Features News

Looney Tunes are back – as a lame sitcom

6. 5. 2011, Batzman (Oliver Lysiak), 33 Kommentare

Ich liebe die Looney Tunes schon seit den Zeiten, als sie noch im ZDF liefen und Gerd Vesperman Bugs mit „Meinereiner“ reden ließ. Looney Tunes sind einfach das was ich von Cartoonfiguren erwarte, over the top action, smarte Dialoge, Anspielungen, Satire und inspirierte Albernheit. Das boten die alten Kurzfilme, die Ableger Tiny Toons und selbst die Filme, auch wenn Space Jam nach wie vor ein ziemlicher Ausfall ist. Darum find ich es generell eine schöne Idee die Looney Tunes zu reaktivieren, doch wer bei Warner hat bitte die Idee gehabt aus den durchgeknallten Anarchisten für ihre neue Cartoon Network Serie „The Looney Tunes Show“ schnarchlangweilige Sitcom-Figuren zu machen?

Bugs und Daffy wohnen anscheinen als schwules Pärchen oder Neuauflage vom Odd Couple zusammen, nerven sich und beschliessen an einer Quiz-Show teilzunehmen und alles, aber auch wirklich alles sieht zum einen sparsam animiert, zum anderen extrem langweilig aus. Da ist kein Hauch von Chuck Jones, kein Fritz Freleng oder Tex Avery mehr zu spüren (deren Einfluss bei vielen Folgen der Tiny Toons, Animaniacs und Pinky and the Brain durchschimmerte), sondern eher die lahmen Scherze einer Cosby Show oder Two and a Half Men. Zahme Witze, keine Gewalt, nur Toons ohne Looney. Selbst die Voice Talents wirken (auch wenn es langjährige Toons-Stimmen sind) irgendwie uninspiriert und treffen nicht immer die Essenz der Charaktere, die durch das komische neue Design auch insgesamt etwas weniger agil und spiessiger wirken.

Für manche Cartoon-Charaktere mag auch diese Limited Animation funktionieren, aber die Looney Tunes gehören nicht dazu, denn sie waren immer in Ganzkörper-Action – hier wirken sie wie Flash-Animationen die möglichst wenig Mühe machen sollten. Ganz zu schweigen davon, das sie einfach auch nicht mehr sie selbst sind. Bugs ist kein intelligenter Smartass mehr, mit trockenem Humor und hinterfotziger Bösartigkeit sondern nur noch der langweilige Normale. Duffy ist auch keine cholerische Ente der aber dennoch eine gewisse Smartness besitzt, sondern der liebenswerte Trottel, der nichts versteht und nichts gebacken bekomt. Und natürlich sind sie auch keine Rivalen mehr sondern versichern sich das sie sich ganz doll mögen.

Wie ein US-Kollege sagte: Duffys Catchphrase „Your despicable!“ ist hier nicht zu hören. Die Simpsons funktionieren als animierte Sitcom wunderbar, aber die waren auch nie als etwas anderes konzipiert. Die Looney Tunes ins enge Korsett von Live Action TV zu zwängen ist als würd man eine Porsche als Smart-Ersatz nutzen.

That’s all, Folks? Für mich wahrscheinlich schon.

PS: Die komischen 3D Road Runner-Filmchen die aussehen wie PS2-Zwischensequenzen sind btw. auch Teil der Serie.

  • Silent Rocco 6. 5. 2011 an 20:22

    Also dieser Ausschnitt war doch eher gut animiert und doch ziemlich lustig. Hab noch einen zweiten Promoclip geguckt und bin eher begeistert :)

  • Dietrich Reisler 6. 5. 2011 an 20:36

    Kurz im Bezug auf das Design: Schon als die ersten Bilder veröffentlicht wurden, wurden das Design in zahlreichen Blogs und Foren kritisiert. Ich sehe persönlich nichts schlimmes daran. Die Gesten (und somit auch die Animation) von beiden Charakteren sind ganz im Gegenteil genial und eindeutig. Man weiß ganz genau, welche Emotionen gemeint sind.

    Die neue Serie unterscheidet sich deutlich von den Klassikern, aber das macht die neue Serie nicht schlechter. Wenn man sich zu sehr an der alten Serie orientiert hätte, dann würden jetzt mit Sicherheit alle kritisieren, dass es nur eine billige Kopie sei. Aber die neue Serie ist anders und das passt so manchen alten Hasen auch nicht (das ist jetzt nicht böse gemeint, Batzman).

    Bei dem Ausschnitt eben habe ich mich auf jeden Fall schlapp gelacht. Ich würde eher sagen… Abwarten!

  • kahlcke 6. 5. 2011 an 20:37

    Machst du das jetzt an den Promoclips fest? Die find ich auch beide sehr unterhaltsam und gut, und Duffy war auch früher schon recht trottelig. (Aber auch immer ein wenig bößartig).
    Naja, vielleicht war früher ja auch alles besser. Oder auch nicht.

  • Oli 6. 5. 2011 an 20:38

    i like it!

  • Batzman (Oliver Lysiak) 6. 5. 2011 an 20:42

    @Dietrich

    Die Frage die sich mit bei jedem Reboot stellt: Warum nimmt man etwas und verändert alles was daran gut war (in diesem Fall die geniale Cartoon-Überdrehtheit, die surrealen Momente, die Gewalt, die bösartigkeit der Charaktere) um daraus dumbed down wishy washy shit zu machen?

    Niemand braucht eine Bugs und Duffy Sitcom. Sowas haben die Tiny Toons früher verarscht, wenn Animation versucht hat sklavisch billige Sitcoms nachzuäffen und jetzt machen sie genau das, aber ohne einen Hauch von Ironie. Die Figuren selbst sind schon ziemlich ihrer Mimik beraubt, was nicht nur an der sparsamen Animation liegt (gemessen an den alten Sachen) sondern auch wirklich am Design. Die Aufteilung Straight Man, Dumb Guy ist ausgelutscht und wirklich etwas das man mit Schauspielern machen kann – dafür muß man keine etablierten Charakter vergewaltigen um sie als harmlose Kinderunterhaltung verkaufen zu können.

  • Batzman (Oliver Lysiak) 6. 5. 2011 an 20:46

    @khalcke Nein ich beurteile nicht nur die Promoclips sondern schon die ganze Folge.

    Und die Kritik in den USA ist auch sehr ähnlich:
    The Looney Tunes Show
    http://www.toonzone.net/news/articles/37409/the-looney-tunes-show–a-misleading-show-name
    http://news.bostonherald.com/entertainment/television/general/view/2011_0503looney_relaunch_needs_a_tune-up

    und WHY IS BUGS PURPLE: http://www.toonzone.net/news/articles/37405/the-looney-tunes-show-who-is-responsible-for-this-outrage

  • Michi 6. 5. 2011 an 21:47

    Wieso habt ihr nicht geschrieben das Tiny Toons genauso genial wie Looney Tunes ist? Das hätte die neuen Looney Tunes Sachen noch mehr runtergezogen.

  • desinteresse 6. 5. 2011 an 23:27

    Das war sooo klar, das der Batzman das geschrieben hat. Spätestens bei dem Vergleich mit TAAHM wusste ich, ohne vorher auf den Autor zu achten, das er es mal wieder verbockt hat. Uninspirierte, humorlose Bockwurst, der :D

    Aber was schreib ich, wird ja eh wieder nicht veröffentlicht…

  • Smurf 6. 5. 2011 an 23:29

    @batzman Aha, du schwimmst also auch mit dem Strom… was nen Argument „und die andern sagen das aber auch… mennnooo“ lol

  • Frybird 7. 5. 2011 an 0:15

    Schade, dieser computeranimierte Roadrunner Short letztes Jahr war zu meinem eigenen erstaunen verdammt Originalgetreu und Witzig, da hatte ich mir mehr hoffnung gemacht.

  • Smurf 7. 5. 2011 an 0:40

    Respekt, das ihr solche Comments wie Nr8 drin lasst.

  • JackBauer 7. 5. 2011 an 2:41

    Niedähr mitt där rechtschraibunk…….

  • Mathias 7. 5. 2011 an 3:08

    @desinteresse: Und ich wusste bereits vor dem Ansehen des Kommentarbereichs, dass irgendjemand darin meckern wird, weil Batz – zurecht! – die lahmen Two and a Half Men unschön erwähnt.
    Wir beide sind schon toll, was?

  • burns 7. 5. 2011 an 9:43

    @Smurf: Als Kritiker drauf zu verweisen, dass das woanders ähnlich gesehen wird und anzubieten, sich das zu Gemüte zu führen, hat aber auch gar nichts mit schlchter Argumentation zu tun. (…seufz…)

    Ich wäre jetzt einfach dafür, die FReiheit des Internetzes extrem zu beschneiden:
    Ab jetzt muss man bei den FFF erst nachweisen, dass man über 18 ist und einen kleinen IQ-Test beifügen.
    Das würde die Zahl der hirn- und rechtschreibungsfreien Pupsnasenkommentare bei Action-, Musik- und Animationsfilmen auf ein erträgliches Minimum senken.
    Ist zwar zumeist ganz lustig – andererseits geht es mir auch ganz schön auf den Sack zuweilen.

  • Batzman 7. 5. 2011 an 11:05

    @burns

    Ich hab mich mittlerweile mit dem Niveau der Kommentare hier schon fast abgefunden und versuche vieles einfach zu ignorieren. Leider würde auch ein ab 18 Check nichts nützen, denn leider sind viele der Doof-Kommentatoren wohl deutlich über 18. Ich hab ja den direkten Vergleich zu anderen Blogs, zu YouTube und den moviepilot-Artikeln und überall gibts dumme Kommentare, naives Geblubbere oder aggressives Gezettere, aber die Mehrheit der F5-Kommentare fallen selbst im Vergleich damit schon als sehr anstrengend und humorlos auf.

    Kann man aber nicht ändern. Ich such mir dann meist die paar Kommentare raus, die noch halbwegs artikuliert sind und eine Antwort lohnen und ignoriere den Rest und bei beleidigenden Schaum-vor-dem-Mund-Typen lösche ich auch sehr viel schneller als noch vor ein paar Jahren. Wir hatten ein Weile auch mal einen Stupid-Filter, der sehr erfolgreich war, der hat einfach alle Posts mit multiplen Ausrufezeichen gleich in den Müll geschoben – aber da gabs dann interne Bedenken.

  • burns 7. 5. 2011 an 15:07

    @Batzman:
    War auch nur halb ernst gemeint.
    Zum anderen Teil aber halt auch d o c h ernst…
    Der „Stupid-Filter“ klingt schon mal titeltechnisch sehr schön. ;-)

  • Sascha 7. 5. 2011 an 15:55

    Die F5-Kommentare mit YouTube zu vergleichen ist schon krass. https://xkcd.com/202/
    Ansonsten kann ich dich gut verstehen. Man erwartet überdrehte Looney Tunes und bekommt … eine weitere Sitcom, wobei ich mich bei einer Sitcom schon freue, dass sie keine Lacher vom Band einspielen müssen um die witzigen („haha“) stellen zu markieren.

    Aber das ist eben das Sitcom-Konzept. Man kommt von der Arbeit und will sich bei komplett abgeschaltetem Hirn mit lustiger Leichtkost berieseln lassen, statt etwas zu tun, für das man bei Bewusstsein sein muss – oder gar mit Familie oder Freunden zu reden.

  • Batzman (Oliver Lysiak) 7. 5. 2011 an 16:39

    @Sascha

    Ja YouTube ist schon ziemlich hart, aber viele die dort kommentieren haben zumindest noch die Ausrede das sie erst 12-15 sind – da hab ich ja noch Hoffnung, dass sich das verwächst. Und zum Teil wird man sogar überrascht, wenn da dann doch mal einsichtige oder smarte Kommentare kommen und die Leute vernünftig reagieren, wenn man ihnen antwortet. Der Altersschnitt der F5-Leser liegt ja schon ein bißchen höher als bei YouTube, das Niveau leider nicht merklich. Klar es gibt immer wieder Leute mit denen es Spaß macht zu diskutieren, aber auch eine ziemlich große Zahl von Aggro-Kommentaren, die ebenso stumpf, humorlos und anstrengend sind, wie das was bei YT die Kids verzapfen – nur bei denen glaub ich nicht mehr dran, dass sich da noch viel verwächst…

    Zu Looney-Tunes: Ich halte die Entscheidung sie als Sitcom neuzubeleben für ziemlich idiotisch, das ignoriert alle ihre Stärken und ruiniert die Figuren. Man kannja problemlos was neues wagen, wie die anderen Spin-Offs der Looney-Tunes gezeigt haben, aber eine Spießer-Variante von Bugs Bunny zu drehen tut der Figur bitteres Unrecht an.

  • Silent Rocco 7. 5. 2011 an 16:44

    Ist halt ein sehr persönlicher, extrem subjektiver, oft emotionaler, provokanter und stilistisch sehr gern übertreibender Blog hier. Da muss man mit Kommentaren im gleichen Stil klarkommen ;)

    Habe mir vorhin mal die gesamte Episode angesehen. Kein Knaller, stimmt schon, aber schlecht fand ich sie auch nicht. Habe gerade bei den alten Episoden aber oft die Bugs-Parts durchgestanden, um mit Road Runner gut unterhalten zu werden. Auch das alte Zeug war auch nicht durchweg großartig, wenn man mal die rosarote Kinder-Fan-Brille abnimmt.

  • Silent Rocco 7. 5. 2011 an 16:50

    Schlimm auch, dass 2 zusammen wohnende (Männchen) Männer (ganz, ganz deutlich als beste Freunde vermittelt) immer als schwules Pärchen abgestempelt werden müssten. Ich performe seit 15 Jahren mit meinem besten Freund und wie oft muss ich mir die Frage anhören, ob wir denn auch privat zusammen sind. Das ist wahre Engstirnigkeit, bei Schwulen und Heteros.

  • mein Senf 7. 5. 2011 an 18:05

    „Ist halt ein sehr persönlicher, extrem subjektiver, oft emotionaler, provokanter und stilistisch sehr gern übertreibender Blog hier.“

    – wahre Worte

  • TopF 7. 5. 2011 an 19:13

    witziges video… auch wenn ich diese herzform der couch im zweiten promovideo etwas unschön finde ~.~

  • Michel 8. 5. 2011 an 0:14

    Ich kann Batz hier leider nur zustimmen … DAS sind keine Looney Tunes mehr.

    Als ich gesehen habe, dass die Looney Tunes 2011 zurückkommen habe ich mich sehr darauf gefreut. Aber als die erste Folge vorbei war haben sich sehr schnell Ernüchterung und Enttäuschung breit gemacht, denn das waren keine Looney Tunes mehr, sondern fade und oberflächliche „Disney-Charaktere“ im LT-Look.
    Auch konnte ich mich mit dem Zeichenstil nicht anfreunden.

    Schade, sehr schade …

  • Marcel 8. 5. 2011 an 9:19

    Eigentlich wurde bereits alles positive hervorgehoben (sooo schlecht gezeichnet isses ja wirklich nicht) aber auch das negative kommt gut rüber, denn mit Loonytunes hat das wirklich NIX mehr zu tun. So gar nicht…

  • kumi 9. 5. 2011 an 16:45

    Batzmann hat Recht, das ist alles andere als Looney Tunes. Ich muss mir glaube ich heute mal die VHS mit 4 Stunden Tex Avery (sollte ich mir mal endlich auf DVD besorgen) einschmeißen, um das zu verdauen ”¦

    Aber die 3D-Roadrunner finde ich ziemlich toll, beisewäh. :-)

  • Michi 16. 5. 2011 an 13:30

    Die sollen einfach neue Folgen von den genialen Tiny Toons machen. Babs sprengt das Disneyschloss in die Luft zusammen mit Miley Cyrus. High School Musical Verarsche mit den Tiny Toons. Twilightverarsche mit den Tiny Toons. Das wäre ein Riesenspass.

  • Sophie 17. 5. 2011 an 21:50

    auweia solange nix neues auf der seite hier. schade :(. alles klar?

  • Renington Steele 17. 5. 2011 an 21:54

    @ Sophie: Schau mal hier (inklusive der Comments): https://www.fuenf-filmfreunde.de/2011/05/15/f5-cache-problem-yes-we-post-shit-every-single-day-but-you-may-not-see-it-for-some-reason/

  • Torsten 17. 6. 2011 an 11:42

    Na ja, die Frechheit und den Anarcho-Charme der guten, alten Looney Tunes haben diese zig Spin-Offs doch schon seit Jahrezehnten nicht mehr, trotzdem finde ich auch einen mittelmäßigen Looney Tunes-Aufguss immer noch unterhaltsamer als das meiste andere, was heutezutage an Cartoons und Sitcoms geboten wird. Der oben gezeigte Ausschnitt war jetzt in der Tat kein Brüller, aber sooo schlecht finde ich ihn auch nicht, ich werde erst mal abwarten, wie die Serie wirklich wird, um mir ein endgültiges Urteil zu bilden.

  • MrBrown 26. 6. 2011 an 14:31

    Ohje, Looney Tunes als Sitcom? Das geht ja mal gar nicht! Da schau ich mir lieber zum 37589sten mal an, wie Wile E. Coyote erfolglos Road Runner jagt.

  • Martha Mumenschanz 10. 7. 2011 an 11:41

    Okay, die Neuauflage ist nicht das Original und sicherlich keine Sternstunde der Fernsehgeschichte. Trotzdem fand ich den Hinweis einige Kommentare, dass auch das Original nicht in jeder Minute pures TV-Gold war, ganz richtig und ich denke darüber hinaus schon, dass etwas vom Charme der Figuren erhalten geblieben ist.

    Darüber zu diskutieren, ob es einer solchen (oder irgendeiner) Neuauflage bedarf, finde ich ziemlich müßig. Habe jetzt alle verfügbaren Folgen (sind mittlerweile um die 10) gesehen und fühlte mich dabei durchaus unterhalten. Auch und gerade von den Coyote/Roadrunner-Clips.

  • Michi 11. 7. 2011 an 23:09

    Lola errinert enorm an Babs Bunny was ein absoluter Pluspunkt ist. Total irre und durchgeknallt ist sie neuerdings. Die scharfe Lola war mal jetzt kommt die irre Lola. Wird was.

  • Michi 13. 7. 2011 an 22:49

    Torsten ähm Tiny Toons war noch frecher und anarchistischer als die Looney Tunes selber. Manche Kritiker sagen sogar sie seien besser als die Looney Tunes gewesen.