News Trailer

21 Jump Street – Trailer

2. 11. 2011, Renington Steele, 12 Kommentare


(Youtube Direktjump, via Badass Digest)

Hier der Trailer zur 80s-Serienverfilmung 21 Jump Street. Ich hab‘ die Serie ja nie gesehen, weil das für mich so’n Mädchending war – genau der gleiche Grund, warum ich nie NKOTB oder Take That gehört habe. Sowas macht man halt einfach nicht. Deshalb kann ich zum Trailer nicht viel sagen, außer dass das einigermaßen unterhaltsam aussieht. Hier der Plott:

In the action-comedy 21 Jump Street, Schmidt (Jonah Hill) and Jenko (Channing Tatum) are more than ready to leave their adolescent problems behind. Joining the police force and the secret Jump Street unit, they use their youthful appearances to go undercover in a local high school. As they trade in their guns and badges for backpacks, Schmidt and Jenko risk their lives to investigate a violent and dangerous drug ring. But they find that high school is nothing like they left it just a few years earlier – and neither expects that they will have to confront the terror and anxiety of being a teenager again and all the issues they thought they had left behind.

  • moody 3. 11. 2011 an 0:30

    ich geb das jetzt mal zu…als ich 10 oder so war, habe ich ein paar folgen von der serie gesehen…aber nur ein paar! …der film hier scheint aber eher so eine art persiflage zu sein und hat eher weniger mit der serie zu tun

  • Nic 3. 11. 2011 an 4:00

    Sieht witzig aus und hat so wie es aussieht nicht viel mit Serie gemeinsam.
    Aber Jonah Hill in dünn ?? Daran muss ich mich erstmal gewöhnen. Habe ihn in Superbad und Männertrip geliebt.. Denke aber das der Film schon witzig wird.

  • gon 3. 11. 2011 an 8:25

    hmm, trailer is ja sowas von lol.
    wenn das NICHT als persiflage gemint ist, weiß ich auch nicht…

  • Casaloki 3. 11. 2011 an 10:39

    Also ich oute mich jetzt mal nach Deinem Artikel, ich hab damals zumidnest die erste Staffel gesehen, wenns so was gab. Ist sehr lange her, aber witzig war die Serie nicht. Eher so ne Art Miami Vice light Version. Ich hab nie kapiert, wie die ständig einfach an irgendwelchen Schulen auf- und wieder abtauchen konnten, ohne dass jemand mal Lunte riecht von den „Kriminellen“. Aber das war ja noch nicht mal das Schlimmste: Denn es gab ne deutsche Version. Zum Glück nicht lange.

  • genervt 3. 11. 2011 an 13:35

    Keine Ahnung, was das eben für ein Quatsch war, aber das war nicht 21 Jump Street.
    DAS ist 21 Jump Street: https://www.youtube.com/watch?v=JgvsDZlm9ps
    Kult!!

  • Niniel 3. 11. 2011 an 13:48

    ich finds witzig :)

  • firstaid 3. 11. 2011 an 15:12

    puuuh, harte Sache aber bekanntlich kann man aus Scheiße keine Butter machen.

  • nubsel 3. 11. 2011 an 16:16

    eherlich…3 minuten 16 sekunden? ziemlich lang.

  • Alex 3. 11. 2011 an 20:19

    Das sah doch eher aus wie ein missglückter Versuch, Superbad fortzusetzen. Sowas guck ich nicht mal gegen Frührente.
    Ich werd‘ wohl nie verstehen warum Hollywood immer irgendeine alte Franchise aufbrüht, nur um dann die Scheisse aus ihr rauszuprügeln, bis zur Unkenntlichkeit. Und übrig bleibt: der Einheitsbrei.

    P.S: Ich bin dafür, dass sie bei Trailern auch das Ende zeigen sollten. Dann muss man sich nicht durch die vollen 90 Min. quälen, da man ja ohnehin nur noch Stereotypen und null Überraschungen serviert bekommt. Das Einläuten des Kurzfilm-Kino-Zeitalters hat begonnen, yeah.

  • Universalboy 6. 11. 2011 an 11:56

    Werd mich auch niemals nie verstehen oder gar mich dran gewöhnen, warum Hollywood immer wieder aufs Neue schafft, solche Vorlagen derart zu verhunzen. Schließlich begründete die Orginal-Serie die Karriere von einem gewissen DEPPen, auch wenn der heut davon nix mehr wissen will ;).

    Die Serie hatte Charme, auch wenn sie nie mehr war als Teenager-Futter. Man hätte sich aber mehr am Coolness-Faktor orientieren können und schon hätte eine Franchise á la „Police Acacamy“ geboren werden können. Aber so weitsichtig sind die Produzenten wohl schon lange nicht mehr. Hauptsache Retro ins Lächerliche ziehen…einfach nur Superbad!

  • mein Senf 7. 11. 2011 an 8:43

    Lusitger Trailer und – genau so muss man es in Hollywood wohl machen. Verkaufe dein Drehbuch als Remake irgendeiner 80er-Serie und schon wird bewilligt, obwohl es am Ende fast gar ncihts damit zu tun hat.

  • mein Senf 7. 11. 2011 an 8:47

    Cool, da spielt ja sogar der Bruder von James Franco mit – der hatte mir schon die letzte Scrubs-Staffel gerettet.