News

Batman vs. Superman – das erste Bild von Ben Affleck als Dark Knight

13. 5. 2014, Jet Strajker, 26 Kommentare

Immer her mit den Rants, Meinungen, feuchten Hosen: Zack Snyder hat auf twitter ein erstes Bild von Ben Affleck als Batman veröffentlicht. Es geht sehr in Richtung Frank Miller (The Dark Knight Returns) und sieht genauso mächtig und stählern aus, wie man es vom Regisseur von 300, Watchmen und Man of Steel erwarten durfte. Das Batmobile sieht übrigens so aus.

Batman a la Zack Snyder

Batman vs. Superman kommt voraussichtlich im Mai 2016 in die Kinos, die Hauptrollen spielen Ben Affleck, Henry Cavill, Gal Gadot, Amy Adams, Jeremy Irons (als Alfred!), Jesse Eisenberg, Holly Hunter, Laurence Fishburne und Diane Lane. Zum genauen Titel und Inhalt gibt es bislang keine Informationen.

  • Andreas 13. 5. 2014 an 21:01

    Tolle Mimik!

    • pauliborn 13. 5. 2014 an 21:35

      Ja für genau die ist Batman ja auch so bekannt…

      • monotony 14. 5. 2014 an 7:15

        und ben affleck erst (scnr).

  • Okarola 13. 5. 2014 an 21:41

    Me likey.

  • Rocky Balbea 13. 5. 2014 an 23:39

    Wenn man den bodysuit (sind das Adern?) grün photoshoppen würde, wäre es The Incredible Hulk im Batmankostüm. :)

    • monotony 14. 5. 2014 an 7:15

      vielleicht hat er sich ja banes venom gespritzt, um gegen superman anstinken zu können. :D

  • der alte sack 14. 5. 2014 an 7:31

    Jetzt mal im Ernst, könnte mir mal jemand erklären wie ein Typ der keine Superkräfte sondern nur technische Gimmicks hat ( Bartmann) gegen einen Typ der Superkräfte (z.B. Röntgenblick, Unverwundbarkeit, flugfähigkeit, etc…) – (aka Supermann)bestehen kann? Wie soll das funktionieren? Wirft Batman einen Batumorang an den Kopf von Superman der in flüssiges grünes Kryptodinges getaucht wurde oder wie? Das ganze ist sinnlos und wird in den Kinos floppen. Außerdem ist niemand Bartmann außer Christian Bale ( Ben Affleck hatte schon als Blinder , radioaktiver, verseuchter Rechtsanwalt eine miese Rolle,warum tut der sich das jetzt noch mal an? Wer spielt Superman,? fragen über fragen… wer beantwortet sie dem alten Sack???

    • MRJ 14. 5. 2014 an 10:21

      Weil Batman eben die Intelligenzbestie unter den Superhelden ist (world´s greatest detective) und kaum dumm genug wäre sich 1:1 auf freiem Feld gegen Superman zu stellen – außerdem muss ein „Kampf“ nicht zwingend physisch stattfinden sondern evtl. eben indem Batman einfach gegen „Sups“ vorgeht. -> Außerdem Batman hat i.d.R. immer Kryptonit am Start (weil er is Batman). ( weitere Schwächen „Magie“ und Superman braucht die Sonne als quasi Energiequelle, und wer sollte sowas rausfinden, wenn nicht Batman). Ich glaube du kennst die Comics kein bischen? – Die Frage ist wie sehr orientiert sich diese Neuverfilmung an Comics und wie sehr am pseudorealistischen Nolan…

      Ps. Batman hat Superman mal richtig Paroli geboten in so ner Art „Bat-Robo-Power-Suit“.
      PPs. dass die beiden keine Feinde auf Dauer sein können, sondern dahinter eben alles mögliche stecken kann, wird wohl der vermeintliche Clou am Skript sein (Der Präsident will keine selbsternannten Rächer und bittet Superman um Hilfe, Intrigen, Falsche Anschuldigungen, Gedankenkontrolle…)
      PPPs. Christian Bale als non-plus-ultra-Batman sehe ich gaaaanz anders, er ging so, von echtem Charme war er weit weg und diese lachhafte Stimme…da man bei Bats eh nicht viel sieht außer Muskeln und den Mundausschnitt, gehört die Hälfte der Rolle dem Drehbuch und die andere einer schicken Batsuit – my 2cents…

    • monotony 14. 5. 2014 an 11:09

      kryptonit ist nicht flüssig, die dinger heißen batarangs und superman wird natürlich weiterhin von henry cavill gespielt.

      wenn sich der film an den frank miller comic orientiert, dann kann es batman physisch mit superman aufnehmen, indem er in einem exoskelett kämpft und kryptonit verwendung findet.

      frage an den alten sack: wie kannst du eigentlich prognosen zum erfolg des filmes stellen, wenn du vom thema so wirklich gar keine ahnung hast? betrunken? batarang an den kopf bekommen?

      • der alte sack 14. 5. 2014 an 14:36

        ne ich denke einfach mehr wie ihr comicverschlingenden und alles in gedanken durchspielenden 13 Järhigen nerds… ja ich bin betrunken, und wenn ich es nicht bin, lese ich bücher, keine comics…. flame blubblab

        • monotony 14. 5. 2014 an 14:50

          dann versuche es doch mal mit comicbüchern. da kannst du dich gleichzeitig elitär UND nerdig fühlen. in diesem sinne: prost!

          • MRJ 14. 5. 2014 an 15:34

            er denkt halt einfach mehr als wie mir tun ;) – und liest bestimmt schwere Kost so wie „Shades of Grey“ – @ alter Sack: Trollen wird schnell langweilig, daher bin ich mal weg, zukünftige Antworten unnötig, in diesem Sinne Prost

          • Haina 14. 5. 2014 an 16:34

            Mal davon abgesehen das Batman und Superman sowas wie Freunde sind und ja auch in einem Team Seite an Seite kämpfen.

    • pauliborn 15. 5. 2014 an 16:14

      brauchst auch keine comics lesen, hol dir einfach mal filme the dark knight returns part I und II (animationsumsetzung der miller-bücher). Die darf man sich sehr gerne angucken und auch im regal haben. Da ist das mit dem Zweikampf (unter anderen) auch ganz überzeugend umgesetzt.

      • Toasted 15. 5. 2014 an 18:02

        Dont feed the troll. Perlen vor die Säue….

  • resur@ction 14. 5. 2014 an 8:08

    Oyoyoy, der Batsuit ist wirklich übertrieben, aber die niedlichen, kleinen Öhrchen erinnern doch allerliebst an die Fernsehserie aus den 50ern. Dafür macht die Karre mal wieder einen angenehm futuristischen EIndruck.
    Christian Bale war als Batman noch ungeeigneter als seine Vorgänger. Vielmehr entsprach er der Vorstellung eines typisch amerikanischen Supervollkämpfers mit rein altruistischer Absicht und denoch weltweiten Kontrollwahns. Und dann wurde auch noch versucht einen Comic in die Wirklichkeit zu holen. Nö, der war nicht wirklich gut.
    Zack Snyder kann Bilder kreieren, dass hat er wirklich bewiesen und die Handlung? Hey, es ist ein Comic. Who cares?
    Regt sich da wirklich jemand über die Logik eines Kampfes zwischen Batman und Superman auf? Es soll unterhalten, das ist die logik.

    • der ganz alte Sack 14. 5. 2014 an 10:28

      Jaja, blabla, aber du vergißt einfach der eine hätte keine Chance auch im Comic, wie bitte willste jemand besiegen der einen Röntgenblick hat, fliegen kann und unverwundbar ist und du hast nur ein paar Gimmicks von Alfred oder von Morgen-Freeman ( weiß nicht wie der im Film heißt), das geht halt einfach nicht, Superman versus Hulk ( fuck auf DC oder Marvel, ist mir egal welche Comic-Universen das sind) wäre ja noch verständlich, aber MUtant gegen normalen Menschen geht einfach von den unterschiedlichen Kräften her nicht. Somit Anathema und weg dafür…

      • monotony 14. 5. 2014 an 10:54

        superman ist kein mutant.

        • der alte sack 14. 5. 2014 an 14:34

          Ja, ne, ich weiß, aber er hat superkräfte und batman ist nur ein Mensch, und wenn superman human ist und er hat die superkräfte dann ist er mutant, bei marvel wäre er ein mutant, dc schafft nichtmal das richtig zu erklären, aber ist dir vermutlich eh zu monoton…

          • monotony 14. 5. 2014 an 14:44

            superman stammt vom planeten krypton. er ist also eine außerirdische lebensform – ein alien. er unterscheidet sich biologisch nicht vom rest seiner art. seine übernatürlichen fähigkeiten werden damit erklärt, dass er durch die sich von seinem heimatplaneten unterscheidene sonne unseres sternensystems mit energie aufgeladen wird und die erde eine geringere schwerkraft aufweist. das ist nicht realistisch, aber das sind die mutationen im x-men universum auch nicht.

          • der alte sack 14. 5. 2014 an 21:46

            Paperlappap, er ist also gar kein Mensch? Ich weiß es doch. Aber er sieht absolut aus wie ein Mensch, keinelei Hinweise auf andere Eigenschaften oder körperliche Veränderungen im Hinblick auf den menschlichen Körper? Wer soll das dem Erfinder abnehmen. Das mit der Sonne ist Humbug. Sein Körper nimmt also durch die unterschiedliche Sonnenart andere Kräfte oder Fähigkeiten auf als auf dem Heimatplaneten Krypton. Er hat sich also verändert, also ist er ein Mutant. Im Grunde genommen ist jeder ein Mutant, ich und Monotony auch. Die Frage ist ja immer nur welche Kategorie und welche Fähigkeiten haben wir. Ich kann zum Beispiel immer wieder neue dumme Antworten schreiben, nennt mich also Dummer-Answer-Man :-)

          • monotony 15. 5. 2014 an 3:32

            das du ein mutant bist, glaub ich dir sofort.

          • resur@ction 16. 5. 2014 an 8:12

            Mir scheint „der alte Sack“ aka „der ganze alte Sack“ hat nicht gesehen, dass es nicht interessiert ob er da ein Logikproblemchen sieht. Weil: Comic!

            Übrigens: Wenn wir alle Mutanten sind, dann wäre deine erste Erklärung hinfällig, Mutant gegen Nichtmutant, da es letzteres ja nicht gibt.
            Aber ich lasse dir gerne deinen Spass und deine Meinung. Immer wieder amüsant.

          • der uralte ganz alte Sack 19. 5. 2014 an 9:22

            Ich sehe es wie bei X-men, jeder ist ein Mutant, der eine hat halt nur einen Leberfleck und Verdauungsprobleme durch seine Mutation, der andere kann fliegen, welcher Mutant wird wohl bei einem Zweikampf gewinnen? Das hatte ich gemeint. Ich bin und bleibe halt einfach ein Anhänger der Theorie: Jeder Film sollte zumindest ein bisschen für einen normal denkenden Menschen logisch nachzuvollziehen sein. Hier bei diesem Thema funktioniert das bei mir nicht. Das meinte ich eigentlich nur… sorry..

  • Robin 14. 5. 2014 an 9:59

    Batman vs. Superman? Es wird langsam lächerlich da drüben in den Filmstudios.
    Wann kommt Godzilla vs. Ninja Turtles? Ich fall vom Glauben ab.

    • Haina 14. 5. 2014 an 16:30

      Wenn man sich nur ein wenig im DC Universum auskennt, dann weis man das Batman und Superman eine lange gemeinsame Geschichte haben. Also gar nicht mal so lächerlich das auf die Leinwand zu bringen.