News

Kevin Spacey Film floppt mit 126 Dollar

20. 8. 2018, Filmfreunde News, 0 Kommentare

Spacey Billionairs Boys Club

Kevin Spaceys „Billionaires Boys Club“ ist mit 126 Dollar Einnahmen am ersten Tag ein Kino-Superflop.

So richtig verwundern sollte das nicht, denn „Billionaires Boys Club“ wurde gerade mal in 8 US-Kinos gezeigt, nachdem der Film schon vor einem Monat auf VOD verfügbar war.

Diese Art von limited release wird üblicherweise vorgenommen, um Marketing-Kosten zu sparen bei einem Film, dessen Performance nicht absehbar ist. Möglicherweise hofften die Distributoren auf Mund zu Mund-Propaganda. Vielleicht hofften sie aber auch auf Skandal-Überschriften im Falle eines Superflops, damit die Leute doch noch darauf aufmerksam werden ;D

Für Kevin Spacey, dem mehrere Männer sexuelle Belästigung vorwerfen, ist dies ein weiterer Karriere-Tiefpunkt.

Mehr lesen beim Hollywood Reporter

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.