News

Transformers: Dark of the Moon – Trailer

29. 4. 2011, Renington Steele, 56 Kommentare


(Youtube Direktpengbummzisch, via /Film)

Hier der neue Trailer zu Michael Bays Giant Robot-Mayhem, sieht im Vergleich zu den Vorgängern relativ gut aus, aber Michael wird da schon ein paar blöde Witzchen und Stahleier unterkriegt, keine Sorge. Hier der Trailer in HD bei Apple.

The Autobots, led by Optimus Prime, are back in action, taking on the evil Decepticons, who are determined to avenge their defeat in 2009’s Transformers Revenge of the Fallen. In this new movie, the Autobots and Decepticons become involved in a perilous space race between the U.S. and Russia, and once again human Sam Witwicky has to come to the aid of his robot friends. There’s new characters too, including a new villain in the form of Shockwave, a longtime “Transformers” character who rules Cybertron while the Autobots and Decepticons battle it out on Earth.

  • Transformers: Dark of the Moon - Trailer - PEWPEWPEW 29. 4. 2011 an 0:31

    […] (via) […]

  • Paul_Baeumer 29. 4. 2011 an 0:32

    Der Fox-Ersatz sieht aus wie ne russische Transe; aufgepumpte Lippen und so. Dann lieber doch die magersüchtige Megan. *eyesroll*

  • rob 29. 4. 2011 an 0:35

    Oder eben wie ein englisches Model ;)

  • reeft 29. 4. 2011 an 0:39

    BRMMMMMMMMMM

  • Dr.Strangelove 29. 4. 2011 an 0:56

    Was sollen eigentlich immer diese Feuerwerkskörper bei 1:49 min. ??? Christopher Nolan hat die auch eingesetzt…. bei der Kankenhausexplosion im letzten Batman. Krankenhaus explodiert, Feuerbälle, schön. Und auf einmal fliegen Feuerwerksraketen aus den Fenstern.

    Das ist für mich der „Wilhelmsschrei“ auf Explosionsebene. So als hätten sich die Tricktechniker unterschwellig einen Spaß erlaubt. Ich versteh‘ das echt nicht.

  • step21 29. 4. 2011 an 1:28

    Kann Transformers nicht bitte endlich mal sterben?

  • DarthFJ 29. 4. 2011 an 2:01

    Did you miss me^^ YEAAAHHH Es geht wieder looooos!
    Fanboys…ATTACK!

    Ich vertrau auf Bay .. das wird sein letzter Streich und wird uns den wahren 2.Teil liefern… nicht dieses 2h lange Fremdschämen

  • panzi 29. 4. 2011 an 4:39

    Ich finde es immer wieder interessant wie Filme und Serien andere beeinflussen. Seit Inception hört man immer wieder dieses mehrfache „Badoooom“ in Trailer, seit BSG 2k3 die Kombination von Taiko Drums und epischer Musik mit Gesang (nicht nur in Film und Fernsehn sondern auch im Diablo 3 Trailer) etc. etc. Oder auch diese schnellen vorgreifenden Schnitte wie sie am Anfang von BSG Folgen zu sehn waren gibts immer wieder.

    Ich finde es interessant wie sich diese Dinge gegenseitig beeinflussen und wer von wem abschaut.

  • Andi 29. 4. 2011 an 8:25

    „Dark of the Moon“? Was ist denn das für ein Titel. Fehlt da nicht ein Wort?
    „Dark SIDE of the Moon“ klingt doch schon besser.
    Oder „Dark SHADOW of the Moon“ oder was weiß ich? Oder was weiß ich.

  • Mein Senf 29. 4. 2011 an 8:26

    @Panzi: „BSG“ google spuckt mir das das „Bundessozialgericht Kassel“ aus. Was genau meinst du damit.

    Der Trailer sieht genau wie bei „Teil 1“ und „Teil 2“ – Boahh geil aus. Hoffentlich ist das Drehbuch diesmal ein wieder ein bisschen zwingender als in „Revenge of the Fallen“. Der litt wie „Spiderman 3“ und „Ironman 2“ echt an dieser Wir-stopfen-alles-rein-was-geht-Krankheit

  • freakpants 29. 4. 2011 an 8:37

    Battlestar Galactica vielleicht? Nicht das ich sowas jemals gesehen hätte…

  • Ranor 29. 4. 2011 an 8:43

    OMFG!!! Das wird so großartig, so GROßARTIG!

  • Kalle 29. 4. 2011 an 8:56

    Wird bestimmt besser als der zweite Teil und hat irgendwie was von WI:B LA…i like.

  • ph0 29. 4. 2011 an 10:43

    Ich fand die zwar nicht toll.. aber den Gag mit den Stahleiern fand ich schon lustig.. gnihihi. :P

  • stephan 29. 4. 2011 an 10:46

    Es fing so schön an, es kullerten Tränen über meine bereits erwachsenen Wangen und ich war für einen kurzen Moment wieder Kind … und jetzt so eine Sch*#!?e!!

  • Mein Senf 29. 4. 2011 an 10:46

    Seit ID4 und MIB aus dem Jahre 1996 scheint ja kein Großereignis mehr ohne eine schneidige Abkürzung auszukommen. WI:B LA, BSG, DSDS, GZSZ – OMG, da höre ich lieber nochmal MFG der F4

  • Doughnut 29. 4. 2011 an 11:16

    Teil 1 mocht ich ja noch irgendwie, aber so langsam wird das wirklich *GÄHN*.

    Sich prügelnde Blechhaufen, so was langweiliges. Mir doch egal, ob Optimus Prime sich durch die Gegner durchhäckselt oder selbst verschrottet wird, dieser waffenstrotzende Hampelmann mit zu viel Sendungsbewusstsein geht mir am A**** vorbei, genau wie der Rest dieser Clowns.
    Und die Masche, die garantiert wieder mal völlig beknackte Story unter einem Berg von CGI zu verstecken, damit niemand merkt, dass was fehlt, wird auch nicht zum 3. Mal gut gehen. Bis auf ein paar Ausnahmen haben sich sicher alle an Bays Effektorgien satt gesehen.
    Das lockt keinen Hund mehr hinterm Ofen hervor. Die Luft ist raus. Das Pulver ist verschossen. Die Kuh wurde totgemolken. Der Krug ist zerbrochen. Das Spiel ist aus.

    Schön wär’s.
    Es gehn doch wieder alle ins Kino, warum auch immer. Dem nächsten Meisterwerk aus dem Hause Bay steht also nichts im Wege. *seufz*

  • exactlythesame 29. 4. 2011 an 12:12

    EXPLOSIONS !!!

  • genervt 29. 4. 2011 an 12:49

    Diese neue Schließ-mich-Ecke im Bild da bei Apple ist echt eine Krankheit. Ich schau mir da nichts mehr an. Kann man das irgendwo ausstellen? Auf Youtube gibts ja inzwischen auch den HD-Trailer.

    Trailer sieht aus wie die anderen Filme. Solide Action ohne neue Ideen. OK, die Schiffe sehen geil aus. Aber das wolkenkratzerzerstörende Schlangenvieh am Ende haben sie aus Dai-Nipponjin geklaut:

  • Tippi 29. 4. 2011 an 13:35

    Ich find´s geeeeeil!

    »DAMM DAMM DAMM DAMM DAMM DAMM DAMM«

    Wisst Ihr… Schön ist doch, dass jeder selbst entscheiden kann, ob er das Geld fürs Kinoticket ausgeben möchte, oder nicht – es ist ja nicht so, als müsstet Ihr, die Ihr alle so lautstark meckert, eine Abiturklausur darüber schreiben! Achtung: Niemand zwingt Euch!

  • Mein Senf 29. 4. 2011 an 13:47

    Yeah – Transformers-Kraken attackieren die USA

    Die Vorbilder dieser Monsterkreation stammen wohl eher aus alten Seeungeheuern-Motive als aus „Dai-Nipponjin“

  • Alex 29. 4. 2011 an 14:18

    Der 11. September hat endlich auch Mr. Bay erreicht. Wie gut, dass wir so einen begnadeten Regisseur haben, der das dezent umsetzten kann.
    Und Shia SansOeufs scheint ja endlich mal einen zweiten Gesichtsausdruck gefunden zu haben, kann also nur ein Fortschritt werden.

    Bashen an ’nem Freitag macht schon Spass^^

  • PlayStar 29. 4. 2011 an 14:40

    Wuschkabommzong!
    Furchtbar.

  • fringer 29. 4. 2011 an 14:42

    BOOOM! ist die Alte vielleicht mal hässlich. Hätte nie gedacht das ich das mal sage aber ich wünsche mir echt die Megan wieder!

    Ich weiß, ich hab Sorgen :p

  • genervt 29. 4. 2011 an 15:13

    Diese Lippen! Da kriegt man ja Albträume! Wo ist Megan Fox?

  • mein Senf 29. 4. 2011 an 17:49

    Erinnert mich irgendwie an den Harry Potter 7.2 Trailer

  • Quiet_Earth 29. 4. 2011 an 18:38

    Der Trailer gefällt …
    Schlimmer als Teil 2 kann es nicht werden. Ich freu mich drauf. =o)

  • Doughnut 29. 4. 2011 an 18:53

    Shia SansOeufs? Loool!

  • Fuxxe 29. 4. 2011 an 19:03

    @ Tippi, genau da liegt das Problem, sie müssen schon alle ins Kino rennen ( bestenfalls gleich Mittwoch in die Mitternachtspremiere, damit sie endlich ihren, heute schon vorgefertigten ) Hasstext Onlinestellen können, in dem wieder und wieder steht, wie sehr sie Transformers und Bay hassen, wie schlecht die Story ist ( Lächerlich) und das sowieso alle ganz ganz doof sind die den Film gut finden, weil sie selbst ja einen gehobenen Filmgeschmack haben und ein Actionfilm mit richtig gut gemachter Action, einfach nicht gut sein kann ( zumindest nicht von Bay )

  • Doughnut 29. 4. 2011 an 19:50

    Weißt du, Fuxxe, auch wenn dir das nicht bewusst ist, aber bei manchen Dingen gibt es nun mal richtig und falsch.
    Extra eine Karte zu kaufen, um sich Bays nächste ‚Splosions-Orgie anzutun, ist z.B. falsch. Bay zu verachten, weil er ein kleiner dummer Junge ist, ist dagegen richtig.

    Auch wenn du uns nun nicht magst, aber so ist das nun mal. Das Leben ist hart, ich weiß, aber du musst halt damit leben lernen, dass du nicht der Hellste bist bist und klügere Menschen sich über die Dinge lustig machen, die du gut findest.
    Wenn du Glück hast, wächst du irgendwann da raus und machst dich rückblickend selbst über dich lustig, wenn nicht, auch nicht schlimm, denn du wirst eh nie bemerken, was dir fehlt. ;-)

  • TopF 29. 4. 2011 an 21:42

    wer weiß, vielleicht erleben wir eine überaschung wie zurzeit bei thor :D

  • Gelangweilt 29. 4. 2011 an 22:25

    schaut doch geil aus, was habt ihr alle?
    musik fand ich extrem cool im trailer.

  • miasma 29. 4. 2011 an 22:49

    bumm.

  • miasma 29. 4. 2011 an 22:54

    jucken. lecker.

  • roolo 30. 4. 2011 an 9:14

    da geht was ab würd ich mal sagen,yeah

  • Schwarzmaler 30. 4. 2011 an 13:17

    Sieht immer noch doof aus.

  • Habib 30. 4. 2011 an 14:54

    BAYSPLOSIOOOOOOONS BOOOOOOOOOOOOOOOOOOOM!!!111

  • med 30. 4. 2011 an 19:07

    There is NO. FUCKING. FIRE. in space! GODDAMMIT!

  • CAESAR49 30. 4. 2011 an 19:32

    manchmal bekomm ich echt das blanke fragen… da beschweren sich hier echt nerds, dass ne junge frau volle lippen hat und ne absolut perfekte Figur?
    oder wie dolle sich Bay doch schämen sollte, dass er die zurzeit besten Effekte in einen Film reinpackt?
    ich meine was wollt ihr denn? nen tiefgreifendes drama mit auto-robotern? emotionale dialoge und noch eine prise gesellschaftskritik?

    zumal solche „Blockbuster“ Hollywood finanziell am Leben erhalten… so nebenbei… hauptsache rumflamen/flennen statt nachzudenken.

  • Hans 30. 4. 2011 an 20:39

    @CAESAR49:

    Ich möchte eine Spur Spannung. Dieses minutenlange rumgeschiesse in der Wüste bei Transformers 2 war doch nun wirklich nur noch öde. Der Roboter-Himmel war haarsträubend. Und das Finale war der absolute Tiefpunkt: Optimus Prime fliegt auf Megatron zu, er fliegt, er fliegt, Bumm, vorbei Megatron hat verloren. Das soll jetzt tolle Action sein? Dann lieber 300, wo die Action wenigstens schön ausschaut uns spannend inzeniert ist.

  • Hans 30. 4. 2011 an 20:42

    Hier ne schöne Kritik warum Transformers 2 so schlecht ist:
    http://thatguywiththeglasses.com/videolinks/thatguywiththeglasses/nostalgia-critic/8875-tf2

  • projekt2501 30. 4. 2011 an 20:49

    Die Musik klingt vielversprechend…Hab vorgestern nen Trailer im Kino dazu gesehen, der war richtig ernst und man kapiert erst am Ende, dass es Transformers ist. Würde am Ende nicht das Robotergesicht auftauchen, könnte man einen Wahnsinnsfilm vermuten…

  • burns 30. 4. 2011 an 23:09

    What you get is what you see.
    Mehr brauchts als Kommentar eigentlich nicht.

    Was mir nur immer irgendwie so sauer aufstößt:
    Auch hier gehen große Teile der Menschheit massenweise, ohne Not und in Sekundenbruchteilen flöten – weil zwei verschiedene Rassen von überdimensionalen Robotern, die sich in Fahrzeuge verwandeln können, sich gegenssssss xdchgcoie.aä LF:W‘

    Sorry.
    Lachanfall.

  • Tokamak 1. 5. 2011 an 10:52

    Seit wann dürfen in Hollywoodfilmen eigentlich wieder Hochhäuser einstürzen? Gab´s da nicht mal wegen 9/11 ein Moratorium?

  • burns 1. 5. 2011 an 11:06

    Scho lang vorbei.
    Vor allem, seit WEGEN 9/11 in Filmen Häuser einstürzen.

  • Tippi 2. 5. 2011 an 2:02

    Ich muss direkt mal dem Fuxxe Recht geben. Herrlich, wie jeder selbst ernannte ”ºFilmkritiker”¹ ins Kino eilt und sich dieser ”ºQual”¹, wie sie es nennen, aussetzt, nur um der Welt hinterher möglichst ausgeschmückt und wortgewaltig zu berichten, wie schlecht, wie hirnlos, wie albern der Film ist.

    In Ordnung, sollen sie das tun, ich muss diese Tiraden ja nicht lesen. Aber anstatt das Geld zu sparen und die Existenz des Filmes zu ignorieren, bezahlen sie und finanzieren damit die nächste Fortsetzung – und dann müssen sie wieder leiden.

    Selber Schuld.

    :)

  • Doughnut 2. 5. 2011 an 12:21

    Um solchen Dünnpfiff wie Transformers 2 zu finanzieren, braucht es keine in ihre eigene Schreibe verliebte Kritiker auf der Suche nach Dingen, die sie verreißen können. Es gibt genug Leute, die dafür Geld ausgeben werden und die wohl im Leben nicht mehr begreifen werden, dass ein mieser Film auch mit noch so bombastischen Effekten nicht plötzlich gut wird. Kino wird zweckentfremdet zur seelenlosen Jahrmarktsattraktion, nur dass es statt der nächstgrößeren und noch mehr Loopings bietenden Achterbahn immer teurere und atemlosere Effektspektakel aufbietet, um die Leute anzulocken.
    Jeder Mensch mit einem Funken Verstand ist von Filmen, die außer Action nichts anzubieten haben (also z.B. keine Spannung und keine Figuren, mit denen man mitfiebern könnte) nach wenigem Minuten gelangweilt. Die BOAHWIEGEIL-Fraktion dagegen kriegt bei jedem neuen, noch größeren und noch spektakulärer aufgenommenen Stunt fast nen Orgasmus und schreit nach noch mehr.
    Ihr tut ja so, als ob nicht beides möglich wäre, überwältigende Effekte UND eine die Intelligenz und Empathie des Publikums (sofern vorhanden) ansprechende Story.
    Ne, stattdessen gibts hier ständig aufs Neue Erleuchtete wie euch beide, die uns klugscheißerisch darüber aufklären, dass wir falsche Erwartungen an Michael Bay haben und uns doch bitte in unsere Möchtegernintellektuellen-Ecke verkriechen sollen.
    Das könnt ihr vergessen, wir werden die Scheiße weiter beim Namen nennen und phantasielose Geldvernichter wie Bay verspotten.

    Vielleicht sollten wir allerdings Cameron, Nolan, Fincher und andere Lichtjahre bessere Regisseure in Zukunft mit Samthandschuhen anfassen, selbst wenn uns nicht ganz zufriedenstellt, was sie machen, einfach um diesen Actionpornofilmer vom Schlage Bay mal was Positives entgegenzustellen und zu verdeutlichen, dass es uns nicht darum geht, Actionkino per se runterzumachen.

  • Doughnut 2. 5. 2011 an 13:26

    @ Tippi, Fluxxe:
    Ihr seid nicht zufällig Teenager, oder?
    Das wär nach Bays eigenen Worten ja seine eigentliche Zielgruppe.
    “Ich mache Filme für Jungs im Teenageralter. Oh je, was für ein Verbrechen.”

    Ja, Mr. Bay, ist es. In etwa auf einer Stufe mit dem Musikantenstadl und dem sonstigen Rentnerprogramm der Öffentlich-Rechtlichen, nur dass die Zielgruppe eine andere ist.

  • Tippi 2. 5. 2011 an 14:58

    Jetzt wollen wir mal wieder durch die Nase atmen, in Ordnung? Du behauptest also, dass ”ºjeder Mensch mit einem Funken Verstand”¹ von Filmen wie ”ºTransformers”¹ nach wenigen Minuten gelangweilt ist. Du kannst aber doch keinerlei Kenntnis über meinen Verstand haben, geschweige denn über den aller anderen Kinobesucher! Geht es denn im Kino nicht viel mehr um persönlichen Geschmack, als um objektive Bewertung?
    Der ”ºfantasielose Geldvernichter”¹ versucht doch auch gar nicht, durch glänzende Hauptdarsteller und ein starkes Drehbuch zum Nachdenken anzuregen, das Ding soll ordentlich scheppern! Und wenn ich das Ticket kaufe, dann will ich es doch auch scheppern sehen! Ich weiß doch vorher, dass ich keiner Handlung folgen muss! Habe ich Lust auf clevere Dialoge und Authentizität, dann bezahle ich meine 8 Euro für… Was weiß ich, zum Beispiel Alexander Paynes ”ºSideWays”¹, und freue mich tierisch über Giamatti! Persönlicher Geschmack! Vielfalt!

    Ihr könnt spotten, bis ihr vor lauter Aufregung blau anlauft, das ist mir herzlich egal, denn glücklicherweise – und jetzt bitte genau lesen – kann ja jeder selbst entscheiden, welche Filme er sich wie oft anschaut.

  • lukipuki 2. 5. 2011 an 18:13

    Hm, sieht für mich ganz cool aus. Aber warum muss die neue Ische vom Beef soooooo eindeutig eindimensional aussehen? Könnte man da nicht mal ne Frau casten, die nicht ganz so primitiv-hübsch aussieht. Die da im Trailer sieht mal wieder so aus, dass man ja gar nicht mehr hoffen mag, mal eine charakterlich interessante Figur zu bekommen…

    Ich bin ja eigentlich dafür, die „heiße ische“ einfach wegzulassen.

  • virbal 3. 5. 2011 an 9:58

    @tippi: recht hast du.
    @doughnut: es ist
    a) kein verbrechen genau so wenig wie musikantenstadl, ziel gruppen sind eben zielgruppen, wenn du nicht dazu gehörst, schau es nicht an – intolleranz lässt grüßen
    b) der vernichtet kein geld, der macht welches… wie – oh gott ;) es ist geld und das stinkt nicht
    c) wenn du schon auf geistig anspruchsvolle filme stehst, solltest du auch so argumentieren und dich nicht selbst wiederlegen…
    bsp: seid ihr teenies, denn genau für die ist der film gemacht? äh ja stimmt und nu?
    wer bei einem bay film großartig story (das mit dem spannend von weiter oben finde ich, ist ein viel besseres argument) erwartet, sollte sich mal selbst an die nase fassen, ob er nicht in der falschen zielgruppe sitzt…

    my2c

  • Doughnut 3. 5. 2011 an 20:37

    @ Tippi:
    „Du behauptest also, dass ”ºjeder Mensch mit einem Funken Verstand”¹ von Filmen wie ”ºTransformers”¹ nach wenigen Minuten gelangweilt ist.“

    Nö, vom ersten Teil hab ich nie was geschrieben, außer dass ich den noch ganz okay fand als Actionfilm.
    Die Hauptfiguren waren halbwegs sympathisch, es gab zwar etwas zu viele Comic Reliefs und mancher Gag war echt schwach, aber als reines Actionkino hat der für mich funktioniert.
    Beim 2. Teil hat Bay dann aber leider völlig überzogen. Es gab plötzlich doppelt oder dreifach so viele Comic-Relief-Figuren, die Eltern der Hauptfigur waren plötzlich reine Witzfiguren, die ich am liebsten verhauen hätte, die Gags waren diesmal fast alle schlecht bis selten peinlich und die Action war ziellos und reiner Selbstzweck, die Story völlig over the top, als hätte Bay einem kleinen Jungen beim Spielen mit Transformers-Figuren zugesehen und eifrig mitgeschrieben, was sich Junior denn da so ausdenkt. Kurz, der Film war eine gewaltige Katastrophe. Weiß aber auch so gut wie jeder mit einem Funken Verstand. ^^
    Und noch mal zum Mitschreiben für die gaaaaaaaaanz Langsamen:
    Ein guter Actionfilm mit durchdachter Story, Figuren zum Mitfiebern und Action, bei der diese Figuren auch wirklich in Gefahr geraten (denn sonst ist die Action nicht spannend, scheint auch nicht jedem bewusst zu sein ^^), hat gar nichts, aber auch wirklich absolut gar nichts mit Arthouse und verkopftem Kino zu tun, sondern eher etwas damit, sich nicht mit jedem Rotz zufrieden zu geben und zu verlangen, dass die Filmschaffenden ihren verdammten Job machen.
    Wenn ihr euch gerne zu Bombast-CGI-Orgien ohne packende Story oder mit reinen Knallchargen als Figuren einen rubbeln wollt, bitte sehr.
    Ihr solltet es dann aber auch aushalten, wenn man das kritisiert und mit dem vergleichbar hirntoten Rentner-Schunkelprogramm vergleicht.

  • CineMan 3. 5. 2011 an 23:39

    Und täglich grüsst das Murmeltier sage ich nur…….

  • Tippi 7. 5. 2011 an 1:29

    Alles klaro, jetzt ist mein Diskussions-Potential aufgebraucht.
    Ich rubbel´ mir einen und Du verzeichnest einen Sieg, einverstanden?

    :)

  • burns 7. 5. 2011 an 9:36

    @Tippi: Den Sieg darf er aber auch wirklich verzeichnen.

  • burns 7. 5. 2011 an 9:56

    @Doughnut, 29: Einfach schön, danke. :-)