News Trailer

JJ Abrams Revolution – Trailer

14. 5. 2012, Renington Steele, 39 Kommentare


YT Direktrevolution, via Horror Movies

Hier der Trailer zu JJ Abrams neuer Serie „Revolution“, in der nach einem Blackout Elektrizität vom kompletten Planeten verschwindet. 15 Jahre danach müssen ein paar Leute die Erde retten. Sieht toll aus!

Our entire way of life depends on electricity. So what would happen if it just stopped working? Well, one day, like a switch turned off, the world is suddenly thrust back into the dark ages. Planes fall from the sky, hospitals shut down, and communication is impossible. And without any modern technology, who can tell us why? Now, 15 years later, life is back to what it once was long before the industrial revolution: families living in quiet cul-de-sacs, and when the sun goes down lanterns and candles are lit. Life is slower and sweeter. Or is it?

On the fringes of small farming communities, danger lurks. And a young woman’s life is dramatically changed when a local militia arrives and kills her father, who mysteriously – and unbeknownst to her – had something to do with the blackout. This brutal encounter sets her and two unlikely companions off on a daring coming-of-age journey to find answers about the past in the hopes of reclaiming the future.

  • Swen 14. 5. 2012 an 9:06

    Trotz Beinahe-Weltuntergang achten die Menschen auch weiterhin auch weiterhin auf eine gepflegte Erscheinung, sehr löblich.

  • DocBobo 14. 5. 2012 an 9:41

    Idee gefällt mir, nur diese weinenden Teenies und Bogenschützen erinnern – leider – einen an den Teenie-Mist ‚Panem‘, hoffentlich wird es „erwachsener“ und nicht in ein Teeniedrama mit Herz-Schmerz-Bogenschützen abgleiten, wäre einfach zu schade, denn die Idee gefällt mir! Abwarten …

  • Neues von JJ Abrams « Junky (ffm) 's Hideout 14. 5. 2012 an 9:58

    […] gut aus. Mal sehen ob es länger als eine Staffel durchhält (siehe Alcatraz oder Tera Nova) Via fuenf filmfreunde Share this:TwitterFacebookLike this:LikeBe the first to like this […]

  • slowcar 14. 5. 2012 an 10:13

    Kann man sich auf jeden Fall mal ansehen :)

  • niles 14. 5. 2012 an 10:30

    http://www.oddballanimation.com/concept-ruin

    da haben sie sich anscheinend ein paar shots ausgeborgt…

  • heXdot 14. 5. 2012 an 11:28

    Sieht nett aus; der Trailer verrät aber vielleicht schon ein bisschen viel; im Zweifel vielleicht lieber nicht anschauen

  • George 14. 5. 2012 an 11:42

    Sieht sehr gut aus – vorallem die Aufnahmen in den Städten – und werde ich auf jeden Fall eine Chance geben.

  • Dr. Strangelove 14. 5. 2012 an 12:16

    Musste laut lachen als der Typ starb. Und auch als die Frau auf den Schönling trifft… in Zeitlupe! Und am Ende dann zahlreiche Kampfszenen. Auf mich wirkte das alles wie eine Satire. Apokalyptische Zustände, Familie, Reise ins Unbekannte. Wem kann man trauen? Krieger und Schlachten. Irgendwelche Merkmale auf dem Körper. Cmon. An was erinnert mich das nur? hmm. An Waterworld (okay, mit weniger Wasser… aber ähnlich cooler Kulisse.) und an 1000 andere Apokalypsen Filme.

  • Der Problemlöser 14. 5. 2012 an 12:17

    Also ich würde einfach mal eine Dampfmaschine anheizen. Die sollte noch funktionieren. Damit können sie dann auch wieder Strom erzeugen. Problem gelöst

  • George 14. 5. 2012 an 12:31

    @ niles: genau daran habe ich beim Anblick von Chicago auch gedacht.
    @ heXdot: das dachte ich auch. Ich hoffe einfach, dass der Plot des Trailers nur die ersten beiden Episoden oder so umfasst. Ansonsten wäre es schon arg blöd.

  • JJ Abrams “Revolution” landet direkt auf meiner Serienwatchliste | Pottwalblog 14. 5. 2012 an 12:39

    […] Und hier noch der Trailer, der allerdings schon einiges verrät…. wer die Spannung also möglichst Aufrecht erhalten will, sollte den grosszügig ignorieren. via […]

  • Jumperman 14. 5. 2012 an 13:25

    Die Idee find ich super. Ich mag so postapokalyptische Settings. Befürchte aber, dass sich die Serie in so einem lahmen Hin und Her zwischen dem guten und dem bösen Lager verrennt, so wie es letztendlich bei „Terra Nova“ jetzt ist.

  • tobi 14. 5. 2012 an 13:32

    Sieht nach typischen JJ Abrams-Hollywood-Mainstream aus. Schon zuviel Klischees im Trailer, als dass es mich interessieren könnte.

    @ niles
    Oh man, das ist ja wirklich ultraschwach. Danke für den Link.

  • Deadpool 14. 5. 2012 an 17:32

    Seht’s positiv, nach der Apokalypse gibt’s keine Lensflares mehr…

  • ken Takel 14. 5. 2012 an 17:58

    Produziert von den Mormonen… Aber Ernst beiseite diese aalglatten geschminkten schoenlinge gehen gar nicht. Disney praesentiert den Weltuntergang, oder was? Das wirkt so ueberholt. Ich glaube um erfolgreich in der heutigen Serienwelt zu ueberleben brauch man Protagonisten mit mehr Ecken und Kanten (vgl. Justified, southland, sherlock, bored to death).

  • Henning 14. 5. 2012 an 18:40

    Sehr geil, sagt mal wieder bescheid wenn die ersten Folgen laufen :-D

  • firejoe 14. 5. 2012 an 19:51

    die Scenen sind von hier „geklaut“:
    http://www.conceptruin.com/
    http://www.oddballanimation.com/

  • Ken Takel 14. 5. 2012 an 20:02

    Produziert von den Mormonen… Aber Ernst beiseite. Diese aalglatten, geschminkten Schönlinge gehen gar nicht. Das ist auf dem hart umkämpften Serienmarkt einfach nicht mehr zeitgemäß. Vernünftige Protagonisten haben einfach Ecken und Kanten (Vgl. Justified, Southland, Bored to death, Eastbound & Down o.ä.).
    Das sieht nach Terra Nova 2 aus.
    Würde mich nicht wundern, wenn das nach einer Staffel abgesetzt würde. Abrams letzter Versuch „Alcatraz“ wurde auch nicht verlängert.

  • Alter Mann 14. 5. 2012 an 22:44

    Deadpool, you hit it!
    Lensflares sind technische Fehler und keine coolen special effects!

  • Tamaris 14. 5. 2012 an 23:50

    Ich mag die Idee, aber die Umsetzung ist (zumindest dem Trailer nach) 08/15 geleckter Mist. Und die Hauptdarstellerin hat für mich persönlich den Sympathiefaktor einer verfaulten Tomate.
    Egal ob es ein zweites Tera Nova wird oder durchhält, ich weiß jetzt schon was ich mir sparen kann. Was schade ist. Die Grundidee ist wie gesagt nicht schlecht. Hätte man was daraus machen können.

  • Stollentroll 15. 5. 2012 an 7:43

    blöde frage zur waffenlogiglücke. was hat elektrizität mit vorderladergewehren, bögen und armbrüsten zu tun. haben die in 15 jahren die ganze normale munition verschossen?:)

  • DocBobo 15. 5. 2012 an 8:40

    @ Stollentroll: Ein Bogen ist halt hip, viele Teenies schauen (und manchen lesen sogar den Mist) Panem! Alcatraz war ganz ok, eine Serie für „ältere“ Publikum (Ü30), doch der Trailer erinnert sehr an Panem mit traurigen Teeniegesichtern inkl. der ganzen „Problematik“, hoffetnlich wirds am Ende kein Pubertätsdrama! ;o)

  • Thaniell 15. 5. 2012 an 8:54

    Ja mei, das mit der Munition ist doch voll logisch, sobald man mal akzeptiert hat dass heutzutage alles mit Elektrizität betrieben wird wie es der Trailer doch auch extra sagt … auch Automotoren… und natürlich auch Munition… nur das Lagerfeuer nicht, weil das… das ist ja natürlich… ohne Elektrizität…

    Aber ab der Unlogik was die Technik-weg-Magie angeht, akzeptieren wir das mal, ist schließlich so ein typisch amerikanische (und auch sonstwo vorkommende) Dilemma: die böse unnatürliche Technik…und diese verweichlichten Stadtmenschen die würden doch nie überleben wenn sie sich alles selbst jagen müssten. Ich find das Setting mal ganz nett, es muss ja nicht immer jeder eine Arschlochseite haben, es soll tatsächlich Leute geben die ihre inneren Dämonen einigermaßen unter Kontrolle haben und das dann nur …. beim Spiel mit den Puppen rauslassen… oder in Form ihrer seltsam konservativen Denke…^^
    Gut, das Styling ist in der Tat peinlich – und dass es so ein bisschen auf den gerade rollenden Hunger Games (was ich übrigens geniale Realsatire fand mit ein bisschen Teenieaction) Zug aufspringt, gerade mit der Hauptdarstellerin als Bogenschützin … irgendwie ist das gerade in, den starken Mädels einen Bogen in die Hand zu drücken; der schlaue Wissenschaftler ist aber immer noch nen Kerl ;)

  • schläfer 15. 5. 2012 an 10:22

    Wenigstens die H&M Klamottenproduktion scheint noch zu funktionieren. Und Waschmaschinen.

  • tobi 15. 5. 2012 an 11:40

    Ist eh nicht alles verstrahlt durch die ganzen explodierten Atomkraftwerke?

  • Dr. Strangelove 15. 5. 2012 an 11:57

    Logik. Hallo? Das lustigste ist doch am Ende dieser magische Stein der Elektrizität in die Umgebung bringt. Wahrscheinlich kann man in dieser Welt nicht mal mehr mit einem Dynamo Strom erzeugen… aber dieser Stein haut es voll raus.

  • Trailer: Revolution | PopSuite 15. 5. 2012 an 12:15

    […] (DirektYoutube, via 5Filmfreunde) […]

  • Schwarzmaler 15. 5. 2012 an 14:53

    Flugzeuge fallen ohne Elektriziät wie ein Stein vom Himmel, die Leute tragen Jahre nach der Apokalypse neueste Sweatshopklamotten aus China, und Ottomotoren fahren nicht ohne Strom. Ganz zu schweigen, daß die Menschheit Dampfmaschinen und Gaslicht vergessen hat. Doch, lustig.

  • Sascha 16. 5. 2012 an 1:34

    „Imagine a world without electricity …“ und dann war Schluss bei mir.
    Verstöße gegen die Gesetze der Thermodynamik oder Zeitreisen kann ich ja noch irgendwie lustig ignorieren. Aber eine der 4 Fundamentalkräfte komplett abzuschalten, übersteigt einfach meine Ignoranz. Oder gibt es in der Serie auch kein Gewitter mehr? Bioelektische Vorgänge im Körper?

    Hätten Sie mal einen Physiker mit ans Skript gelassen – oder jemand mit Realschulabschluss, hätte er ihnen ein glaubwürdiges Szenario entwerfen können. JJ Abrams und Physik.

  • Duderich 16. 5. 2012 an 1:48

    Wie schon gesagt wurde: Schöne Idee und dann im Hochglanz versenkt. Die Idee hätte tragen können, wenn man sie ernsthaft verfolgt hätte. Da brauche ich dann keine Typen mit Super-Fähigkeiten, die ganz toll Schwertkämpfe können.

    Werde ich mir nicht reinziehen.

    Schade um die Grundidee

  • Rocksteady 16. 5. 2012 an 13:15

    Von den frisch gebügelten Klamotten bis zum Ninja-Onkel am Schluss ein einziger Murks.

  • mink 16. 5. 2012 an 17:11

    Es sind 15 Jahre vergangen und die Großstädte sehen aus wie verlorene Aztekentempel. Da werde ich diesen Sommer sicherheitshalber einmal mehr den Rasen mähen…

  • jp 18. 5. 2012 an 12:28

    Kein Strom? Wenn’s weiter nix is: https://www.youtube.com/watch?v=Z8yW5cyXXRc

    Ich weiß nicht was manche an JJ Abrams finden… der Typ kann nur Erwartungen aufbauen, und löst dann nichts ein. Vielleicht sollte er die Schachtel vom Opa doch mal aufmachen, und nachgucken was drin ist: http://www.ted.com/talks/j_j_abrams_mystery_box.html

    Ich wette, es ist die bessere Geschichte. Wenn auch vielleicht erst auf den zweiten Blick.

  • Hans 21. 5. 2012 an 13:42

    Noch ne Mystery-Serie, wo die Autoren wohl wieder die Stories on the fly schreiben, sich total mit ihren Handlungen und Twists verstricken und am Ende hat es wieder irgendwas mit Gott zu tun, da man es nicht mehr vernünftig auflösen kann. So wie BSG oder Lost. Nein Danke.

  • Can 21. 5. 2012 an 21:05

    FFS, wenn ich nur noch einen Trailer mit „Heart of Courage“ hören muss … kann ich für nichts garantieren, man kann es auch übertreiben – für mich ist der Film damit INSTANT FAIL!

  • wfe 22. 5. 2012 an 0:37

    Oh Gott! Müssen denn wieder die Hälfte der Darsteller Martial-Arts-Schwert-Machete-Kämpfer sein?

    Und in vollkommen übertriebenen Kämpfen, mit viel schwing, ping ping, kling klang kindische Superhelden–Übermenschen-Kämpfe austragen?

    Endzeit ohne Strom – fein – das hat Potential. Aber dafür braucht es keine Prise Angel, Buffy und Xena.

    Und wieso ist der Strom „gone for ever“?

    Eine starke Sonneneruption kann tatsächlich dazu führen dass unsere Stromnetze, Transormatoren, irreperabel kaputt gehen. Dann ist es duster. Es kann wieder aufgebaut werden, aber wenn das alles verschitt ist, dann dauert das Jahrzehnte! Und das würde unsere Gesellschaft natürlich zusammenbrechen lassen. Da muss gar kein Hokuspokus uns den Strom auf mysteriöse weise stehlen. Das ist rational möglich und hat schwere Auswirkungen…

  • Sebastian 3. 6. 2012 an 11:11

    „Book of Eli“ hatte ich eigentlich schon gesehen…

  • Sebastian 5. 6. 2012 an 18:24

    It all makes sense now!

    The turn-off is purgatory!

  • Kathi 15. 7. 2012 an 23:44

    @DocBobo
    Ich wollte mir diesen Kommentar eigentlich verkneifen, aber glaub mir, Panem ist kein Teenie Quatsch. Ich kenne so einige ERWACHSENE Menschen, die diesen „Mist“ lesen und schauen (mich inbegriffen). Ein bisschen weniger Lovestory hätte es für meinen Geschmack zwar auch sein können, aber wer diese Bücher und Filme als Teenie Mist abstempelt hat glaub ich mal so gar nix verstanden. Und wahrscheinlich auch weder die Bücher gelesen noch den Film geschaut. Aber einfach mal drauf hauen und meckern. ;) Ich persönliche sehe zwischen Revolution und Panem – rein Trailer technisch – auch mal so gar keine Parallelen.

    Revolution sieht jedenfalls nett aus, ich werd’s mir ansehen. Allein schon weil es von J. J. Abrams ist. Ich mag seine Serien.