News

Gouvernator – Trailer zum kommenden Schwarzenegger-Cartoon von Stan Lee

5. 4. 2011, Renington Steele, 15 Kommentare


(Dailymotion Direktgouvernator, via Badass Digest)

Vor ein paar Wochen bloggte unsern Malcolm noch über die Rückkehr von Schwarzenegger ins Filmbizz folgenden Satz: „Ich kann nur hoffen, dass er in Würde zurückkehrt..“

Nun: Nein, wird er nicht. Er macht lieber ein doofes Comic und eine ziemlich unwürdig aussehende Cartoon-Serie über den „Gouvernator“. Das ganze wurde am 1. April zum ersten mal bekannt und ich hielt es für einen Aprilscherz, gestern abend ging dann der erste Trailer rum. Oh je.

  • Svente 5. 4. 2011 an 14:45

    looks cheapo!

  • MRJ 5. 4. 2011 an 14:46

    OMFG; das kann nicht ernst gemeint sein. Bodenlos schlecht.

  • Gerhard Köpke 5. 4. 2011 an 15:17

    Captain Planet!

  • Hans Wurst 5. 4. 2011 an 15:25

    Wenn er True Lies 2 dreht, verzeihe ich ihm diesen Fehltritt vielleicht. ^^

  • Ken Takel 5. 4. 2011 an 15:28

    Tja, wenn der reale Körper es nicht mehr bringt, muss halt der Zeichenstift her.
    Standard action cartoon für kids. Nicht schlimmer als was da sonst so läuft im Cartoon network. Wir sind da nicht die Zielgruppe. Am schlimmsten fand ich die Black Eyed Peas Musik. Die können einem alles verwursten.

  • Eay 5. 4. 2011 an 15:34

    Das ist einfach zu gut, um wahr zu sein! :D

  • genervt 5. 4. 2011 an 16:08

    Auf die Knie!

  • walter white 5. 4. 2011 an 16:22

    die black eyed peas werden auch für jeden trailer rangezogen der mir sagen soll „pass auf, walter! hier gehts zur sache!!“
    und ich schwarzenegger jetzt belgier oder was sollen die kinder in seinem keller?
    ja, richtig: belgierwitze sind wieder da

  • buzz 5. 4. 2011 an 17:12

    Ich weiß garnicht was ihr habt…
    Sieht doch nach ner soliden Kinderserie aus. Besser als 90% des Mülls der da sonst so läuft…

  • burns 5. 4. 2011 an 21:45

    @buzz: Exakt. Genau die Poesie, die Kinderherzen so dringend nötig haben, nicht so ein hirnfreier Actionscheißdreck. :-p

    – Was man den Machern ja nicht vorwerfen kann: Seine Mimik. Die haben sie ultrarealistisch hingekriegt. :-)

  • kahlcke 6. 4. 2011 an 16:07

    Naja, als Kid hab ich mir auch so einen Quatsch auf RTL und Pro7 reingezogen, Captain Planet, Saber Rider, Iron Man etc. etc., ist für mich die selbe Schiene. Für Kids sicherlich okay.

  • Batzman 6. 4. 2011 an 17:58

    Wow. Das hat ja bis zu 2 Animationsphasen pro Minute… dagegegen sehen ja die Transformers noch aufwendig animiert aus.

  • Anguy 6. 4. 2011 an 21:35

    Das ist bestimmt trotzdem einfach nur ein riesengroßaufwändiger Scherz, anders gehts gar nicht

  • buzz 6. 4. 2011 an 23:11

    Im Sinne von kahlke meinte ich das auch. Hat schon etwas ähnlichkeiten vom Stil zu den Serien die „damals“ liefen…

  • Thaniell 10. 4. 2011 an 14:09

    Nur waren die meisten damaligen Comicserien die mir in erinnerung geblieben sind in irgendeiner Form moralisch wertvoll bzw. hatten halbwegs interessante „komplizierte“ Charaktere die irgendwelche menschlichen Probleme hatten (von Superman und derlei mal abgesehen^^). Das hier sieht nach einer Selbstvermarktung (Transformers^^) als perfekter Alleskönner aus. Noch dazu macht es die Tatsache, dass er sich quasi selbst spielt eben schon recht lächerlich. Das fand ich als Teenager an der Mr.T Serie auch immer etwas schräg, wobei man die wenigstens noch mit Humor nehmen konnte.

    Blubberbla, Schrott erster Güte, aber mit irgendwas muss man die Rep-Kids ja zu sauberen binären Eindimensionalisten aufziehen…