News Trailer

Die „Wir werden alle sterben“ Trailer Compilation (Extinction, We Are Still Here, Z for Zachariah)

8. 6. 2015, Rocky Balbea, 0 Kommentare

Es gibt nichts Besseres für einen Montag Morgen als ein paar Trailer, in denen alle sterben, schon gestorben sind und/oder wieder von den Toten auferstehen. Denn sein wir doch mal ehrlich, so viel anders ist S-Bahn fahren montags um 8 Uhr auch nicht.

Z for Zachariah spielt in einer postapokalyptischen, verstrahlten Welt, in der ein kleines Tal aus unerfindlichen Gründen ausgespart wurde. Hier lebt „die letzte Frau der Erde“ (Margot Robbie) und die findet nach einander zwei Männer: einen Wissenschaftler (Chiwetel Ejiofor) und einen Minenarbeiter (Chris Pine). Und da man nach der Apokalypse total viel Zeit hat, mal abgesehen von dem lästigen Überleben, fangen die Männer an sich um die Frau zu streiten. Das klingt ein wenig lahm aber Regisseur Craig Zobel ist einer, der mit Compliance einen so wunderbaren Mind-Fuck-Film hingelegt hat, dass Z for Zachariah durchaus richtig gut sein könnte  — und eben weit über diese kleine „Mann haut anderem Mann eine aufs Maul und kriegt dann die Frau“ Synopsis hinaus gehen könnte.

Quizfrage: Was passiert wenn im Film jemand sagt: “ Ja, die Monster waren schlimm aber die sind jetzt bestimmt alle tot“. Genau, die Monster kommen um die Ecke. In Extinction sind es postapokalyptische Schnee-Zombies, denn „nur“ Zombies ist einfach nicht mehr genug. Diese terrorisieren die letzten Menschen auf der Erde, die dachten sie hätten endlich ihre Ruhe. Mit dabei: zwei rivalisierende Männer, eine Frau, die „wir werden alle sterben“ sagen darf und ein Kind in einem roten Mantel.

We Are Still Here sieht aus wie ein klassischer Film aus der Abteilung „externalisierte Trauer“. Ein Ehepaar zieht in ein blutrünstiges Haus, dass sie und sogar die Seele ihres toten Sohnes in die Hölle befördern will. Die Nachbarn sind auch nicht hilfreich, denn die dienen ebenfalls dem Bösen. Diese wunderbare Metapher für den Berliner Wohnungsmarkt kommt allerdings mit einem älteren Ehepaar daher, die auf den ersten Blick aussehen, als würden sie sofort ihr Eisbein mit dem Teufel teilen und ihm noch ein ein paar Socken stricken. Aber nicht mit Mutti, Jungchen! Auch der Teufel putzt sich gefälligst die Schuhe ab bevor er reinkommt.