News Trailer

ParaNorman – Neuer Trailer

3. 3. 2012, Renington Steele, 9 Kommentare


(Youtube Direktpara, via Underwire)

Hier der zweite Trailer zu ParaNorman, dem neuen StopMotion-Dings der „Coraline“-Macher. Wird garantiert nicht so schick wie Frankenweenie, aber fast. In einer besseren Welt würde Hollywood nur sowas machen und den ganzen Comic/Transformers/Whatnot-Schrott in die Tonne treten. Yeah, I said this.

Hier der offizielle Blah von Youtube:

The new 3D stop-motion comedy thriller from animation company LAIKA, reteaming the company with Focus Features after the groundbreaking Academy Award-nominated „Coraline.“ „ParaNorman“ is, following „Coraline,“ the company’s second stop-motion animated feature to be made in 3D. In „ParaNorman,“ a small town comes under siege by zombies. Who can it call? Only misunderstood local boy Norman (voiced by Kodi Smit-McPhee), who is able to speak with the dead. In addition to the zombies, he’ll have to take on ghosts, witches and, worst, of all, grown-ups, to save his town from a centuries-old curse. But this young ghoul whisperer may find his paranormal activities pushed to their otherworldly limits.

  • jp 3. 3. 2012 an 23:15

    Hm, eher andersrum: PARANORMAN wirkt auf mich überzeugender als der auf Spielfilmlänge aufgeblasene FRANKENWEENIE – und CORALINE war spitze, auch in Sachen 3D. Allein der Gedanke an StopMotion-Zombies läßt mein Herz höher schlagen.

  • Satoshi 4. 3. 2012 an 1:45

    Bin sehr gespannt auf den Gruselherbst und wie sich die beiden Filme so präsentieren. Laikas ParaNorman kommt in der Animationsart und in den Figuren etwas grobschlächtiger rüber (gar nicht negativ gemeint). Burtons Frankenweenie sieht da schon fast geschniegelt aus. Ein kleines Wunder, dass Disney im Animationsbereich für 2012 voll auf einen Frankenstein-Hund in Schwarzweiss setzt. Hui…

  • samson 4. 3. 2012 an 1:59

    Sieht gut aus nur die gesichter der lebenden sind gar nicht mein geschmack. furchtbare ästhetik ansonsten ist die optik toll und der humor okay.

    Bin wohl froh das hollywood solche filme nicht in der frequenz von comic verfilmung veröffentlich. Das könnt man sich ja dann auch nicht mehr angucken. Die filme sehn sich ja jetzt alle schon sehr ähnlich, haben ähnliche stimmung und ähnliche thematik. corps bride, nightmare before christmas, coraline, alles sehr ähnlich m.m.n. melancholische stimmung, traurige helden, monster-film-optik, ein bisschen gesinge, verbitterte böse alte frauen und männer…

  • pastaman 4. 3. 2012 an 7:16

    @samson: Also man kann sich Probleme auch herbeireden ;) Das sind jetzt gerade mal 5 „ähnliche“ Filme in den letzten 20 Jahren, ich glaube es gibt wahrlich schlimmeres in der Kinowelt^^

    Zu ParaNorman: Ich mag Look und Form der Charaktere total, erinnert ein wenig an das geniale Spiel „Psychonauts“ :)

  • Tony 4. 3. 2012 an 7:34

    in einer besseren welt gäbe es also nur stop-motion-filme?

  • vorfreude: paranorman « blubberfisch 4. 3. 2012 an 12:19

    […] weil es die sache sehr schön trifft, wulffe ich einfach mal beherzt bei den fünf filmfreunden: […]

  • pastaman 4. 3. 2012 an 16:39

    @Tony: Okay, keine Ahnung, wo du das aus meinem Text herausliest. Ich will nur sagen, da nur alle 3 Jahre sowas in Kino kommt, dürfen sich Fans dieser Machart auch mal freuen, wenn zwei Filme fast gleichzeitig erscheinen.

  • rug@dizzer 4. 3. 2012 an 20:40

    Süß.

  • Silent Rocco 4. 3. 2012 an 22:57

    Coraline war schon besser als die Burton-Filme der letzten Jahre zusammen. Der Herr hat schon lange vergessen, neben einer typischen Handschrift auch Seele in seine Werke zu packen. Und der hier wird – ebenfalls garantiert – Frankenweenie locker toppen.

  • Kurt 5. 3. 2012 an 19:09

    Geile Socke, ich habe gefurzt vor Lachen! Den muss ich sehen!