Filmfun

Fourth Wall Supercut – Brich die vierte Wand!

8. 3. 2013, Batzman (Oliver Lysiak), 7 Kommentare

Noch immer eher ein selten genutztes Stilmittel ist der Bruch der vierten Wand, richtig gemacht, trotzdem enorm effektiv. Leigh Singer hat sich die Mühe gemacht die besten Momente der Filmgeschichte zusammenzuschneiden.

Breaking the 4th Wall Movie Supercut from Leigh Singer on Vimeo.

  • Sebastian 8. 3. 2013 an 18:59

    Bei manchen Filmen passt es, bei manchen halt nicht. Den schlimmsten und unpassendsten Bruch gab es meiner Meinung nach beim Costner-Robin Hood, in dem ein Dieb ganz am Ende sagt, dass der Zuschauer jetzt abschalten kann. WTF. Eine coole Kompilation, beim Fight Club-Filmriss hätte man noch gut zu Gremlins 2 überleiten können.

  • Sebastian 8. 3. 2013 an 18:59

    Bei manchen Filmen passt es, bei manchen halt nicht. Den schlimmsten und unpassendsten Bruch gab es meiner Meinung nach beim Costner-Robin Hood, in dem ein Dieb ganz am Ende sagt, dass der Zuschauer jetzt abschalten kann. WTF. Eine coole Kompilation, beim Fight Club-Filmriss hätte man noch gut zu Gremlins 2 überleiten können.

  • Resur@ction 9. 3. 2013 an 14:58

    Batz, dir ist definitiv zu oft zu langweilig. ;)

  • Resur@ction 9. 3. 2013 an 14:58

    Batz, dir ist definitiv zu oft zu langweilig. ;)

  • nemesiscain 14. 3. 2013 an 16:20

    Was vielleicht noch fehlt ist die Szene in Inglourious Basterds wo die Brennwirkung von Nitrofilm erklärt wird. Dies kann man durchaus als Durchbrechen der 4ten Wand bezeichnen da die Erklärung nur für die Zuschauer ist.

  • nemesiscain 14. 3. 2013 an 16:20

    Was vielleicht noch fehlt ist die Szene in Inglourious Basterds wo die Brennwirkung von Nitrofilm erklärt wird. Dies kann man durchaus als Durchbrechen der 4ten Wand bezeichnen da die Erklärung nur für die Zuschauer ist.

  • El Nico 25. 3. 2013 an 15:03

    Ich freu mich, Top Secret und Funny Games (U.S.) gesehen zu haben. :)