Features News

Rettet das Internet! – Aktionstag gegen #Article13

12. 6. 2018, Batzman (Oliver Lysiak), 0 Kommentare

Hilf mit das Internet der Kreativität zu retten. JETZT HIER INFOS wie du mit protestieren kannst gegen Artikel 13.

Könnt ihr euch ein Internet vorstellen, in dem nicht mehr Ihr entscheidet, was ihr in sozialen Netzwerken hochladen dürft, sondern nur noch große Unternehmen?

Du machst ein Selfie, aber es wird gesperrt, weil im Hintergrund ein urheberrechtlich geschütztes Plakat zu sehen ist?
Du lädst ein Vlog von einem Festival hoch, aber wegen der Musik im Hintergrund wird es gesperrt.
Du kommentierst im Blog, auf Facebook oder Twitter mit einem Screenshot eine TV-Sendung, und zack ist dein Posting gelöscht – weil irgendein Fernsehsender das nicht mag?
Du teilst seit Jahren Memes auf tumblr oder 9gag, und auf einmal sind alle gelöscht?

Die neue EU Urheberrechtsreform könnte genau dazu führen, denn am 20. Juni stimmt das Europäische Parlament über Artikel 13 ab.

Darin geht es um verpflichtender UPLOAD-FILTER für alle Social Media Plattformen, die jegliches Hochladen von urheberrechtlich geschütztem Material verhindern sollen.

Jeder Upload (auch Fotos) soll auf Urheberrechtsverstöße geprüft und ggf. gesperrt werden. Also quasi YouTubes ContentID auf Steroiden.

Die Folge kann sein, dass es nahezu unmöglich wird, kreativ mit Film- oder Games-Bildern zu arbeiten, oder auch einfach Memes zu teilen.

Nahezu keine der großen Medien berichten über Artikel 13 und die Gefahren für die künstlerische Freiheit, für Blogger oder Videomacher, die damit einhergehen. Wenn am 20. Juni für Artikel 13 gestimmt wird, könnte es für viele Kreative ein böses Erwachen geben. Das Internet wäre danach definitiv nicht mehr, wie zuvor.

Bitte helft mit, diesen Unsinn zu verhindern. Wir erleben gerade eine Zeit, in der viele Erungenschaften des freien Internets zurück gedreht werden, und gerade die Meinungs- und Kunstfreiheit bedroht ist.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.