News Poster Trailer

Sean Penn is a Goth in „This Must Be the Place“ – Poster & Trailer

24. 6. 2011, Renington Steele, 15 Kommentare

Hier das erste Poster für „This must be the Place“ mit Sean Penn als alterndem Goth-Rocker auf der Jagd nach Nazis in New New York, die seinen verstorbenen Vater in Auschwitz gefoltert hatten. Hier ein Trailer gefolgt vom kompletten Plot und ein weiterer Clip nach dem Klick. Ganz, ganz groß, das alles.


Youtube Direktrobertsmith, via Graham Linehan)

Cheyenne, a wealthy former rock star (Penn), now bored and jaded in his retirement embarks on a quest to find his father’s persecutor, an ex-Nazi war criminal now hiding out in the U.S. Learning his father is close to death, he travels to New York in the hope of being reconciled with him during his final hours, only to arrive too late. Having been estranged for over 30 years, it is only now in death that he learns the true extent of his father’s humiliation in Auschwitz at the hands of former SS Officer Aloise Muller – an event he is determined to avenge. So begins a life-altering journey across the heartland of America to track down and confront his father’s nemesis. As his quest unfolds, Cheyenne is reawakened by the people he encounters and his journey is transformed into one of reconciliation and self discovery. As his date with destiny arrives and he tracks down Muller, Cheyenne must finally decide if it is redemption he seeks …

  • Christian 24. 6. 2011 an 12:35

    wird sicherlich ein sehenswerter film aber ich tu mir unglaublich schwer sean penn mit so nem look ernst zu nehmen. unterm strich sieht er eher aus wie eine frau die versucht wie ein mann auszusehen die sich als frau verkleidet.

  • PeterPeter 24. 6. 2011 an 12:43

    Sieht unglaublich dämlich aus. Da hätte man sicherlich ca. 200 andere Schauspieler nehmen können, die von Natur aus aussehen wie The Cure.

  • Ryouga 24. 6. 2011 an 12:45

    Ich will meine 3:10 min zurück!

  • Dr. Strangelove 24. 6. 2011 an 12:56

    Sean Penn & Frances McDormand. Beide großartig. Und ich mag das der Trailer „anders“ aussieht. Und die Geschichte klingt gut. Aber. Verdammt noch mal. Auf mich wirkt die Szene aus dem Trailer eher lächerlich. Wie aus einer Sitcom. Sean Penn wirkt mit all seinen Gesten und seine Sprache auf mich eher wie ein Typ mit wenig IQ. (Forrest Gump) … Und Frances streicht ihm die Haare aus dem Gesicht, zieht den Reißverschluss hoch. Bindet sie ihm im Film auch noch die Schuhe zu und wischt ihm den Arsch ab?
    Wenn es um einen ‚einsamen Gothrocker‘ geht… der vielleicht nicht mehr alles auf die Reihe bekkommt ist das ja okay. Warum bemuttert sie Ihn so. Und warum läßt er sich das gefallen.
    Vielleicht klärt sich das im Film ja alles auf und macht irgendwie Sinn. Im Moment passt das was ich sehe, und das was man über den Film lesen kann jedenfalls nicht wirklich zusammen.

  • moody 24. 6. 2011 an 13:58

    beide Trailer sind aber mal sowas von grausam…
    aber egal, Penn und McDormand muss man wohl gucken

  • Habib 24. 6. 2011 an 14:50

    *pruuuuuuuuuuuuuuuuuuuuust*

    Sean Penn, die alte Attention Whore, mal wieder auf Oscar Kurs, ich lach mich weg.

  • droggelbecher 24. 6. 2011 an 15:56

    @Habib
    Dachte ich zuerst auch, allein das Poster erinnert mich an nen gealterten Edward Scissorhands…
    Aber dann hab ich Paolo Sorrentino gelesen und freu mich auf nen technisch fantastischen Film mit wunderschönen Kamerafahrten.
    Wer Il Divo gesehen hat weiss was ich meine…

  • kumi 24. 6. 2011 an 16:04

    Sieht für mich vielversprechend aus. Und Penn ist Boss, schließlich hat er Madonna überlebt. Das allein nimmt mich schon schwer für den Mann ein. :-)

  • MTA 24. 6. 2011 an 16:34

    Drei enorm nichtssagende Minuten und dann eine Szene, die eher aus „I am Sam 2“ stammen könnte. Dieser Cheyenne wirkt nicht „bored and jaded“, sondern „dumb and retarded“. Nicht, dass das den Film automatisch schlecht macht, hier passen nur Clips, Poster und Zusammenfassung gefühlt gar nicht zusammen. Seltsames Marketing.

  • Batzman (Oliver Lysiak) 24. 6. 2011 an 21:58

    Cool. Endlich der dritte Teil zu 101 Dalmatiner. Aber Glenn Close als Cruella sieht echt fertig aus. ;)

  • Dr. Strangelove 24. 6. 2011 an 22:21

    Haha. Ich wusste das mit das Gesicht irgendwie bekannt vorkam.

  • Dr. Strangelove 24. 6. 2011 an 23:02

    mir

  • Alex 24. 6. 2011 an 23:16

    Mann, den ersten Trailer find ich genial, der baut einfach eine stimmige Atmosphäre auf, der denkt nicht mal daran was von der Handlung preiszugeben. Also ich wünschte mir öfter Trailer die mal eine andere Herangehensweise haben als die klassische „Bombast-Synopsis“.

    Den zweiten Clip fand ich leider nicht mehr so der Hammer, ich hätte jedenfalls kein Bock auf ’ne öde „Forrest Gump“ Interpretation der Figur. Das erinnert mich ohnehin ein wenig an Breakfast on Pluto, nur wirkt es weniger leicht erzählt. Naja, abwarten.

  • curv 25. 6. 2011 an 11:53

    den trailer find ich super. szene selbst find ich dann leider nicht so cool. warte nun auf weiteres material. und auf dem poster sieht penn ein wenig aus wie francesco caroli ohne schminke. der hat auch immer son nen dackelblick gehabt… ;) na mal sehen, wat dat wird.

  • Doughnut 27. 6. 2011 an 9:30

    Öhm… Häh?
    Will Penn so ne Art Emo darstellen oder wieso benimmt der sich wie ein kleines Kind? Und was soll diese nichtssagende 3-minütige Kamerafahrt? Um mal ein Zitat vom Fussball zu bringen, das könnte ja meine Oma besser! Und das Lustigste, einige sitzen dann auch noch staunend vor dem Trailer und meinen „Ohhhh! Das versteh ich nicht, das muss Kunst sein!“ XD