ein gutes stück weg bewegt. in neueren comics hat auch er seine anderen seiten, seine konflikte und vorallem manchmal eine scheiß riesen wut auf alles inklusive amerika.
    ging ja sogar so weit das er zeitweise den namen captain america und sein cape an den nagel gehängt hat und unter anderem namen (nomad) ne weile weiter gemacht. und war ja im „civil war“ (wo die superhelden von marvel sich in zwei lager spalteten bezüglich einer kennzeichnung und registrierungspflicht für superhelden) sogar auf seiten der kennzeichnungs gegner.
    also der cap von damals is nich der cap von heute.
    außer vll in diesem film da… das bleibt abzuwarten.

  • zero_content 30. 9. 2010 an 1:13

    da comics selbst im berliner bibliotheksverbund so rar und unvollständig und im handel so teuer sind,werde ich die bestimmt interessante entwicklung des cap wohl nie erfahren können.
    so wird er wohl auf ewig mickey mouse im vergleich zu donald für mich sein.
    btw:nazis klatschen:wie !LAME!
    das darf meiner meinung nach nur hellboy in seinem comic „sieger wurm“

  • Mildmanneredmaniac 30. 9. 2010 an 8:38

    Kompetent gespurtet, der Käpt’n.

  • George 1. 10. 2010 an 16:11

    Ich mag den Cap ja. Und Rockwood gebe ich gern recht. Seit Ed Brubaker sich Cap angenommen hat, hat die Serie zwei Eisner Awards abgeräumt, 2007 und 2010.
    Was den Film anbelangt. Meh.

  • nichtDerJanVonOben 1. 10. 2010 an 18:16

    Catain America doof, ins Gesicht schlagen lustig.

    Was mir hier aber noch fehlt ist diese Meldung:
    Star Wars kommt in 3D !!11!11einself

    http://www.pcgameshardware.de/aid,776282/3D-Star-Wars-kommt-ins-Kino/Multimeda/News/

    oder hab ich’s nur übersehen? Dann sorry für’s OT.