News

Seven Samurai-Remake has a Director

5. 5. 2011, Renington Steele, 10 Kommentare


(Youtube Direktsamurai)

Über das geplante Remake von Kurosawas „Seven Samurai“ hatte ich zuletzt vor drei Jahren hier gebloggt, jetzt haben sie einen Regisseur verpflichtet: Scott Mann, der zuletzt „The Tournament“ gedreht hatte. Den fand ich ja sehr schick, aber ob er deshalb das Zeug hat, die Sieben Samurai neu zu verfilmen, wage ich zu bezweifeln. Deshalb oben lieber nochmal der Trailer vom Original.

The Weinstein Brothers have been talking about remaking an Akira Kurosawa classic for a little while, and news has just been released that they have signed British director Scott Mann to direct a remake of Kurosawa’s 1954 masterpiece SEVEN SAMURAI. Mann previously directed cult film THE TOURNAMENT, starring Robert Carlyle, Ving Rhames and Kelly Hu. He will be working with a script by John Fusco (THE FORBIDDEN KINGDOM), and reportedly the story of the remake will take place in Thailand.

SEVEN SAMURAI Remake Finds A Director

  • Silent Rocco 5. 5. 2011 an 12:12

    Einfach in Ruhe lassen.
    Einfach. In. Ruhe. Lassen.

  • Thomas 5. 5. 2011 an 12:15

    Die müssen doch hunderte talentierte Schreiber in L.A. haben, wieso nur, wieso all diese Remakes legendärer Filme. Es ist zum Kotzen.

  • moody 5. 5. 2011 an 13:10

    Ein Remake wäre blasphemisch…

  • droggelbecher 5. 5. 2011 an 14:11

    The Magnificent 7.
    A Bug’s Life.
    Wenn „Remakes“ immer so aussehen würden wäre es durchaus ok…und vor allem den Klassikern gegenüber nicht blasphemisch.

    Ich frage mich eh bei solchen Geschichten was die Marktwirtschaftliche Denke dahinter ist. Gibt es wirklich Leute die denken dass der Name Kurosawa bzw. „Die 7 Samurai“ Profitgaranten sind?
    Das Problem ist doch dass die Leute die damit vertraut sind kein Bedarf haben(zumindest geht es mir so…) und die, die den Film nicht kennen…tja, wo ist der (Konsum)-Reiz für diese Gruppe?

    Da wäre doch ein Magnificent 7 Remake nachvollziehbarer.
    Grösserer Bekanntheitsgrad und auch Nicht-Cineasten ein Begriff.
    Es sei denn: Genretrends > Logik

    Was meint ihr?

  • zero_content 5. 5. 2011 an 15:17

    ich würde mich ja sehr über ein 3D remake von“Das boxende Känguruh“ freuen.

  • rug@dizzer 5. 5. 2011 an 15:32

    moody hat alles dazu gesagt.

  • Mozzerino 5. 5. 2011 an 16:11

    Wünsche dem Herrn Mann ja viel Glück, aber das kann eigentlich nur schiefgehen.
    Ein Remake von SEVEN SAMURAI ist für mich auf einer Stufe wie ein Remake von CITIZEN KANE oder 2001 – SPACE ODYSSEY.
    In gewisser Weise Blasphemie und in aller anderen Weise vollkommen überflüssig. Kein geistig gesunder Filmemacher kann sich diese Filme ansehen und sagen: Das krieg ich besser hin.
    Warum überhaupt das Remake? Klaut euch doch einfach das vage Szenario (haben schon dutzende Filme getan) macht was nettes draus und verpasst dem ganzen einen unverfänglichen Titel. Aber Finger weg vom Original bitteschön!

  • Dr.Strangelove 5. 5. 2011 an 17:26

    Stimme Mozzerino zu. Was anderes wäre ein Remake von „Die Fliege“ oder „Batman“ oder… keine Ahnung. Seven Samurai kann man gerne huldigen, adabtieren, vergöttern, oder links liegen lassen. Aber ein Remake… neeeeeiiiiiiiiiin.
    Ich glaube USA / Hollywood hat da wenig Skrupel das es sich um einen fremdsprachigen Film handelt. Die „remaken“ ja die ganze Zeit die besten Filme aus dem Ausland.

  • chris 14. 5. 2011 an 14:49

    es gibt hier schon seit 9 tagen keine news mehr! kommt mal wieder in die gänge!

  • chris 14. 5. 2011 an 14:51

    ne, sry, war mein browser