News

Pixar und die Animationssparte von Disney verlieren… ihren Boss.…

9. 6. 2018, Filmfreunde News, 0 Kommentare
Pixar und die Animationssparte von Disney verlieren… ihren Boss.…

John Lassetter – Foto: Manniac

Über die Anschuldigungen wegen sexuellen Fehlverhaltens von John Lassetter, dem Chef von Pixar Animation Studios, Walt Disney Animations Studios und Disney Toon Studios, hatten wir ja bereits berichtet.

Jetzt wurde bekannt, dass Lasseter nach einer vorübergehenden Pause zum Ende 2018 seinen Posten in den Studios räumt.

Schon im November 2017 hatte er sich selbst zu den Vorwürfen geäußert, Fehler eingestanden und sogar ausführlich entschuldigt.
Laut dem Hollywood Reporter handelt es sich dabei um Vorwürfe der Grabscherei, ungewollte Küsse und Kommentare zum Äußeren von Mitarbeiterinnen.

Lassetter hinterlässt eine große Lücke, war er doch treibende Kraft hinter Filmen wie „Toy Story“, „Cars“ und „Frozen“, die nun möglicherweise von Jennifer Lee („Frozen“) und Pete Doctor („Inside Out“) gefüllt werden. Wir halten euch auf dem Laufenden.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.