News Poster

Fright Night (Remake) – Charakterposter

29. 6. 2011, Jet Strajker, 12 Kommentare

Vier neue Poster mit den Charakteren des „Fright Night“-Remakes, die unoriginell, trashig und eher nach einer Showtime-Serie denn Big-Budget-Horror aussehen.

(via)

  • mandarine_one 29. 6. 2011 an 4:49

    kommt nur mir das so vor, oder passt der Kopf von der Uschi nicht zum Körper??

  • Jet Strajker 29. 6. 2011 an 4:55

    Sieht aus wie ’ne Comicfigur. Trash pur.

  • Mein Senf 29. 6. 2011 an 9:47

    Puhh, ich dachte solche Äxte seien nach Xena verboten worden.

  • Alex 29. 6. 2011 an 11:28

    Habe nicht gewusst das die Aldi-Version vom Punisher mitspielt. Und ich dachte schon der „Blick mit der hochgezogenen Augenbraue auf Postern“ ist von Dreamworks lizensiert worden.
    Wird es jemals sowas geben wie gute Character-Poster? Vielleicht werden wir es herausfinden, sobald Alvin & die Chipmunks 3 in die Kinos kommt.

  • Nitpicker 29. 6. 2011 an 13:47

    Kommt mir das nur so vor, oder bestehen inzwischen 90% der Filmplakate aus schlichten einfachen Darstellerfotos mit etwas Photoshop-Gewichste und irgendeinem Spruch der Marke „Hoppla, wir sind aber ganz schön cool!“ – ? Irgendwie sehe ich fast nur noch solche Gäähn-Poster…

  • Habib 29. 6. 2011 an 14:23

    Da guck ich lieber 10 x „Fright Night Part 2“, da waren im Gegensatz zu hier auch richtig heiße Bräute am Start.

  • Mein Senf 29. 6. 2011 an 15:24

    @Nitpicker: Das nennt man „Charakterposter“ und die sind seit ungefähr einem Jahrzehnt schwer in Mode (siehe auch „King Arthur). Sprich, ist nur ein Teil der Marketingkampagne, aber nicht das Filmplakat.

    Abgesehen davon find ichs immer wieder lustig, wie sehr Leute sich über eine Bildbearbeitungssoftware aufregen können. Oder findet ihr die Vokabel „Photoshopgewichse“ nur einfach besonders edgy-catchy?

  • Frybird 29. 6. 2011 an 16:44

    Armer David Tennant, das der bei sowas mitspielen will/muss/soll. (Ich würd auch sagen armer Anton Yelchin, den mag ich auch, aber der hat schon in ausreichend Schrott mitgespielt)

  • Hans 29. 6. 2011 an 19:06

    Ach Mist, das ist ja wirklich David Tennant. Na da will einer auf Teufel komm raus weg vom Doctor-Image.

  • East Clintwood 29. 6. 2011 an 19:34

    Oh man…. sind die schlecht. Da lobe ich mir die alten Fright Night Plakate.
    Die Filme sowieso. Farell ist ne Schnarchbacke.

    Und Charly Brewsters Kommilitonin war auch etwas schärfer in Teil 2..
    …besser wie „Marcy Darcy“ aus Teil 1 oder dem Chick mit der Axt.

    Frrreeeiiight Naaaaaaaaiiiiiiitt!!

  • Alex 29. 6. 2011 an 19:53

    @Mein Senf:
    hier wird doch nicht Photoshop verteufelt, sondern die Macher dieser Poster, die anscheinend keine Ahnung haben wie man dieses Programm richtig benutzt.

    Die Sin City Poster waren zum Beispiel einigermaßen gut gemacht, und hatten immerhin interessante Perpektiven oder Kompositionen. Aber hier gibt’s immer wieder denselben Medium Shot, mit der mittigen Typo und dem Ketchupfleck unten rechts. So sieht das also aus, wenn George Lucas Poster für McDonalds entwerfen würde.

    Aber im Ernst: ich glaube der Grund warum das Mädchen so seltsam aussieht, ist weil ihr Kopf proportional zum Körper ein Tick zu groß ist. Oder ihr Gesicht wurde einfach nur auf einen anderen Körper gesetzt. Egal was es ist, die Pose ist ist schwach und ausdruckslos.
    Und der Rambo mit dem Augen-Mascara sieht immer noch lächerlich aus.

  • CineMan 29. 6. 2011 an 19:57

    Stimme ich zu …. die Poster sind nicht besonders gelungen.
    mandarine_one hat Recht: der Kopf passt nicht zum Körper.
    Bin aber trotzdem gespannt, wie das Remake am Ende wird.
    Die Original Filme waren wirklick klasse.