News

Ijon Tichy: Erste zwei Folgen von Staffel 2 online

5. 11. 2011, Renington Steele, 5 Kommentare

ZDFNeo zeigt seit gestern die zweite Staffel von Ijon Tichy, eine sehr freie Serienverfilmung von Stanisław Lems Sterntagebüchern. Staffel Eins war zwar eher so halbokay und der alberne polnische Akzent ist ein bisschen peinlich, aber Nora Tschirner in Kombination mit Stanisław Lem muss ich mir natürlich ansehen und etwas charmanter ist die zweite Staffel auch, zumindest nach der ersten Folge der zweiten Staffel, die ich mir grade angesehen habe. Das ZDF hat die ersten beiden Folgen vorab in ihre Mediathek gestellt:

Folge 1: Held von Kosmus: Von harmonischer Stimmung kann keine Rede sein: In der Rakete ist ein verbissener Machtkampf zwischen Raumpilot Ijon Tichy und seiner holografischen Assistentin ausgebrochen!

Folge 2: Shopping: Ein blinder Passagier hat sich an Bord der Rakete geschlichen: Mel, der fellige Assistent von Prof. Tarantoga weiß nicht, was er für ein Lebewesen ist.

Hier noch ein Behind the Scenes-Clips:


(Youtube Direktlem)

Alle Videos zu Ijon Tichy in der Mediathek gibt’s hier, mehr Infos im Produktionsblog und auf ZDFNeo und auf DVD gibt’s das ganze auch schon: Amazon-Partnerlinks: Ijon Tichy auf Amazon.

Die Serie wird ab dem 04.11. auf ZDF NEO ausgestrahlt, und zwar im Doppelfolgen-Rhythmus.
Sendetermine: ZDFneo: 04.11. // 11.11. // 18.11. // 25.11.
Und die Wiederholung im ZDF: 21.11. // 28.11. // 05.12. // 12.12.

Disclosure: Unsern Nilzenburger macht irgendwelche Sachen mit ZDFNeo und verdient da glaube ich sogar ein bisschen Geld, dieses Posting ist davon komplett unabhängig. Just sayin‘.

  • East Clintwood 5. 11. 2011 an 22:10

    So independent…so retro….so langweilig. Da ist 2001 noch dynamisch.
    Naja..wer auf die Nora steht, oder per Anhalter, der mag so was.

  • Silent Rocco 5. 11. 2011 an 23:22

    Die erste Folge fand ich alles in allem ein bissel zu blöd, um wirklich lustig zu sein. Dafür ist aber Shøpping ein absolutes Highlight. So voller Zitate und Ideenreichtum, absolut Wahnsinn. Nach wie vor halte ich Ijon Tichy für die beste deutsche TV-Produktion seit Jahrzehnten. Originell & charmant, kein billiger Abklatsch von irgendwas, kein Pseudo-Hollywood. Hab’s anfangs sogar gehasst (Dialekt, eigene Erwartung als Lem-Fan usw.), dann irgendwie ins Herz geschlossen und mich mit der finalen Folge der ersten Staffel schließlich unendlich verliebt.

    Ich freue mich auf die weiteren 6 Folgen.

  • SergantGreen 6. 11. 2011 an 8:39

    @Silent Rocco
    kann ich voll unterschreiben.
    Stanislav Lem ist toll und der Stil der Serie passt sehr gut dazu wie ich finde.
    Bin gestern nach dem schauen der heute Show in der mediathek drauf gestoßen. Hab mich eigentlich nur verklickt aber war mehr als begeistert als ich gemerkt hab das die Serie fortgesetzt wurde.

  • Wunderhund 6. 11. 2011 an 9:57

    Die erste Staffel war großartig!

    Das Problem ist – Staffel 2 kann das was Staffel 1 vorgelegt hat absolut nicht halten. Alles was die erste Staffel großartig machte ist irgendwie verschwunden.

  • André 14. 11. 2011 an 11:05

    Ich warte ja noch immer auf hoffentlich anständige Verfilmungen von Lem’s „Der Unbesiegbare“ oder „Eden“ …