News

X-Men Star verschwunden

16. 9. 2018, Filmfreunde News, 0 Kommentare

Seit dem 1. Juli ist Fan Bingbing verschwunden, die Chinas best bezahlteste Schauspielerin ist und hierzulande besonders durch ihre Auftritte in X-Men bekannt geworden ist. Sie wurde zu einem der prominentesten Beispiele für sogenannte Ying-Yang-Verträge, also doppelte Verträge über die gleiche Rolle, von denen nur einer bei den Steuern angegeben wird. Es gab eine neue Regelung, wonach die Gagen der Darsteller max. 40% des Budgets ausmachen dürfen. Das Leben der Stars sei als Vorbild für die jüngeren Generationen ungeeignet, da es diese zu sehr auf Geld fokussieren würde. Und mit diesen Verträgen wurde diese Regelung umgangen.

Nun wurde in China ein Rating über die soziale Verantwortlichkeit von Stars herausgegeben. Während insgesamt nur die wenigsten bestanden und philantrophische Arbeit anscheinend deutlich weniger gewertet wird, als die Unterstützung von Aussagen der chinesischen Regierung, fällt auf, dass Fan Bingbing hier direkt mit 0% auf dem untersten Platz gelandet ist.

Seit ihrem Verschwinden kursieren nun verschiedene Theorien: Wurde sie festgenommen oder sucht sie in Los Angeles Asyl? Mehrere nun wieder gelöschte Artikel und Aussagen scheinen auf ersteres hinzudeuten.

Keine Kommentare

Kommentar hinterlassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.